Alpaka

Die zur Familie der Lamas gehörenden Alpakas sind in den Anden Südamerikas zu Hause. Sie leben in Herdenverbänden in Höhen von 3.000 bis 5.000 Meter. Ihr dichtes Fell lässt sie Temperaturen von bis zu minus 20 Grad aushalten.

Das Alpaka kennzeichnet sich durch ein dichtes, seidiges, glänzendes Fell. Die Farbpalette umfasst ca. 20 verschiedene Farbstellungen. Sie reicht von weiß, sandfarben, braun bis grau.

Jährlich werden die Tiere per Hand geschoren. Pro Tier gewinnt man ca. 2,5-3kg Rohwolle. Diese Wollfasern werden streng nach Feinheit, Farbe und Faserlänge sortiert. hessnatur unterscheidet in:

• Royal Alpaka: < 19 Mikron

• Baby Alpaka: 20 – 21,9 Mikron

• Super-Fein Alpaka: < 26,5 Mikron

Der Faserdurchmesser wird gemessen in Mikrometer (1 Mikron = 0,001 Millimeter). Ein menschliches Haar hat durchschnittlich 75 Mikron.

Alpakawolle – Luxus aus den Anden. Diese Tierhaare werden auf Grund ihrer Feinheit und Exklusivität als Edelhaare bezeichnet. Dazu zählen z.B. auch Kamel, Kaschmir und Yak. Sie haben in der Gesamtheit einen Anteil von 0,5 % aller weltweit produzierten Tierhaare. Und werden damit  – im Vergleich zur Schurwolle – in sehr geringen Mengen gehandelt.

Alpakaqualitäten, die zusätzlich als kontrolliert biologische Tierhaltung (kbT) zertifiziert sind,  stehen nicht ausreichend zur Verfügung.

In ihren Eigenschaften haben die Edelhaare im Vergleich zur Schurwolle  einen weicheren, fließenderen Fall, verbunden mit einer eleganten Optik. Feinheit, Weichheit und Leichtigkeit der Edelhaare vermitteln ein angenehmes Tragegefühl.

Unser Beitrag

Um herausragende Qualitäten bereitstellen zu können, setzt sich hessnatur seit über 20 Jahren für den Erhalt des einzigartigen Kulturgutes der Alpakazucht ein. Im Unternehmen beträgt der Anteil an Alpaka am Gesamtfaserverbrauch ca. 1%. Das gesamte hessnatur Alpaka Angebot kommt aus Peru. Alle Arbeitsschritte, von der Rohstoffgewinnung bis zum fertigen Modell finden dort statt. Matthias Hess, der Sohn des Firmengründers, lebt mit seiner Familie in Peru und stellt persönlich das hohe Qualitäts- und Verarbeitungsniveau für hessnatur sicher. Grundsätzlich wird diese Tierfaser für hessnatur Produkte so verarbeitet, dass alle von der Natur gegebenen Fasereigenschaften erhalten bleiben.

Schon gewusst...

• Alpakawolle ist ein nachwachsender Rohstoff und kompostierbar

• aktuell bezieht hessnatur seine Alpakafasern von 90 Hirtenfamilien aus dem Süden Perus

• für einen Damenpullover werden ca. 350 Gramm Alpakawolle verwendet

Unsere Lieblingsstücke mit Alpaka Wolle

Hier werden passende Produkte geladen


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen
x

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt mit unseren Kollegen aus der Kundenbetreuung chatten und sich über soziale faire Textilien informieren.

Jetzt chatten