#wirzuhause

Tipps für die gemeinsame Familienzeit inklusive Gewinnspiel

Bleibt ihr auch Zuhause und habt eure Kinder bei euch? Uns geht es genauso. Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Homeoffice und haben jetzt zwei Wochen Erfahrung, wie sich mit ein bisschen Kreativität die Situation am besten organisieren lässt. Diese Ideen möchten wir gerne heute und in den nächsten Wochen regelmäßig mit euch teilen und freuen uns auf euren tollen Input in den Kommentaren. Was macht ihr zusammen? Basteln? Malen? Lustige Briefe an die Oma schreiben? Je mehr wir zusammen bekommen, desto besser können wir unseren Kleinen Freude bereiten und am Abend hoffentlich alle denken: „Das haben wir doch heute ganz ordentlich gemeistert“. Und die Kinder wie wir gehen mit einem guten Gefühl ins Bett. Unter allen, die ihre Ideen hier in den Kommentaren teilen, verlosen wir fünf Walkoveralls aus reiner Bio-Merinowolle für die Zeit draußen. Denn der Frühling lockt und wir wollen ihn zusammen genießen.

Macht mit und gewinnt einen von fünf Walkoveralls aus reiner Bio-Merinowolle.

Auch wenn es in dieser besonderen Zeit wichtig ist, zu Hause zu bleiben, lockt uns die Frühlingssonne und die frische Luft in den eigenen Garten oder zu einem kurzen Spaziergang in den Wald. Hier können die Kinder die Welt entdecken. Gut eingepackt in unseren Dauerbrenner, den Walkoverall.

Die Merinowolle aus 100 % biologischer Tierhaltung hält die Kleinen schön warm ohne sie zu überhitzen. Ein kleiner Fleck vom Toben? Kein Problem, einfach im trockenen Zustand ausbürsten. Waschen? Nicht nötig, lüften reicht. Für die ganz Kleinen, die noch im Tragetuch sind, haben wir noch extra Klappbündchen für warme Hände und Füße integriert. Damit das Leben immer bunt bleibt, gibt es den Overall in vielen Farben zu gewinnen. Zum Beispiel in dem schönen Kiwi-Grün, das gerade jetzt perfekt in die Natur passt. Und zu euren kleinen Abenteurern.

Unsere ersten Ideen, wir freuen uns auf eure.

Von morgens bis abends die Kinder Zuhause. Auch wenn es herausfordernd ist, ist es doch eine große Chance, wie wir als Familien näher zusammenrücken können. Die Mütter und Väter von hessnatur haben schon einmal angefangen und Ideen gesammelt, was Kindern Spaß macht und die Stimmung hebt. Lasst euch inspirieren.

 

  • Aus natürlichen Materialien schöne Dinge basteln
  • Mit den Kindern einen Fitness-Parcour in der Wohnung aufbauen
  • Briefe schreiben
  • Bilder malen für die eigenen Großeltern oder Altersheime
  • Slow Fashion mit Kindern Zuhause: einfache Nähideen für die Kleinen
  • Gärtnern und Stecklinge ziehen
  • Alte Spieleklassiker wieder entdecken
  • Ostereier mit Pflanzenfarbe färben
  • Mit den Kindern Modenschau machen und schauen, welche Sachen zu klein sind und weitergegeben werden können

 

Jetzt seid ihr gefragt: Was für Anregungen habt ihr? Wie habt ihr die Kinder in den letzten beiden Wochen unterhalten und ihnen damit geholfen, die Welt immer bunt zu sehen? Bitte schreibt eure Tipps in die Kommentare, daraus können wir dann alle schöpfen. Und nicht vergessen: Wir verlosen unter allen, die mit einer Idee kommentieren, einen von fünf Walkoveralls. Also, los geht’s, macht mit!

 

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
  • Wyatt & Marisa ,

    Wir bemalen die Fenster mit Fingerfarbe, Basteln Osteranhänger aus kaltem Porzellan, backen viel Kuchen (ohne Mehl) und heute haben wir Blumensamen geholt und werden diese einpflanzen.

    Antworten
    • agnes ,

      Wir sind so viel es geht draußen – zum Glück haben wir einen Schrebergarten!
      Außerdem malen wir ganz viel mit Aquarellfarben, bauen die Holztiere auf oder lesen Bücher!

      Antworten
    • Moni ,

      Wir bemalen Eier mit naturfarben, Pflanzen samen in die Erde, spielen Verstecken! Lesen Geschichten vor, Malen puzzeln! Kochen jeden Tag frisch zusammen mit den Kids. Spielen Bauklötze nach farbe sotieren! Lg das bester draus machen

      Antworten
    • Natascha ,

      Wir verbringen ganz viel Zeit im Wald mit den Kindern, legen ein Hochbeet für Groß und Klein im Garten an, fahren Laufrad und basteln die ersten Osterkarten 🙂
      Dazwischen lesen wir Ostergeschichten oder spielen Gesellschaftsspiele, malen Bilder mit Funkel-Glitzerfarben (Fingerfarbe) und bauen Holztürme.

      Antworten
    • Maren ,

      Wir haben an den Osterhasen einen Brief geschrieben und an alle Familienmitglieder bunte Osterpost verschickt 😉

      Antworten
    • Christof ,

      Wir bewegen uns viel an der frischen Luft, fahren Fahrrad und bauen Beete für die Kinder. Drinnen basteln wir für Ostern Karten und salzTeig.

      Antworten
    • Simone Becker ,

      Aus Haushaltsgegenständen eine Kugelbahn bauen oder aus Lego Duplo auf einer Platte ein Lanyrinth für eine Murmel

      Antworten
    • Jessica Ochsenbauer ,

      Hallo, mit meinen beiden Kids 3 und 7 backen wir heute einen persischen Karotten Kuchen und genießen die gemeinsamen Tage. Viel Sport hilft auch für gute Laune und Abwechslung und vieeel mehr Kuschelzeit, ist doch super oder? Gruß Jessica

      Antworten
    • Mari ,

      Wir versuchen bei dem super Wetter viel Zeit an der frischen Luft zu verbringen! Spazieren, im Wald Tippis bauen und den Garten aufpäppeln!

      Antworten
    • D I ,

      Wir haben aus alten Umzugskartons ein Spielhaus gebastelt und mit Wasserfarben angemalt.

      Antworten
    • Christina ,

      Wir basteln zum Beispiel Boote aus Eierkartons und Klopapierrollen, bauen viel mit Lego und malen bunte Bilder. Und gehen raus an die frische Luft so viel wie es geht!!

      Antworten
    • Sabine ,

      Da Ostern ansteht, machen wir aus Salzteig Ostereier zum aufhängen, Osterhasen und andere deko sachen, daa unser jüngster gerade 19 Monate mit machen soll darf er dann mit Fingerfarben malen.
      Knete selber machen…
      Bleibtt gesund und ganz tille Ostern wünsch ich euch

      Antworten
    • Bianca M. ,

      Wir haben aus Salzteig Ostereier gemacht, ein neues Türschild, wir haben Sonnenblumen angepflanzt und sind, wenn es schön ist, den ganzen Tag im Garten um zu schaukeln oder einfach nur um die Natur zu genießen

      Antworten
    • Lena ,

      Wir sind viel draußen im Garten unserer Vermieter, den wir zum Glück mitbenutzen dürfen. Dort wird getobt und mit der Katze gespielt, und allerhand entdeckt. Drinnen sind Bücher am beliebtesten.

      Antworten
    • Simone Gsell ,

      Wir werden auch Eier ausblasen und färben, Osterdeko herstellen wie Hasen aus Klopapierrollen und wir malen viel und bauen mit Bausteinen und kochen viel mit der Spielküche

      Antworten
    • Isabel ,

      Viel basteln und sehr gerne backen, das ist auch noch lecker 🙂
      Einen Spaziergang mit einer kleinen Schnitzeljagd verbinden und dieses Jahr bestimmt auch Eier im Wald suchen bei einem gemeinsamen Ausflug.

