Navigation



Zum Seitenanfang springen
SALE: bis zu 40% reduziert*
*Nur solange der Vorrat reicht.
WIR ALLE KÖNNEN UNSEREN ÖKOLOGISCHEN FUSSABDRUCK REDUZIEREN: FÜR DIE LEBENSQUALITÄT ALLER MENSCHEN HEUTE UND IN ZUKUNFT.

Der 10.000 Tage Trend ist unsere Prognose auf das Klima von Morgen. Zusammen mit wetter.com zeigen wir, mit Hilfe der Wetterdaten von Climate Analytics, welches Klima uns in 10.000 Tagen im Jahr 2050 erwartet. Dieser Ausblick macht deutlich: Nie war es dringender, umzudenken und unser Handeln zu hinterfragen. Denn jede und jeder kann heute einen Beitrag leisten, um das Klima im Jahr 2050 noch positiv zu beeinflussen. Durch viele einzelne Schritte – wie die bewusste Entscheidung für nachhaltige Kleidung.

Impact per Wear.
Die weltweite Modeindustrie zählt zu den umwelt­schäd­lichsten Industrien – ihr jährlicher CO2-Ausstoss entspricht zum Beispiel dem von Deutschland, Frankreich und UK zusammen. Darum ist die Umstellung auf nachhaltige Produktionsverfahren unerlässlich. Doch wie gut der Impact per Wear jedes Kleidungsstücks tatsächlich ist, haben auch Sie als Kundin und Kunde in der Hand. Denn diese Kennzahl setzt den ökologischen Fussabdruck der Entstehung jedes Kleidungsstücks ins Verhältnis dazu, wie oft es getragen wird. Bedeutet: Je häufiger Sie ein Kleidungsstück anziehen, umso kleiner wird sein Impact per Wear – und umso besser seine Nachhaltigkeitsbilanz.
Zur Damenkollektion Zur Herrenkollektion Zur Juniorkollektion Zur Homekollektion
REPAIR & CARE
Tipps für langlebige Lieblingsstücke.
Ob Anbau oder Design – wir tun alles, damit unsere Produkte so langlebig wie möglich sind. Dafür verarbeiten wir unsere hochwertige Naturfasern nach höchsten Qualitäts­standards. Damit Sie noch länger Freude an ihren Lieblingsstücken haben, verraten wir Ihnen hier, wie Sie diese am besten waschen, pflegen und reparieren.
Kleidung richtig pflegen

Unsere Mode schont Umwelt und Ressourcen. Darum verzichten wir auf bedenkliche Stoffe und verwenden nachwachsende, ökologische Naturfasern wie Bio-Baumwolle, Bio-Schurwolle, Leinen und Hanf.

RUNDUM NACHALTIG: UNSERE SOMMERFASERN.
Bio-Baumwolle.
Vor über 30 Jahren haben wir das weltweit erste Anbau­projekt für Bio-Baumwolle mitinitiiert - inzwischen ist sie die beliebteste Naturfaser unserer Kollektion. Warum Bio-Baumwolle nachhaltiger ist? Weil ihr Anbau im Vergleich zu konventioneller Baumwolle bis zu 91% weniger Wasser verbraucht und durch den Verzicht auf chemische Pestizide und Dünger Mensch, Tiere und Umwelt schont. Und der CO2-Ausstoss in der Produktion? Ist bis zu 46% geringer als im konventionellen Anbau!
Bio-Baumwolle für Damen Bio-Baumwolle für Herren
Leinen.
Langlebig und nachhaltig: Leinen wird aus Flachs gewonnen. Die schnell wachsende Naturfaser ist in Europa heimisch. Da sie am besten in kühlem, relativ feuchtem Klima gedeiht, erfordert ihr Anbau keine zusätzliche Bewässerung. Ein weiteres Nachhaltigkeitsplus: Mode aus Leinen hat eine lange Lebensdauer und ist biologisch abbaubar.
Leinen für Damen Leinen für Herren
Hanf.
In Sachen Ökobilanz steht Hanf auf Platz 1 der nach­haltigsten Fasern. Denn die robuste Pflanze benötigt zum Anbau nur wenig Wasser und keine Pflanzen- oder Insekten­schutzmittel. Ausserdem wächst Hanf auch auf sehr kargen Böden und alle Bestandteile sind vielseitig nutzbar. Ein weiterer interessanter Fakt: Auf der gleichen Anbaufläche produziert Hanf 250% mehr Fasern als Baumwolle und nimmt die doppelte Menge CO2 auf.
Hanf für Damen Hanf für Herren
SPAREN, SCHONEN UND SCHÜTZEN.
Was wir tun, um den ökologischen Fussabdruck minimal zu halten.