Navigation

Mein Warenkorb (0)
Ihr Warenkorb enthält noch keine Artikel.
Mein Merkzettel (0)
Ihr Merkzettel enthält noch keine Artikel.
Mein hessnatur


Neu bei hessnatur?
Zum Seitenanfang springen
hessnatur verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
FAIR FASHION seit 1976
Textillexikon - Bio Stoffe und Öko Materialien
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Ä
Ö
Ü
 
M
Merinowolle

Man unterteilt die Schafrassen nach dem Charakter der Wolle. Die feine Merinowolle, die mittelfeine bis kräftige Cheviotwolle und die Crossbredwolle, die eine Kreuzung zwischen Merino- und Cheviotwolle ist. Merinowolle ist aufgrund ihrer Feinheit und Weichheit die feinste Schafwollqualität. Sie zeichnet sich durch besondere Gleichmäßigkeit, Elastizität und Leichtigkeit aus. Daher ist sie ideal geeignet für Unterwäsche und Ganzjahresartikel. Die Spanier züchteten aus den feinwolligen Schafen des Kaukasus und den Höhenschafen aus Afrika das spanische Merinoschaf. Bis Mitte des 18. Jahrhunderts war eine Ausfuhr des Merinoschafes verboten. Spanien besaß über Jahrhunderte das Monopol der feinen Wolle. Heute leben Merinoschafe in großer Zahl in Australien und Südamerika. Australien ist der wichtigste Lieferant für Merinowolle.
Bei hessnatur stammt ein steigender Anteil an Merinowolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung und kann heute in so feinen Ausspinnungen verstrickt werden, dass feine Ganzjahres-Modelle daraus entstehen.

Merino
Merino