      Antworten
    • Katharina ,

      Wir haben vor 3 Wochen erstmal das Laufen gelernt und gehen gemeinsam mit dem Hund 1x am Tag spazieren (die anderen Male gehe ich alleine). Das findet er sehr interessant. Ansonsten tobt er vom Zimmer zum Zimmer . Ganz cool findet er mein E-Piano, seine Bauklötze und Büüücher. Ich lese ihm sehr sehr viele Bücher vor (haben viele vererbt bekommen :D).

      Eine schöne Osterzeit wünsche ich allen. Bleibt alle gesund und geht bitte immer nur alleine einkaufen, wenn möglich.

      Antworten
    • Angelika ,

      Wir machen essbare Knete, Mehlbad und Slimy selbst. Morgen mache ich letzteres in der Badewanne und Verstecke die badetierchen drinnen. So hat mein kleiner (20 monate) was zu tun und ich die sauerei nur im Bad 😉

      Antworten
    • melB ,

      Osterhasen backen und verzieren. Eignen sich auch prima als Geschenk für Oma & Opa.

      Antworten
    • Patrizia ,

      Hallo,
      Meine Tochter wird in 2 Tagen 2 und sie ist es, die gerade sagt wo’s lang geht. Sie weiß genau was sie will. Ob schaukeln, Trampolin springen oder alleine die Küchenzeile hochklettern um sich ne Banane zu holen…
      Ich bin sozusagen (nur) die Begleitperson (oder der Tragesel…)
      Oft ist das auch mit viel Warten verbunden.
      Aber wir haben ja jetzt Zeit… 😉

      Antworten
    • Melina ,

      Wir haben das große Glück einen Garten zu haben. Dort haben wir in den letzten Tagen 2 Bäume gepflanzt, viele Bienenfutterblumen, Regenwürmer gerettet, Rehe und Hasen beobachtet und mit den neuen Nachbarn Freundschaft geschlossen. Wir basteln Osterfensterbilder, backen Waffeln ohne Kuhmilch, Papa baut Duploerfindungen wie kein Zweiter und wir meistern einen Indoorparcour im Wohnzimmer. Höhlen aus allen beweglichen Gegenständen mit vielen Kuschelkissen drin wurden auch schon auf und abgebaut ^^.

      Antworten
    • Janina F. ,

      Zum Glück ist ja der Frühling da 🙂 wir gehen viel raus, entweder in den Wald, an den Bach oder einfach in unseren Garten (den wir gerade jetzt umso dankbarer schätzen). Mit unserer Katze zusammen und den vielen Frühblühern macht das viel Freude 😀 morgen entscheiden wir immer in einem Morgenkreis gemeinsam, was wir unternehmen wollen und abends erzählt dann jede/r vom persönlichen Highlight. Das gibt uns Struktur und schweißt uns auf neue und schöne Art zusammen.
      Lg Janina

      Antworten
    • Steffi ,

      Wir verbringen ganz viel Zeit im Garten. Und wenn es das Wetter Mal nicht zulässt backen wir Leckeres für Ostern, Kneten, Malen oder Basteln.

      Antworten
  • Lisa ,

    Wir haben im wald bärlauch gesammelt, gebastelt, frühjahrsputz angefangen, porzellaneier gebastelt, getanzt, im garten gespielt und gekuschelt. Dankbar für die gemeinsame zeit❤

    Antworten
    • R. Mangels ,

      Mein Sohn ist eigentlich gerade in der Eingewöhnung bei der Tagesmutter, damit starten wir in ein paar Wochen neu. Bis dahin nutzen wir die Familienzeit Zuhause. Wir spielen im Sandkasten, schreiben Post an die Großeltern, sähen Gemüse und bauen Türme mit den Holzbausteinen.

      Antworten
    • Brigitt ,

      Wir bauen zu Hause einen Krabbelparcours auf mit Tunneln, Dingen zum Drüberkrabbeln, verschiedene Untergründe und denken uns jeden Tag neue Spiele aus. Wir basteln neues Spielzeug und genießen die gemeinsame Zeit.

      Antworten
  • Kati ,

    Bunte Fensterbilder malen mit Fingerfarbe oder Bilder mit Transparentpapier für das Fenster gestalten. Sieht von innen und außen toll aus #andratuttobene#

    Antworten
  • Isi ,

    Meine Kinder lieben Schüttspiele jeder Art. Entweder mit Linsen oder Reis in einer Wäschewanne oder flachen Kiste, mit Wasser in der Badewanne oder mit Sand im Garten. Einfach verschiedene Gefäße und Löffel bereitlegen und losspielen. Spielzeugbagger und kleine Tierfiguren bringen auch Abwechslung in den Spielverlauf.

    Antworten
  • Kristina Kaczenski ,

    Fingerfarben, viele Bücher lesen, verstecken spielen, fangen, tanzen, Musik hören, Bobbycar fahren

    Antworten
  • Janine ,

    Ich betreue aktuell meinen Sohn zu Hause. Wir sind sehr kreativ – basteln Osterkörbchen und Fensterbilder, malen Bilder für die Omas und Opas, spielen Brettspiele und Puzzeln 🙂 Außerdem binde ich ihn mit ins täglich kochen ein, daran hat er auch viel Spaß!

    Antworten
  • Ari ,

    Wir haben aus Salzteig Knete gemacht und mit Lebensmittelfarbe gefärbt…… außerdem freut sich der Zwerg unfassbar über Seifenblasen

    Antworten
  • Anna Fenzl ,

    Kleine Figuren einfrieren und dann aufklopfen lassen oder in der Badewanne auftauen lassen

    Antworten
  • Guelsima ,

    Wir haben sensorische Wandelemente gebastelt für die Spielecke. Unsere Tochter bald 12 Monate ist sehr begeistert davon. Zu entdecken gibt es viele verschiedene Farben und Stoffe.

    Antworten
  • Pia ,

    Wir machen den Balkon für unseren ersten gemeinsamen Frühling fit, inklusive kleiner Gemüse- und Kräuterbeete zum späteren Ernten. Das bereitet Spaß und Vorfreude

    Antworten
  • Elisa ,

    Wir lesen sehr viel, hören Musik am liebsten Markus Reyhani – die Lieder kann man auch als Erwachsener lange hören. Am Wochenende werden wir Ostergrüße basteln

    Antworten
  • Sarah ,

    Wir genießen die Ruhe zusammen, Puzzlen, Basteln mit Bügelperlen, haben das Kinderzimmer umgeräumt und nähen schon für das Geschwisterchen, das bald zu uns kommt.

    Antworten
  • Nina ,

    Mit Decken und Kissen eine Höhle bauen und dann gemütlich mit einer Taschenlampe Bücher anschauen und lesen 🙂

    Antworten
  • Carina ,

    Unser Sohn oder erst 7 Monate alt. Wir nehmen uns jetzt noch mehr Zeit zum kuscheln, spielen ihm Lieder auf der Gitarre vor, tanzen im Wohnzimmer, schauen im Haus und im Garten alles ganz genau an. Er geniesst es sichtlich, dass er Mama und Papa jetzt beide daheim hat. Außerdem kochen wir jeden Tag leckere Sachen und er probiert begeistert.

    Antworten
  • Jennifer ,

    Wir malen und basteln für alte Menschen die derzeit kein Besuch bekommen können. Das leiten wir weiter an einen Pflegedienst der es n die alten Menschen weiter leiten kann

    Antworten
  • Anna aus Münster ,

    Wir bemalen die Eier mit Wachsmalstiften. Wenn sie Stifte aus echtem Bienenwachs sind, kann man sie so verwenden. Ältere Kinder können unter Beaufsichtigung den Stift auch kurz in eine Kerzenflamme halten, dann kann man mit dem leicht flüssigen Wachsstift noch eindrucksvoller das Ei bemalen. Ich marmoriere dann meist mein Ei noch über der Kerze und die Farben laufen so schön zusammen. Sieht toll aus am Osterstrauch!

