Polyamid

Polyamid gehört zu den synthetischen Chemiefasern. Den Hauptrohstoff zur Erstellung der Fasern liefert Erdöl. Als Ausgangsstoffe dienen Hexamethylendiamin und Adipinsäure. Das geschmolzene Polymer wird durch die Löcher der Spinndüse gepresst und danach um ein Vielfaches verstreckt. Bei der Herstellung von Adipinsäure kann Lachgas (Distickstoffoxid) frei werden, das zu den Treibhausgasen mit einem Anteil von etwa fünf Prozent gezählt wird. Seine Zugfestigkeit, Dehnung und Elastizität ist sehr hoch. Die Feuchtigkeitsaufnahme ist sehr gering und die Lichtbeständigkeit schlecht.

Unser Beitrag

Polyamid wird bei hessnatur in der textilen Fläche nicht eingesetzt.


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen
x
Immer auf dem neusten Stand bleiben

Erlauben Sie uns, Ihnen Nachrichten über den Browser zu senden und kommen Sie in den Genuss von zeitlich begrenzten Aktionen und aktuellen Informationen aus der hessnatur Welt!