WELT-WASSERTAG

WENIGER VERBRAUCH. MEHR UMWELTSCHUTZ.

Am 22. März ist der Welt-Wassertag der Vereinten Nationen. Ein Tag, der bewusst macht, wie gefährdet die Ressource Wasser ist. Doch wusstet ihr, dass die Textilindustrie weltweit 20% der Wasserverschmutzung verursacht? Für uns der Grund, warum wir seit 45 Jahren auch beim Thema Wasser neue (Umwelt-) Standards setzen. Denn Wasser bedeutet Leben – und dem fühlen wir uns so verbunden wie der Natur.  

Nachhaltig vom Anbau bis zur Waschmaschine.

Im ganzen Prozess der Textilherstellung, Verarbeitung, Veredlung und natürlich der Nutzung spielt Wasser eine große Rolle. Bei hessnatur beginnt die Optimierung des Wassereinsatzes bereits beim Anbau. Denn unsere ökologisch erzeugten Naturfasern verbrauchen bis zu 91% weniger Wasser. Dazu verzichten wir komplett auf schädliche Chemikalien und künstliche Farbstoffe, die, in der herkömmlichen Textilproduktion eingesetzt, als industrielle Abflüsse weltweit 20% der Wasserverschmutzung verursachen1.

„Unsere Mode von heute darf nicht auf Kosten der Natur und unserer Zukunft produziert werden.” Andrea Sibylle Ebinger, CEO von hessnatur

Da wir fast ausschließlich Naturfasern verarbeiten – auch bei unseren Funktionstextilien –, könnt ihr sicher sein, auch kein Microplastik beim Waschen auszuschwemmen. Die Naturfasern sind dabei nicht nur viel besser für die Umwelt, sondern auch für eure Haut. Es lohnt sich also mehrfach, auf unsere hohen ökologischen Standards zu setzen. Als Deutschlands nachhaltigste Modemarke2 haben wir drei Ansätze entwickelt, die wir konsequent umsetzen, um auch das Wasser zu schützen. Und damit uns alle.

1. Weniger Wasser auf dem Feld und in der Verarbeitung.

Ökologischer Anbau und ein umweltschonender hochmoderner Produktionsprozess sparen Unmengen an Wasser. Wir setzen auf natürliche Bewässerung, Wasser-Recycling und besonders wassersparende Technologien. Zum Beispiel wird unser Naturdenim komplett ökologisch hergestellt. Allein der Anbau der Bio-Baumwolle spart dabei 91% Wasser und der CO2-Fußabdruck ist gegenüber herkömmlichen Jeans um 50% reduziert.

hessnatur denim Weltwassertag

NATURDENIM – Wassersparend & ökologisch

  • 91% weniger Wasserverbrauch beim Anbau der Bio-Baumwolle
  • Stark reduzierter Wasserverbrauch in der Herstellung durch modernste Waschprozesse
  • Innovative Färbeverfahren ohne bedenkliche Chemikalien

2. Verzicht auf bedenkliche Zutaten.

Wir bei hessnatur verzichten ganz bewusst auf den Einsatz von Schadstoffen oder bedenklichen Verfahren – ganz im Gegensatz zur „normalen“ Herstellung. Denn bei konventionellen Textilien werden meist schon beim Anbau Pestizide und chemische Düngemittel eingesetzt4. Dazu kommen zahlreiche bedenkliche Chemikalien in der Verarbeitung, wie z.B. beim Färben und Imprägnieren. Diese gelangen über meist ungeklärte Abwässer ins Grundwasser und damit in unser Ökosystem. Zudem sind Restmengen oft noch im fertigen Produkt nachweisbar, wo sie direkt mit unserer Haut in Berührung kommen.

 

Um dies auszuschließen, setzen wir mit unserem eigenen hessnatur Standard sowie mit dem GOTS-Zertifikat höchste ökologische Standards und verwenden ausschließlich schadstoffgeprüfte Zutaten. Das schützt nicht nur uns, sondern auch die die Gesundheit der Menschen in der Produktion – ein weiterer Aspekt, der uns am Herzen liegt. Besser für die Umwelt, besser für uns alle.

3. Reine Natur: Kein Mikroplastik im Abwasser.

Mikroplastik ist mittlerweile ein riesiges Problem. Laut einer Untersuchung des BUND, stammen 35% des im Meer gefunden Mikroplastiks aus Kunststofftextilien4. Die mikroskopisch kleinen Kunststoffteilchen werden jedes Mal beim Waschen von Kleidung mit synthetischen Fasern und/oder chemischen Imprägnierungen freigesetzt5. Sie gelangen damit ins Abwasser, ins Ökosystem und leider auch in den menschlichen Körper.

 

Dagegen haben wir etwas: Denn unsere Mode ist zu 99,6% plastikfrei. Das geht auch bei Funktionskleidung richtig gut. So bestehen z.B. unsere innovativen Nature Shell Jacken ausschließlich aus Bio-Baumwolle und sind ökologisch imprägniert. Und bei unserer Fleece-Kleidung setzen wir ebenfalls nur auf reine Naturfasern wie Bio-Baumwolle und Bio-Schurwolle, die natürlich wärmen. Zusätzlich hat Wolle den Vorteil, sich selbst zu reinigen und muss deutlich seltener gewaschen werden – ein weiteres Plus für die Natur.

Was bedeutet der Welt-Wassertag also für uns als Erfinder von Fair Fashion? Er zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind, dass wir mit unserer ökologischen und wassersparenden Produktion von Mode richtig liegen. Er bedeutet aber auch, dass wir uns nicht auf Erreichtem ausruhen, sondern immer weiter daran arbeiten, Ressourcen zu schonen und die Natur zu respektieren und zu schützen. Das machen wir seit 45 Jahren so und bleiben jeden Tag dran. Für unsere Natur und für euch als unsere Kundinnen und Kunden. Denn wir alle sind es wert.

 

 

 

 

1http://www.bmz.de/de/mediathek/publikationen/reihen/infobroschueren_flyer/infobroschueren/Materialie295_textilbuendnis.pdf

2 hessnatur ist laut Facit Verbraucherstudie 06/2019 Deutschlands nachhaltigste Modemarke

3 25% der weltweit eingesetzten Insektizide und 10% der Pestizide entfallen auf die Textilindustrie. https://www.umweltbundesamt.de/themen/wirtschaft-konsum/industriebranchen/textilindustrie#die-textilindustrie-in-deutschland

4 https://www.bund.net/fileadmin/user_upload_bund/publikationen/meere/meere_mikroplastik_aus_textilien_faltblatt.pdf

Einer Studie des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik zufolge werden in Deutschland allein durch das Waschen 77 Gramm Mikroplastik pro Person und Jahr freigesetzt.

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die Datenschutz-Information habe ich vor Abgabe des Kommentars zur Kenntnis genommen.

Wir verwenden Google reCAPTCHA, um die Kommentarfunktion vor Missbrauch zu schützen. Klicke hier, wenn Du damit einverstanden bist. Wenn nicht, kannst Du uns Deine Kommentare gern per Mail an dialog@hess-natur.de schicken.

Zum Seitenanfang springen
x
Immer auf dem neusten Stand bleiben

Erlauben Sie uns, Ihnen Nachrichten über den Browser zu senden und kommen Sie in den Genuss von zeitlich begrenzten Aktionen und aktuellen Informationen aus der hessnatur Welt!

The hessnatur magazine is currently only available in German.