    Antworten
  • Johanna ,

    Wir haben jetzt viel Zeit unseren neuen Garten zu erkunden und alle Beete auszugraben. Die Kleine hilft super gerne mit und abends geht es für den Dreckspatz in die Wanne. Wir haben einen Regenbogen ans Fenster gebastelt. So sehen die anderen Kinder wenn sie mit ihren Eltern spazieren gehen dass auch hier Kinder wohnen die im Moment Zuhause sind und im Moment nicht mit anderen spielen können

    Antworten
  • Johanna ,

    Wir haben bunte Ostersträuße gebastelt und sie Oma und Opa vor die Türe gelegt…. Kontaktlos selbstverständlich 🙂

    Antworten
  • Anika Schumacher ,

    Jetzt zur Osterzeit hängen wir an all unsere Bäume im Garten bunte Ostereier ihr glaubt gar nicht wie schön das aussieht

    Antworten
  • Lynn Schäfer ,

    Ich bin mit meinen beiden Töchtern (2,5 Jahre und 11 Monate alt) zuhause.
    Wir bereiten alles rund um das Thema Ostern vor. Eier ausblasen (inklusive viel Rührei essen) und anmalen, Osterdeko aufhängen, den Balkon schön machen.
    Auch beim Frühjahrsputz hilft die Große gerne mit dem Staubwedel oder Mikrofasertuch mit.
    Für das Kinderzimmer haben wir fleißig bunte Regenbögen mit Wasserfarben gemalt und aufgehängt.
    Außerdem hatten wir im März viele Geburtstage und haben fleißig Karten bemalt und verschickt.
    Jetzt am Wochenende möchten wir ein Päckchen mit Büchern und Schokolade für die Cousins packen.

    Antworten
  • Sandra ,

    Wir haben zwei Kinder im Alter von 3 1/2 und 1 1/2. Wir machen Kartoffeldruck, bauen eine Blumenpresse, machen Morgenkreis und tanzen viel.

    Antworten
  • Lotte Heller ,

    … Mein Sohn hat gerade das Laufrag für sich entdeckt… Wir machen Stundenlange Touren mit dem Rädchen durch den Wald… Dort gibt es vieles zum Sammeln und später kann man damit prima basteln… Außerdem gibt es im Garten viel zu tun… Die Matschküche ist auch immer in Betrieb…

    Antworten
  • Linda ,

    Wir bemalen Steine mit Wasserfarben und kleben Wackelaugen darauf, basteln Regenbögen, backen Waffeln und Muffins, sähen Blumen aus, bringen das Insektenhotel auf Vordermann und vieles mehr.

    Antworten
  • Merci ,

    Gemütliche Buden bauen mit Stühlen oder Tischen . Ganz viele kuschelige Kissen rein, das Lieblingsplüschtier und eine hübsche Lichterkette. Kann man dann zum Lesen/ Bücher anschauen benutzen! Auch gut für Rollenspiele, Ritterburg oder Schloß- da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Und die Bude lässt sich immer neu gestalten!
    Bei dem schönen Wetter kann man das ganze auch in den Garten verlagern- auch ein Riesenspaß für Kinder!

    Antworten
  • Anna ,

    Mit Hunden deren Besitzer nicht raus können/dürfen Gassi gehen! Die Kinder sind so stolz und glücklich darüber Hundesitter sein zu dürfen!

    Antworten
  • Jana ,

    Wir haben schon Einiges zu Hause gemacht: Kuchen und Muffins gebacken (mein Jüngster hatte am 17.03. Geburtstag 🙁 ), gemalt, Bügelperlen-Bilder gemacht, einen Forscherbeutel gebastelt und bemalt, die tägliche Sportstunde von Alba Berlin angeschaut, eine Deckenburg gebastelt, Experimente mit Wasser und Lebensmittelfarbe gemacht und einen Obstbaum im Garten gepflanzt.

    Antworten
  • Jaqui ,

    Neben Basteln, malen, Bügelperlen Bilder machen, etc bringen wir auch unseren Garten auf Vordermann. Wir pflanzen Blumen und Petersilie und Schnittlauch in das Hochbeet der Kinder. Eine schöne Idee finde ich auch Blumensamen auf dem Wegrand bei unseren Spaziergängen zu pflanzen ❤️

    Antworten
  • Signe Sturup-Hackenberg ,

    Weil unsere Urlaub nach Kanada die Großeltern zu besuchen nicht statt findet, „reisen“ wir jede Woche woanders. Wir steigen im Flugzeug (Sofa), suchen ein Hotel im Internet, „besuchen“ andere Museen (im Reiseführer), malen die Fahne, und koche oder backe was man in das Land isst. Letzte Woche war London. Diese Woche war Athen.

    Antworten
  • Suter ,

    Neben Homeshooling wird gemalt, an den Fenstern und auf Papier etc. Es wird geknetet und gebaken, Geschichten erzählt und gehört.

    Antworten
  • Nina ,

    Wir machen jeden Morgen einen Morgenkreis wie im Kindergarten. Danach darf meine Tochter ein paar Aufgabenblätter bearbeiten und die Sendung mit der Maus schauen während ich ihren kleinen Bruder hinlege. Mittags gehen wir meistens alle zusammen eine Runde spazieren oder wenn es wärmer ist in den Garten.

    Antworten
  • Valeria Kunz ,

    Ich habe mit meinem Sohn Rätsel gelöst, Händeabdruck in Gips verewigt, Muffins gebacken, Spongebob geschaut, Gurken am Balkon gepflanzt, aus Lego ein Auto gebaut, Schach gespielt , Holzeisenbahn durch die Wohnung fahren lassen. Hörgeschichten immer wieder abgespielt.

    Antworten
  • Ari ,

    Was sehr gut beim Zwerg ankommt: Mama und Papa mit Faschingsschminke bemalen!

    Antworten
  • Anna ,

    Wir haben mit dem Frühjahrsputz angefangen, ich beziehe meine Tochter (11 Monate) mit ein und sie findet es spannend. Wir machen jeden Tag ausgiebige Spaziergänge im Wald oder am Fluß und anschließend wird auf der Terrasse geschaukelt.

    Antworten
  • Anna ,

    Wir genießen die Zeit zusammen sehr und starten morgens ganz langsam und in Schlafanzügen in den Tag. Wir frühstücken immer ausgiebig. Leider haben wir keinen Garten, gehen aber jeden Tag eine Runde draußen spazieren oder Fahrradfahren bei dem herrlichen Sonnenschein (und achten darauf möglichst die 2m Abstand einhalten zu können). Heute wollen wir uns auch mal an das Basteln eines Regenbogens machen. Wir wollen den aus Wolle machen, indem wir dickeres Band jeweils in einer Farbe umwickeln und diese dann zusammen nähen. Mal sehen, ob wir das hinbekommen. Wir wollten so einen eigentlich schon mal als Deko kaufen. Nun haben wir ja Zeit uns selbst zu probieren und zudem mit dem Regenbogen ein Zeichen für andere Kinder zu setzen.

    Antworten
  • Luisa ,

    Kresse sähen, selbstgebaute Parcours, mit Fingerfarben Fenster und kleine Leinwände verschönern und Schüttspiele sind hier im Moment ganz beliebt.

