Wasteless X-Mas

Geschenke verpacken

Das Weihnachtsfest rückt näher und schon laufen wieder Menschen mit dicken Rollen von bunt bedrucktem Papier durch die Innenstädte. Man kann den großen Haufen gebrauchten Geschenkpapiers nach der Bescherung schon förmlich vor sich sehen – die pure Verschwendung und für die Umwelt ein zusätzliches Problem.

Zeit also für die dritte Folge unserer Wasteless-Blogreihe, wie ihr weiter ganz nachhaltig die schönste Zeit des Jahres gestaltet und eure Geschenke nicht nur liebevoll, sondern auch eindrucksvoll und vor allem völlig abfallfrei verpackt. Wir zeigen, dass Zero Waste praktisch und auch noch originell sein kann.

Am wunderbaren Adventskalender in Folge 1 habt ihr es vielleicht schon gesehen: Socken sind neben einem klassisch kuscheligen Geschenk auch noch eine besonders gute Verpackung. Ein Paar kuschelige Wollsocken aus Bio-Merino und Leinen, Stricksocken oder Wandersocken kann dazu jeder gut gebrauchen bei diesen Temperaturen da draußen. So wird’s gemacht:

Wasteless X-Mas by hessnatur

Die Socken-Verpackung.

Bastelanleitung für Wasteless Weihnachtsdeko

Step 1: Alles, was ihr braucht sind Paketschnur aus Naturfaser, zwei Socken und passende Anhänger – da haben wir was für euch vorbereitet.

Step 2: Das Strumpfbein etwas umklappen.

Step 3: Das Geschenk vorsichtig hineinschieben.

Step 4: Den Strumpf oben mit der Paketschnur zubinden und das Fußteil unten einstülpen.

Step 5: Einen Anhänger mit Namen versehen und befestigen.

Step 6: Fertig sind die schön dekorierten Geschenke, denen sicher nicht kalt wird.

Für die Kleinsten haben wir hier übrigens einen feinen Langarm-Body aus Bio-Merinowolle mit Seide verpackt und für die Großen Gürtel, Handschuhe und Mützen.

Hier werden passende Produkte geladen

Die Hemd- oder Blusenverpackung.

Wasteless X-Mas by hessnatur

Auch bei diesem Vorschlag ist die Verpackung selbst schon ein unwiderstehliches Geschenk auf den zweiten Blick. Ausgesuchte Hemden und Blusen sehen als Verpackung genauso toll aus, wie später angezogen. Schaut euch zum Beispiel die bunte Jersey-Bluse mit Schluppe an, die smart casual Bluse aus reiner Bio-Baumwolle oder die gemusterte Shirtbluse aus weich fallendem Modal. Die Herren freuen sich sicher über ein cooles Jeans-Hemd oder die grafisch gemusterten Slim Fit Hemden. Mit einem haben wir euch eine kleine einfache Anleitung fotografiert:

Bastelanleitung für Wasteless Weihnachtsdeko

Step 1: Das Hemd ausgebreitet hinlegen und das Geschenk mittig darauf platzieren.

Step 2: Den oberen Hemdteil darüber schlagen.

Step 3: Jetzt das Seitenteil mit dem Ärmel gerade darüber legen, am inneren Ärmelrand festhalten und den Ärmel um 90° in die Länge umschlagen.

Step 4: Jetzt den zweiten Ärmel darüber legen, am Ärmelrand festhalten und zur anderen Längsseite genauso umschlagen.

Step 5: Alles festhalten, das „Päckchen“ umdrehen und die Ärmel hübsch verknoten.

Step 6: Voilà, noch einen unserer Geschenkanhänger daran befestigen, fertig.

Apropos Geschenkanhänger: Wir haben für euch einige schöne Exemplare vorbereitet, die ihr hier einfach downloaden könnt. Dann noch ausschneiden, beschriften oder bemalen und am Geschenk befestigen. Noch schöner sieht das aus, wenn ihr einen Zweig aus der Natur mit dran bindet – eure Fantasie hat da sicher keine Grenzen.

Nussschalen-Geschenk

An Weihnachten schlagen die Herzen auch bei kleinen Schmuckstücken immer höher. Und natürlich sollen auch diese besonders und dabei besonders umweltfreundlich verpackt sein. Wir sind in diesem Fall echte Fans von Walnussschalen. Wenn ihr dazu noch mit dem Locher einige „Schneeflöckchen“ macht, rieselt es sogar unterm Baum. Vielleicht hat eins der Kinder auch einen Sternchenlocher. Und sieht so ein kleines Schleifchen nicht entzückend aus?

