Bio-Baumwolle

Das Malvengewächs ist eine wärme- und wasserliebende Pflanze. Baumwolle (Gossypium) wird in tropischen bis subtropischen Ländern angebaut. Der sogenannte Baumwollgürtel erstreckt sich von China und Indien, über die Türkei, Zentralafrika bis nach Zentralamerika und den Süden der USA. Acht bis zwölf Monate braucht die Baumwolle bis sie erntereif ist. Die Fasern wachsen in Kapseln, die nach der Reife geerntet und in einem maschinellen Prozess in Baumwollsamen  und Baumwollfasern getrennt werden. Diesen Arbeitsschritt nennt man Entkernen oder Ginning.  Die gewonnenen Baumwollfasern haben eine Länge von rund 15 bis 50mm. Nach dem Entkernen wird die Baumwolle in Ballen von ca. 220 kg gepresst. Der Samen wird zur Ölgewinnung verwendet. Die Baumwollfasern werden nach international gültigen Standards in ihrer Qualität beurteilt und sortiert. Je länger und feiner die Baumwollfasern sind, desto höher wird ihre Qualität bewertet. Die natürliche Farbe der Baumwollfaser kann zwischen cremig-weiß bis schmutzig-grau liegen. Baumwolle ist eine der wichtigsten Rohstoffe für die globale Textilindustrie.  Die Baumwollfaser nimmt ca. 30 % am Weltfasermarkt ein. Davon wird unter 1 % kontrolliert biologisch angebaut. Im Zusammenhang mit dem konventionellen Baumwollanbau werden schwerwiegende Folgen für Mensch und Umwelt diskutiert. Insbesondere  die Verwendung von gentechnisch verändertem Saatgut, der hohe Einsatz von Pestiziden und der Wasserverbrauch im Anbau.

Unser Beitrag

hessnatur setzt sich seit vielen Jahren für den Einsatz und den Anbau von kontrolliert biologischer Baumwolle ein. Heinz Hess war Anfang der 90iger Jahre Mitinitiator des weltweit ersten Anbau Projektes für kontrolliert biologische Baumwolle.  Heute sind bei hessnatur alle Artikel aus 100% Baumwolle aus kontrolliert biologischer Baumwolle gefertigt. Und auch bei den Fasermischungen wird der Anteil an kbA Baumwolle stetig gesteigert. Materialien mit einem Faseranteil von über 30% Baumwolle müssen nachweisbar aus 100% kontrolliert biologischem Anbau stammen. Der Anteil an Baumwolle am Gesamtfaserverbrauch von hessnatur liegt bei ca. 62%. Um sicher zu gehen, dass die Ansprüche von hessnatur eingehalten werden, wird auf eine detailgenaue Dokumentation geachtet. Jeder hessnatur Lieferant belegt die Faserqualitäten mit entsprechenden Zertifikaten.

Schon gewusst...

• Baumwolle ist ein nachwachsender Rohstoff und kompostierbar
• nach Schätzungen sterben weltweit pro Jahr 20.000 Menschen an Pestizidvergiftung in der Landwirtschaft (Quelle: WHO)
• mit dem Kauf eines einzigen Baumwoll-T-Shirts aus biologischer Baumwolle bewahrt man rund 7m² Anbaufläche vor Pestiziden und Kunstdünger (Quelle: Umweltinstitut München e.V.)
• Der konventionelle Baumwollanbau für ein einziges T-Shirt verbraucht bis zu 2000 Liter – mehr als zehn Badewannen voll. (Quelle: Umweltinstitut München e.V.)
• Bio-Baumwolle erzielt im Anbau einen 20% höheren Preis als konventionelle Baumwolle (Quelle: Die Verbraucher Initiative e.V.)

Unsere Lieblingsstücke aus reiner Baumwolle

Hier werden passende Produkte geladen


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen
x

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt mit unseren Kollegen aus der Kundenbetreuung chatten und sich über soziale faire Textilien informieren.

Jetzt chatten