    Antworten
  • Manuela ,

    Am Balkon/Terrasse das Geländer (bei uns aus Glas) bemalen und danach mit Wasser und Pinsel wieder entfernen. Das ist bei so ziemlich allen Kindern beliebt ☺️
    Wir haben auch „Zaubersand“ gemacht, meine Kleine liebt es damit zu spielen! Man braucht nur zwei Zutaten: Mehl und (Raps-)Öl. 8 Teile Mehl auf 1 Teil Öl. Miteinander vermengen, fertig ☺️ Wer mag kann auch Lebensmittelfarbe dazu geben.

    Antworten
  • Laura ,

    Wir sind viel draußen in unserem Garten oder im nahegelegenen Wald. Unser zweijähriger Sohn liebt es Laufrad zu fahren, mit kleinen Gartengeräten beim Gärtnern zu helfen oder im Wald kleine Zwergendörfer zu bauen aus Stöcken, Moos oder anderen Naturmaterialien. Feuer mit Stockbrot haben wir für heute Abend geplant…

    Antworten
  • Cordula ,

    Hallo zusammen, hier kommt unsere Idee:
    Wir (meine Tochter, die Anfang April 3 wird und ich) haben gestern hier im Garten* Steine gesammelt und sie dann zu Hause angemalt. Jedem unserer Nachbarn im Haus legen wir einen dieser tollen bunten Steine als Glücks- bzw. Hoffnungsstein vor die Tür, damit sie eine kleine Freude haben und wissen, dass jemand an sie denkt.

    Viele liebe Sonnengrüße aus dem Thüringer Wald und bleibt gesund!
    Cordula & Greta

    #wirzuhause #durchhalten #familienzeit #zusammenschaffendas

    * vielleicht habt Ihr auch schon welche zu Hause z.B. Hosentaschensteine 😉

    Antworten
  • Alex ,

    Am Tag malen wir bunte Bilder, und blasen die ersten Eier für Ostern aus. Wir haben aus Holzstäben ein Wurfspiel für draußen gebaut. Am Abend ließt die Oma über Skype eine Gute-Nacht-Geschichte vor.

    Antworten
  • Annika ,

    Wir haben Ostereier und Blumen für die Fenster gebastelt, viele Spaziergänger im Wald und der Umgebung gemacht. Zusammen backen und kochen.

    Antworten
  • Tina ,

    Wir haben in einem Karton einen Spielplatz nachgebaut mit Fingerfarben, Klopapierrollen, diversem aus der Bastelkiste und Haushalt und aus Gibs gegossenen Tieren. Jetzt können die Puppenhausbewohner auf den Spielplatz gehen, bis es live wieder möglich ist. Selbst der 2 1/2 jährige geht ganz vorsichtig damit um…

    Antworten
  • Nina ,

    Kurz vor Abschluss meiner Elternzeit genieße ich die intensive Zeit zusammen mit beiden Kids die meiste Zeit draussen – Ostereier aufhängen, in der Matschküche kochen, mit dem Laufrad unterwegs sein und die Lego-Baustelle nach draussen in die Sandkiste verlagern. Drinnen puzzlen wir, spielen Verstecken, lesen viele Bücher oder tanzen ausgiebig 🙂

    Antworten
  • Jenni ,

    Wir haben heute Kekse gebacken, malen viel mit Wasserfarben, bauen einen Parcours, arbeiten zusammen im Garten, mit selbst gemachten Fingerfarben und Kartoffelstempeln gemalt <3

    Antworten
  • maike ,

    Wir backen täglich Brot selbst, mit unterschiedlichen Kräutern und Gewürzen, haben schon Hunderte Blumenzwiebeln im Garten bunt in den Rasen gesetzt und 4 neue Obst- & Nussbäume gepflanzt. Wir bauen die lang ersehnte Benjeshecke und Insektenhotels. Ausserdem nutzen wir diese besondere Zeit, um unseren Kuhmilchkonsum gänzlich auf Pflanzenmilch umzustellen & unserer ansonsten vegetarischen Ernährung anzupassen. Viele Kleinigkeiten, die im Alltagsstress untergehen, kann man sich wieder bewusst machen. Die Welt zu entschleunigen ist trotz des furchtbaren Anlasses ein Geschenk.

    Antworten
  • Patricia & Rebecca ,

    Wir haben uns eine Tipi gebaut mit Ästen aus dem Wald und spielen nun Yakari & kleiner Donner im Wohnzimmer oder hören den Lieblingsfolgen meiner Tochter zu, während wir im Tipi picknicken.

    Antworten
  • Miri ,

    Wir bedrucken mit Kartoffelstempeln und Fingerfarben Osterkarten, die wir dann mit lieben Ostergrüßen an Freunde und Familie verschicken 🙂

    Antworten
  • iva ,

    Wir basteln Postkarten mit Wasserfarben – eine grüne Blumenwiese und mit Schere ausgeschnittene und aufgeklebte färbige Blumen. Die schicken wir an alle, die wir gerade vermissen☺!

    Antworten
  • Silke Uhlmann ,

    Wir pendeln zwischen Schulaufgaben, Brettspiele spielen und telefonieren mit den liebsten. Ich als Mama nutze die Zeit, wenn die Kinder schlafen oder beschäftigt sind, um Mundschütze zu nähen. Ebenso wollen wir noch für das Altersheim in der Nähe einen Brief und gemalte Bilder gestalten, damit auch diese etwas Ablenkung bekommen. Ich denke wir können uns schon irgendwie gut beschäftigen, auch wenn es meine Tochter manchmal anders sieht. Ich mache mir da gerade tatsächlich eher um die Kinder Gedanken, denen es nicht so gut zu Hause geht und wo jetzt sichere Instanzen wie Kita, Schule oder ähnliches wegfallen . Liebe Grüße

    Antworten
  • Malin ,

    Wir machen alles was bunt oder lustig ist. Wir haben schon Unterhosen und Tücher mit Zwiebeln und Avocados gefärbt, Ostereier ausgepustet und bemalt, Pompons gewickelt und als Hasenschwänze an den Schlafanzug gepinnt und leckeres Knuspermüsli mit Saaten und Nüssen selber gemacht.

    Antworten
  • Sabine ,

    Ich habe zusammen mit meiner Tochter in Zeitschriften nach verschiedenen Farben gesucht und daraus Schnipsel ausgeschnitten und diese wiederum zu einem Regenbogen auf ein Blatt Papier geklebt.

    Antworten
  • Jasmin Matthießen ,

    Wir basteln Osterbilder, singen, kochen und legen einen Gemüsegarten an. Die Zweijährige hilft fleißig bei allem und buddelt am liebsten mit.

    Antworten
  • Steffi ,

    Wir backen gerne Kuchen und Brot. Außerdem gehen wir jeden Tag einmal ausgiebig spazieren, frische Luft und etwas Sonne tun einfach gut.

    Antworten
  • martin ,

    die Kinder gaaanz langsam an gesundes Essen heranführen, sie dürfen selber schnippeln, Gemüse/obst aussuchen, in der Kküche experimentieren.

    Antworten
  • Anne ,

    Wir haben uns an folgender Aktion beteiligt: Einen Regenbogen gemalt und diesen ans Fenster gehängt, als Zeichen dafür, dass wir Zuhause bleiben und dass alles gut wird. Außerdem basteln, Schminken, tanzen, singen und lesen wir viel, haben Batik-T-Shirts für den Sommer gemacht und pflegen die Pflanzen im Hof… einmal am Tag geht es auf dem Laufrad raus um Sonne und frische Luft zu tanken.

    Antworten
  • kim mentzel ,

    Wir haben Ostereier ausgeblasen und bemalt, Fensterdeko gebastelt, haben den Garten teilweise aus dem Winterschlaf erweckt, Papa hat sein altes Lego ausm Keller geholt welches jetzt fleißig bespielt wird und gerade sind wir dabei für die Omas, Uromas und Tanten kleine Osterüberraschungspakete zu packen, da wir sie ja leider an Ostern nicht sehen können.