Geschenkboxen aus Altpapier.

Ja, wir geben zu, auch ein hessnatur Katalog ist irgendwann nicht mehr ganz aktuell, dann aber noch lange kein Fall fürs Altpapier. Denn aus ihm kann man noch passende Boxen basteln. Und das geht so: Ihr braucht für eine recht stabile Box acht quadratische, gleichgroße Papiere und etwas geschickte Finger.

Step 1: Faltet die obere Kante eines Blattes auf die untere Kante, dann wieder auffalten. Dann die rechte auf die linke Kante und auch wieder auffalten.

Step 2: Jetzt das Blatt diagonal falten und wieder auffalten. Sprich: Rechte untere Ecke auf die linke obere. Dann die rechte untere Ecke zum Mittelpunkt falten.

Step 3: Anschließend die obere Kante zum Mittelfalz falten, dem späteren Rand der Schachtel. Mit einem Finger unter die Mitte der Unterkante fahren (sie steht bereits durch den senkrechten Knick etwas nach oben) und diese zur Mitte der linken Kante bewegen. Dabei richtet sich der Schachtelrand auf, der erste Schachtelteil ist geschafft. Toll.

Step 4: Wenn ihr die Faltlinien jetzt noch etwas exakter nacharbeitet, passen alle Teile später besser ineinander. Wenn alle acht Teile wie oben fertiggestellt sind, werden sie zusammengesetzt. Dafür die rechte Kante eines Schachtelteils in die linke Seite eines zweiten Teils hineinschieben.

Step 5: Ein drittes Teil jetzt in das vorhergehende hineinpassen. Beim vierten Teil wird es etwas knifflig: Erst das vierte in das dritte Teil hineinschieben, dann das erste Teil in das vierte. Das geht am besten, wenn alle Teile noch nicht ganz zusammengeschoben sind. Wenn jetzt alle vier Teile am richtigen Platz sind schieben, ein bisschen ruckeln und dann sollte alles perfekt ineinander passen.

Step 6: So jetzt noch die anderen vier Schachtelteile so zusammensetzen und dann habt ihr ein Ober- und ein Unterteil – wobei es egal ist, was was wird. Sucht einfach das schönste Muster aus wie es euch passt. Deckel und Unterteil dehnen sich etwas beim Schließen und passen immer.

Bastelt so viele Schachteln wie ihr schön findet und Lust habt. Je größer die Ausgangsblätter desto größer die Schachteln. Die Kantenlänge der fertigen Schachtel ist immer halb so groß wie das ursprüngliche Papierformat, die Höhe etwa ein Viertel.

Wenn Ihr also mal wirklich große Papiere zur Weiterverwertung habt, könnt ihr daraus auch schöne Boxen für den Schreibtisch basteln, für Liebesbriefe oder Schmuckkästchen oder was auch immer euch gefällt.

Nachhaltigkeit, Umweltschutz und bewusster Konsum sind nämlich alles andere als langweilig und beschränken sich nicht nur auf Weihnachten. Aber da freuen wir uns jetzt natürlich alle besonders drauf, wenn die Augen der Kinder leuchten, die Erwachsenen sich freuen und auch nach der Bescherung einfach alles immer noch weihnachtlich festlich aussieht. Hier findet ihr übrigens auch DIY-Wasteless-Dekoideen für die Festtage.

In diesem Sinne: Bye bye Müllberge – hallo Feiertage, ihr dürft kommen!

Portofrei

*
Code:
ADVENT18
Zum Online-Shop

*Gilt nur in Verbindung mit Ihrem Aktionscode: ADVENT18. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen. Keine Auszahlung möglich. Gültig bis 26.12.2018.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
  • martin ,

    hallo hess,
    gibts auch irgendwo eine anleitung für die deckel zu den schachteln, die ich mir gerade aus einem stück zeitungspapier gefaltet habe?

    Antworten
    • hessnatur ,

      Lieber Martin, die Schachteln kann man ganz ohne Deckel verwenden. Falls Du einen Deckel dazu basteln möchtest, sollte die dazu passende Schachtel einfach etwas größer sein. Man kann sie dann zusammen stecken.
      Herzliche Grüße, Dein hessnatur Serviceteam

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die Datenschutz-Information habe ich vor Abgabe des Kommentars zur Kenntnis genommen.

Zum Seitenanfang springen
x

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt mit unseren Kollegen aus der Kundenbetreuung chatten und sich über soziale faire Textilien informieren.

Jetzt chatten