    Antworten
  • Sina ,

    Leider mussten wir unsere Eingewöhnung in der Kita unterbrechen, wo unsere kleine Maus doch so gern rein gegangen ist. Dafür genieße ich als Mama jetzt noch mal die Zeit, die ich mehr mit ihr habe, die wird ja keiner mehr zurück bringen.
    Wir verstecken Leckerlis für die Hunde, die sie dann suchen müssen, gehen mit ihnen Gassi und entdecken schöne Blumen, Bäume, Vögel usw.
    Wir kneten, malen und hören ganz viel Musik. Sie liebt es zu tanzen und zu singen. Auch das Kikaninchen und Peppa Wutz werden gern geschaut.
    Ich könnte noch viele mehr Sachen aufzählen, die wir gerne machen.
    Langweilig wird es uns jedenfalls nicht!
    Viel Gesundheit an alle da draussen!

    Antworten
  • Barbara ,

    Wir haben 3 Kinder, alle Kindergarten oder jünger. Dementsprechend gibt es keine Hausaufgabe von der Schule und der Tag muss gut struktieriert und gestaltet werden. Wir versuchen, unseren Tagesablauf beizubehalten und die Kinder viel in hauswirtschaftliche Tätigkeiten einzubeziehen – das heißt, wir kochen gemeinsam, saugen gemeinsam, der Geschirrspüler wird auch gemeinsam erledigt.
    An Aktivitäten sind wir sehr kreativ und vielseitig unterwegs. Unsere Kinder singen gerne (mit Klavier, Gitarre) und malen auch – wir haben Osterbilder gemacht, mit Eierschalen gebastelt, Frühlingsblumen mit Fingerfarben gemalt, Insektenhotels gebastelt (nach der Geolino Anleitung). Der große macht jeden Tag 1-2 Schwungübungen. Wichtig ist auch, dass wir jeden Tag entweder raus in den Garten gehen und Ball spielen oder Laufrad fahren; oder bei schlechtem Wetter in den Bewegungsraum im Keller gehen. Die nächsten Tage werden wir noch aus Modelliermasse Küken ausstechen und Eier bemalen für den Osterstrauch, und vielleicht noch ein wenig andere Dinge malen, auch Kleister ist mal besorgt für Bastelarbeiten. Da unsere Kinder auch gerne lesen und Spiele spielen, nehmen wir uns da auch sehr bewusst Zeit. Ich bin noch in Karenz, dadurch ist das von der Zeit machbar, allerdings auch nicht immer einfach, da das kleinste Zwergerl wirklich noch unter 1 Jahr ist und auch andere Beschäftigungen braucht.

    Antworten
  • Ramona Neumair ,

    Wir basteln viel, haben aus gesammelten Schätzen ein Windspiel gezaubert und backen unser eigenes Brot, das schmeckt allen besonders gut! Und am Wochenende färben wir die ersten Eier für das Osterfest.

    Antworten
  • Johann ,

    Haben geturnt, am Fahrrad gebastelt, sich verkleidet, zusammen gekocht, getanzt und ausgeruht es ist nicht immer einfach, vor allem nicht wenn das kleine Geschwisterkind an Angina erkrankt ist und viel Aufmerksamkeit benötigt. Aber man macht das beste draus.

    Antworten
  • Thika ,

    Wir haben ein eigenes Memory gestaltet mit selbstgemalten Bildern und spielen es jeden Tag ein paar Mal.
    Für draußen habe ich ein Bingo-Spiel vorbereitet: Die Kinder bekommen einen Zettel mit Dingen, die die sammeln sollen, z.B. Steine, Gras, Blümchen und Stöcke, etwas Rundes, etwas Gelbes etc. Danach gucken wir die Schätze durch und überlegen, was wir damit basteln können.

    Antworten
  • Jule ,

    Wir malen viel und schicken die Bilder dann an Oma und Opa, die wir zurzeit leider nicht besuchen können.

    Antworten
  • Klara ,

    Wir basteln Osterkarten mit Hühnern aus farbigen Handabdrücken, malen Ostereier an, basteln traumfänger aus Stöckchen, Wollresten und Federn. Machen Wettrennen zum auspowern, pflücken Sträuße aus Primmeln und Blausternen und bepflanzen den Balkon. Als nächstes nähen wir aus alten Söckchen Osterhasen. Ich genieße die Zeit mit den Kindern und freue mich, dass wenigstens die Erde eine kleine Auszeit von dem vielen Verkehr hat. ☀️

    Antworten
  • Melanie ,

    Wir malen und basteln ganz tolle Bilder für die Kindergartenfreunde, weil man die ja so lange nicht sehen kann und total vermisst, und verschicken die Bilder dann per Post. Ansonsten backen wir auch ganz viel. Wir haben schon Brötchen, Brot und natürlich Kuchen gebacken.

    Antworten
  • Katharina ,

    Wir schreiben und basteln viele Briefe für die Omas und Opas und für die Uromi im Altenheim, die keinen Besuch mehr bekommen darf und ganz einsam ist. Ansonsten sind wir viel an der frischen Luft und haben schon Zitroneneis vom Zitronenbäumchen aus unserem Garten gemacht. Wir größeren denken viel an die, die nicht mal schnell in einen eigenen Garten gehen können. Bleibt alle gesund! Sonnige Grüße aus Aachen

    Antworten
  • Lotta ,

    Hallo,

    wir genießen auch die intensive Zeit die wir nun als Familie geschenkt bekommen haben. Wir haben einen Garten und spielen dort viel im Sandkasten und in den Bäumen und planen ein Baumhaus zu bauen. Dann basten wir viel mit den Kindern, bemalen Ostereier und sammeln Moos für Osternäster im Garten. Natürlich machen wir auch gemeinsam viel Quatsch. Wir spielen mit Wasser und kuschen viel und lesen viel und versuchen das Beste aus der Zeit zu machen. Wir backen jeden Tag einen Kuchen und kochen viel gemeinsam.

    Antworten
  • Helen Petri ,

    Wir haben unseren Balkon neu bepflanzt und giessen die Samen und Setzlinge nun jeden Tag. Ausserdem haben wir ein Vogelfutterhäuschen gebaut und bemalt. Ausserdem malen, lesen, und spielen wir viel. Die Zeit zuhause lässt die Phantasie auf ganz neue Weise anregen. Beim Ausmisten alter Kleider, die wir zur Kleiderspende bringen lässt sich auch wunderbar Verkleiden spielen.

    Antworten
  • Judith ,

    Wir unternehmen Spaziergänge zu den unterschiedlichen Kleingärten in der Umgebung und lassen uns dort inspirieren. Ich mache täglich neue Playlisten für die MP3-Box, auf der auch Nachrichten von der Oma aus den USA landen oder dem Patenonkel aus Wien. Auf unserem kleinen Stadtbalkon haben wir eine diy-Mini-Matschküche aufgebaut. Da schaufelt und und schüttet meine Tochter ganz viel. Mit Linsen oder Bohnen darf sie in der Küche spielen.

    Antworten
  • Marie ,

    Die Zeit zusammen ist so schön und entspannt. Wir sind den ganzen Tag draußen mit den Hunden im Garten: Krabbeln warm eingepackt auf dem Rasen, entdecken viel Neues, gehen spazieren, streicheln Pferde,… Gestern haben wir ein Brot gebacken (davon hatte ich irgendwie in der Nacht geträumt 🙂 ) und heute backen/machen wir eine etwas aufwendigere Torte, die es bei uns traditionell meistens an Geburtstagen gibt (Raffaello Torte). Alle freuen sich schon riesig darauf.

    Antworten
  • Astrid Walter ,

    Wir haben Salzteig bearbeitet und gebastelt für Ostern. Leider war ja sein 2 Geburtstag ohne Gäste daher hab ich noch einiges überlegt.

    Antworten
  • Jolanthe ,

    Wir verbringen das erste Mal Ostern mit unserem 8 montigen Sohn. Da er noch so jung ist, kann man leider nicht sooooo viel mit ihm machen, aber auch so wird er uns gut auf Trab halten 🙂

    Antworten
  • Kim ,

    Wir haben die Zeit genutzt & den Garten zum eigenen kleinen Spielplatz umfunktioniert. Besonders beliebt sind auch Balance-Spiele auf der Auffahrt und mit Kreide Slalom Routen für das Laufrad malen. Indoor kochen wir zusammen, spielen Gesellschaftsspiele, Rollenspiele und machen erste ABC Lernversuche indem wir Tiere nachahmen.

    Antworten
  • Yvonnne ,

    Wir basteln aus Klopapierrollen Osterhasen
    Bemalen das Wohnzimmerfenster mit Fingerfarben
    Wasserfarbenmalen steht auch ganz hoch im Kurs
    Wir backen unser 1. Sauerteigbrot, hoffentlich schmeckt es
    Wir tanzen und lachen viel und genießen die Sonne im Garten, wenn sie mal da ist

    Antworten
  • Patrizia K. ,

    Wir versuchen unsere Tochter (1 Jahr) mehr einzubinden. Wir machen gemeinsam den Haushalt (Wäsche aus der Maschine holen, von der Leine abrupfen) , kochen zusammen (sie schaut gespannt zu, darf auch mal umrühren oder mal Bohnen mit der Hand brechen) und werden kreativ. Zur Zeit läuft die Produktion der Osterkarten mit Fuß und Handabdrücke für die ganze Familie. Wascheklammern oder kleine Gegenstände in Eierbecher sortieren machen auch gerade viel Spaß.

    Antworten
  • Farina ,

    Hallo,

    Wir sind jeden Tag ausgiebig im Feld spazieren und genießen die frühlingshaften Temperaturen im Garten. Ob im Sandkasten oder in der Schaukel oder einfach nur beim Bestaunen der Bäume und Pflanzen. Mein Kleiner ist erst knapp 8 Monate alt und begeistert sich gerade für alles was man so draussen finden kann. Ansonsten wird fleissig im Bällebad geturnt und durch die Wohnung gerobbt.
    Ich gebe zu, noch ziemlich einfach zu bespaßen derzeit!
    #stay home & #stay patient!

    Antworten
  • Melanie mit Lily und Neal ,

    Mit meiner Tochter würde ich gerne etwas kreatives machen, leider ist es mit unserem Kleinen Mann (14Monate), der natürlich immer mit von der Partie ist, kaum möglich. Deshalb starten wir meist, mit einem langen, gemütlichem Frühstück zu dritt, danach wird frei gespielt und der Haushalt geschmissen. Dann kommt der Mittagsschlaf. Nach dem Mittagsschlaf, kommen (perfekt bei den jetzigen Temperaturen), die Walkanzüge zum Einsatz. Wir verbringen den ganzen Nachmittag gemeinsam im Garten. Gemeinsam haben wir schon ein Erdbeerbeet angelegt. Hier konnte selbst der Kleine, gut beim Buddeln helfen. Nun warten wir auf die Frostfreien Tage, damit wir anfangen können zu pflanzen. Der Tag muss nicht immer stramm durchgeplant werden- weniger ist manchmal mehr 🙂

    Antworten
  • Christina Hilbers ,

    Meine Tochter ist jetzt 7 Monate alt und genießt es sichtlich, dass auch ihr Papa jetzt den ganzen Tag Zuhause ist und wir genießen die gemeinsame Familienzeit. Wir singen viel, spielen zusammen Klavier und schauen uns Bücher an, essen gemeinsam und entdecken unseren Garten. Das neue Mobilé, das wir aus einem Korkenzieherzweig und bunten Filzbällen gebastelt haben, findet Sie fantastisch! Abends badet sie unglaublich gern und kuschelt viel mit uns.

    Antworten
  • Patricia ,

    mit drei Kids Zuhause (8,5 und 6 Wochen) wird es sowie nie langweilig 😉
    Wir gestalten unseren Tag jeden Morgen ,,neu“ und finden beim Frühstück gemeinsam ein Motto…
    Nach unserer morgendlicher Sportstunde, geht es dann los… heute haben wir das Motto ,,Garten“ wir werden also viel Zeit im Garten verbringen mit Blumen pflanzen und Teich sauber machen…
    Gestern hatten wir das Thema ,,Indianer“ haben eine Höle und ein Tipi gebaut und angemalt, Kopfschmuck gebastelt und am Lagerfeuer (ohne Feuer) Indianergeschichten erzählt.:)

    Antworten
  • Nina ,

    Mein Wildfang und ich fahren viel Rad und wir haben uns jetzt ein großes Trampolin für den Garten gekauft. Perfekt zum Austoben!

    Antworten
  • Lana ,

    Wir haben die Tage Osterkekse in Form von Hasen und Lämmern gebacken und diese dann mit einem kleinen Brief an die besten Kindergartenfreunde und die Uroma verteilt.
    Mit backen, verzieren, Brief schreiben/malen und zu Fuß die Keks-Tüten vor die Haustüren legen waren wir einen ganzen Tag gut beschäftigt.
    Die Kinder hatten viel Freude am machen und nich mehr an den Reaktionen der Beschänkten, die dann mach und nach über WhatsApp eintrudelten.

    Auf Wunsch der Kinder werden wir das die nächsten Tage nochmal wiederholen für den Rest der Kindergartenfreunde und weitere Verwandte 🙂

    Antworten
  • Yvonne ,

    Wir verbringen unheimlich viel Zeit im Garten um unser neues Gartenhaus hübsch zu machen. Außerdem begleitet unser Kleiner gern warm eingepackt im Fahrradsitz die Ausritte mit unserem Pferd auf einsamen Wegen. Ansonsten wird viel gekuschelt, Höhlen gebaut, gebastelt und gemalt, vorgelesen und die gemeinsame Zeit genossen.

    Antworten
  • Ina ,

    Die Kinder säen und pflanzen in Haus und Garten: Kresse, Salat, Paprika, Tomaten und allerhand mehr. Die größeren lesen die Beschreibung auf den Samenpäckchen, die kleineren buddeln in der Erde mit: Alle Kinder sind mit Herz dabei und freuen sich, dass sie einen eigenen Anteil leisten können.

    Antworten
  • Anna ,

    Wir verbringen viel Zeit mit unserem Kind draußen in der Sonne, fahren Fahrrad und entdecken viel gemeinsam im Wald. Zu Hause bereiten wir uns langsam auf Ostern vor, dekorieren und färben Eier mit natürlichen Farben wie Zwiebelschalen, Heidelelbeeren, Kurkuma etc. 🙂 macht Spaß , sieht schön aus und schont die Umwelt 🙂

    Antworten
  • Weser deern ,

    Liebes Hessnatur-Team,

    Wir haben unsere alten Terrakottablumentöpfe einen fröhlichen Anstrich verpasst und mit vielen bunten Farben Blumen, Vögel oder bunten Punkten verziert.

    Anschließend haben wir noch eine bunte Blumenmischung gesät. Und nun schauen wir uns hoffentlich bald das Ergebnis an. Vielleicht können wir den ein oder anderen damit ja inspirieren uns hat es auf jeden Fall viel Spaß gemacht.

    Ganz lieben Dank für das tolle Gewinnspiel und dass ihr auch bis jetzt noch den Versand aufrecht erhalten können. Ganz liebe Grüße an das gesamte Team

    Von Sina, Timo, Tilda und Joosr

    Antworten
  • Beate ,

    Bücher lesen, Kochen, Backen, Zeichnen, Briefe schreiben, Gemüsesamen einpflanzen, i. d. Sandkiste spielen, Fitness-Parcour im Garten aufbauen, Straßenkreide malen, Hörbücher hören, „Es war einmal das Leben“ schauen – weckt Kindheitserinnerungen 😉 Uns wurde noch nicht langweilig!

    Antworten
  • Anna ,

    Da unser Sohn noch „klein“ ist, erst 2, haben wir uns Knete geholt und Wasserfarben! Außerdem wollen wir mal einfaches Basteln probieren 🙂 Und Fangen spielt er furchtbar gern 😀

    Antworten
  • Natalie mit Karl ,

    Wir sind den ganzen Tag draußen, im Garten oder im Wald. So lange das Wetter so bleibt genießen wir die frische Luft. Hoch im Kurs stehen bei unserem zweijährigen Sohn die Klassiker Stöckchen und Steinchen sammeln. Beides wird Zuhause am Sandkasten dekoriert. Wir haben schon eine tolle Galerie! Leider finden wir kaum Federn, die wären das i-Tüpfelchen 🙂
    Daher wäre der schöne Overall perfekt und täglich im Einsatz!

    Antworten
  • Lea ,

    Zum gemeinsamen Musizieren haben wir aus alten Klopapierrollen, Papier, Mais, Reis und Linsen kleine Rasseln gebaut.
    Dazu gab es dann noch eine kleine Harfe, für die wir Nägel auf ein Holzbrett geschlagen haben und dazwischen Gitarrensaiten gespannt haben.

    Antworten
  • Sarah ,

    Wir versuchen, den Zweijährigen viel einzubinden – beim Kochen, im Garten, beim Aufräumen. Außerdem haben wir das Glück, viele Wege mit wenig Menschen in der Umgebung zu haben, um mit dem Laufrad zu üben oder Enten und Schiffe auf dem Kanal anzusehen. Backen ist auch noch geplant, bisher haben wir hauptsächlich unsere lokale Bäckerfiliale unterstützt… Und er liebt Video-Telefonate mit den Großeltern!

    Antworten
  • Sarah ,

    Wir sind viel auf dem Balkon, außerdem haben wir Eier ausgepustet und Kerzen mit Wachsstückchen verziert. Im Wald sammeln wir Steine, die wir nachher in den Bach werfen. 😉

    Antworten
  • Christina ,

    Wir lesen Bücher, basteln Osterdeko, malen, spielen im Garten (für den ich gerade wahnsinnig dankbar bin) und heute haben wir einen Parcours aufgebaut, das kam wahnsinnig gut an und mein Sohn hat sich richtig ausgepowert und wollte gar nicht mehr aufhören.

    Antworten
  • Friederike ,

    Wir überlegen uns immer mal wieder ein Thema für den Tag, (z.B. Zoo, Unterwasser oder Harry Potter) und verkleiden uns so passend wie möglich dazu. Es wird zum Thema gemalt und gebastelt, Geschichten gelesen und nach Möglichkeit hat auch die Mahlzeit einen Bezug dazu (z.B. Zaubertränke oder „Algen-Salat“). Das funktioniert mit den vorhandenen Sachen und viel Phantasie sehr gut. Nebenbei natürlich das übliche zu dieser Zeit: Ostereier bemalen, Karten basteln…

    Antworten
  • Jessica ,

    Wir basteln viel für Ostern. Gestern haben wir Postkarten gestaltet, die wir den Großeltern in den Briefkasten werfen wollen. Außerdem wird hier viel mit Bügelperlen gebastelt. Und unser Garten wird gerade täglich benutzt. Zudem haben wir Geocaching für uns entdeckt.

    Antworten
  • Astrid ,

    Wir bemalen die Fenster mit bunten kreidemalstiften, Eier bemalen und ganz viel für Ostern basteln! Außerdem suchen wir schätze im Garten und basteln ein insektenhotel!

    Antworten
  • Britta ,

    Viele haben schon die schöne Aktion geteilt, als Zeichen fürs Zuhausebleiben einen Regenbogen ans Fenster zu hängen. Da meine Tochter mit 3,5 Monaten noch zu jung fürs eigene Malen ist, habe ich die Farben und ein Blatt Papier in eine alte verknitterte Klarsichthülle (alternativ ginge das auch mit einem alten Bilderrahmen) gesteckt und sie hat dann fröhlich darauf herumgepatscht und den Farben beim Vermischen zugesehen. Das schöne Ergebnis hängt nun auch an unserem Fenster 🙂

    Antworten
  • Alena ,

    Wir sind bei diesem wunderbaren Wetter viel im Garten unterwegs.
    Es werden die ersten Blumen, Hummeln, Raupen und Ähnliches bestaunt.
    Sogar der Mittagsschlaf wird draußen gehalten.

    Antworten
  • Katharina ,

    Unser Sohn liebt Bücher angucken, Musik hören und dazu tanzen und malen. Seit kurzem hilft er mir auch ganz toll beim kochen und wäscht Stunden lang Kartoffeln 🙂 Wir gehen jeden Nachmittag in unserem Garten, wo er tolle Sandburgen im Sandkasten baut und unsere Hochbeete mit seinen kleinen süßen Gartengeräten umgräbt.

    Antworten
  • Anna mit Helen ,

    Unsere Tochter ist erst 11 Monate und daher bin ich eh Zuhause. Da aber alle Ternine und Kurse wegfallen, versuche ich es ihr dennoch mit einem vielfältigen Programm schön zu machen. Das Wetter spielt zum Glück mit und wir sind viel draußen im Garten. Mit ihr basteln wird noch nichts, für sie hab ich ne Menge, aber die Natur und ihre Gegebenheiten begeistern mehr. Das Gras wird entdeckt, die Hecke unter der sich die Katzen verstecken, das Blumenbeet mit Rindenmulch. Bienen und Vögel mit dem Finger verfolgt. Drinnen gibt es dann Kissenstapel zum Klettern, Kisten zum Aus- und Einräumen.
    Ich genieße die Zweisamkeit, da wir keine Termine haben und den Tag so verbringen können, wir es mit Ess- und Schlafphasen passt. Der Alltag ist absolut entschleunigt. Arbeitet der Papa in der Nähe, bekommt er noch mal einen Besuch. Die Kombination aus draußen und drinnen bietet eine angenehme Mischung.

    Antworten
  • Lira ,

    Wir machen eigentlich gar nicht so viel basteln und Co. Eigentlich sind wir als Eltern ziemlich damit beschäftigt den Haushalt und Job geregelt zu bekommen. Morgens werden erstmal Hausaufgaben gemacht und der kleine betrachtet Bilderbücher. Danach gehen wir raus in den Garten , und dann ist Mittagessen vorbereiten angesagt. Nach dem Mittag gibt’s ein schläfchen oder Hörbuch. Nachmittags genieße ich die Sonne auf der Terrasse und wir gehen eine Runde mit den (Lauf) Rädern raus. Einen transparent Regenbogen haben wir mit Wasser und Mehl ans Fenster gemacht. Nachmittags schauen die Kinder dann noch die Sendung mit der Maus.

    Antworten
  • Assata ,

    Wir bemalen die Fenster mit Fingerfarbe, basteln Ostergeschenke für die Großeltern, backen Waffeln, pflanzen Kresse an, planschen ganz viel mit Wasser im Badezimmer, schauen hunderttausende Bücher an, schaukeln im Hinterhof, fahren mit dem Laufrad zur Bäckerei… und vieles mehr 😀 Und nebenher versuchen mein Mann und ich abwechselnd zu arbeiten.

    Antworten
  • Engel&Teufel ,

    Meine Kinder und ich basteln Osterhasen aus Holz. Diese Holzscheiben (7 Stück) werden dann
    zusammengeleimt. Der Osterhase hat dann einen Kopf, einen Bauch, zwei Füße, zwei Ohren
    und einen Schwanz. Dann schneiden meine Kinder die Kleidung zurecht und die Kleidung wird
    auf den Hasen geklebt. Zuletzt bekommt der noch Schnurrbarthaare aus Draht und
    zwei Augen und fertig ist er. Die Hasen sehen an der Haustür und in der Wohnung super aus.

    Antworten
  • heike ,

    Die Kinder haben die Fenster bemalt und schauen am Fenster den Bauarbeitern zu. Gegenüber wird ein Haus gebaut und es gibt Interessantes zu beobachten.

    Antworten
  • Maria ,

    Unser Kleiner ist noch zu klein, um viel Aussergewöhnliches „vom Zaun zu reissen“ (knapp 7 Monate). Bei uns läuft beruflich zwar alles drunter und drüber, was unseren Junior angeht, ist der Alltag hingegen im Grossen und Ganzen relativ normal.
    Was wir aber schon gemacht haben, ist, viel zu spazieren und mit dem Kinderwagen Jogging/Fahrrad-Runden zu drehen (Papa joggt mit dem Kinderwagen, Mama fährt nebenher Fahrrad), im Wald Bärlauch zu sammeln und auch schon einfach nur den eigenen Garten mit den Blümchen, blühenden Sträuchern, Tierchen (Bienen, Eidechsen & Co.) unter die Lupe zu nehmen. Ganz besonders lustig, war die erste Begegnung mit dem (für uns so normal gewordenen) Gras, der Kleine hat den Mund von lauter Staunen kaum mehr zu bekommen.

    Antworten
  • Michelle ,

    Wir malen und basteln viel auch für die Familie zum verschenken. Genießen draußen im Garten die Sonne und gehen im Wald spazieren.

    Antworten
  • Nele ,

    Wir sind am Vormittag immer kreativ. Dann bemalen wir Eier, Fenster, stempeln, Aufkleber kleben, Glitzerbilder…, säen Kresse und Blumen aus, buddeln im Garten.
    Zum Mittag hin werden wir ruhiger. Wir schauen uns Bücher an und Puzzlen.
    Am Nachmittag gehts nach draußen. Dann fahren wir mit Fahrzeugen, Laufrad, Roller… am liebsten besuchen wir die Pferde auf der Koppel. Die bekommen dann auch noch ein paar Möhren. Das ist aufregend und macht Spaß.
    Abends darf unsere Große (2) Sandmann schauen und die Kleine (8 Monate) geht schon schlafen.

    Antworten
  • Maria Bender ,

    Meine Kleine (1 Jahr) liebt es die Schränke auszuräumen, so kann ich aussortieren und alles mal putzen, so macht der Frühjahrsputz uns beiden Spaß
    Und natürlich gehen wir im Wald spazieren, damit man gesund bleibt!

    Antworten
  • Kristina ,

    Wir malen, basteln, spielen Gesellschaftsspiele, singen, tanzen, lesen, spielen im Garten, pflanzen Kresse und verbringen einfach gemeinsame Zeit.

    Antworten
  • Julia ,

    Auch hier werden Pflanzen gezogen, der Garten für Ostern ein wenig hergerichtet, Eier ausgeblasen und bemalt, Frühjahrsputz gemacht – dabei helfen die Kleinen noch wirklich gerne mit, Knete gemacht, und dann müssen wir noch täglich die logopädischen und ergotherapeutischen Übungen absolvieren 🙂 – eine Herausforderung mit drei kleinen Jungs

    Antworten
  • Eva ,

    Wir genießen die Sonne im Garten beim Schaukeln und Buddeln in der Erde, beobachten Regenwürmer, die fleißigen Stare und hungrigen Meisen. Manchmal machen wir Spaziergänge im Wald, da gibt es für den Kleinen in der Kraxe ganz viel zu sehen und zu hören 🙂

    Antworten
  • Vanessa ,

    Wir spielen viel im Garten malen gerne oster Bilder wir lesen viele oster Bücher.
    Frühjahrsputz ist auch schon gemacht die Tage malen wir oster eier an und basteln

    Antworten
  • Eva ,

    Wir haben Tomaten angezüchtet, Kresse ausgesät. Gelesen und vorgelesen….

    Antworten
  • Verena ,

    Da ich leidenschaftlich gerne backe und koche, ist auch mein Sohn nun oft mit mir in der Küche und hilft mit. Am liebsten probiert er natürlich. Das geht vom warmen Mittagessen mit viel buntem Gemüse bis hin zu Bananenbrot und selbstgemachten Riegeln mit Erdnussbutter. Außerdem nutzen wir die Zeit für Spaziergänge in der Sonne zum Ententeich. So machen wir es uns drinnen und draußen gemütlich.

    Antworten
  • Steffi mit Bennet (6) und Marten (1) ,

    Wir sind ganz viel in der Natur unterwegs, sammeln Moos, Stöcke und Steine für unseren Jahreszeitentisch. In das kleine Anzuchthaus für die Fensterbank haben Tomaten- und Gurkensamen ausgesät. Unsere Fenster haben wir mit Fensterkreide und Fingerfarben verschönert. Langeweile kommt bei uns nicht auf 🙂

    Antworten
  • Kathleen ,

    Wir haben zu Hause Farbenlehre gemacht. Daraus ist ein wunderschöner Regenbogen entstanden inden wir 7 Gläser mit Wasser gefüllt haben und die Grundfarben Rot und Gelb in jedes 2. Glass gegeben haben. Mit Streifen aus Küchenpapier hat sich dann die Farbe in alle Gläser verteilt und es ist ein wunderschöner Regenbogen entstanden. #
    Walking Rainbow

    Antworten
  • Julia ,

    Wir sind mit zwei Kindern (6 Jahre und 19 Monate) zu Hause. Bei dem schönen Wetter waren wir jeden Tag eine Runde spazieren. Am liebsten im Wald. Manchmal mit Fahrrad, Roller oder Puppenwagen. Zu Hause haben wir auf dem Balkon Stiefmütterchen und Ostergras gepflanzt. Und Bilder gemalt für die Oma. Als nächstes werden wir Eier auspusten, bemalen und für Ostern Hasen aus Papier basteln. Seifenblasen, Wasserfarben und Knete sind immer gut für die Beschäftigung!

    Antworten
  • Uschi ,

    Wir malen ganz viel, üben radln und versuchen uns an neuen Spielen (u.a. vom Lidl)

    Antworten
  • Stella ,

    Unser Kleiner erobert mit seinen 13 Monaten den Garten; er erfühlt Wiese, Steine und Blumen.. drinnen bauen wir Höhlen aus Spannbettlaken und Holzwippe, schauen uns seine Lieblingsbücher an und haben täglich einen Videoanruf von seinem Cousin (22 Monate)… außerdem haben wir zum Knibbeln kleine Klebestreifen an die Möbel geklebt – da steht er immer mal wieder davor ☺️

    Antworten
  • eeem ,

    Wir nähen Puppenkleider und färben alles, was sich nicht wehrt, mit Lebensmittelfarben

    Antworten
  • Anne ,

    Ganz klassisch haben wir Kresse in Eierschalen mit Watte gesägt. Das keimt sehr schnell und beschäftigt für mehrere Tage mit gießen, ernten etc. Wir haben einen schönen osterdekoteller drumherum gebastelt.

    Antworten
  • Franzi ,

    Da wir weder Balkon noch Garten haben, züchten wir nun unseren kleinen Gemüsegarten auf dem Fensterbrett: Avocado, Erdbeeren, Zitronen, Salat und Zwiebeln versuchen wir nun aus den Kernen, Stricken und Knollen zu züchten, die wir sowieso da haben – Spannend!

    Antworten
  • Brigitte ,

    Meine Tochter ist gerne im Wald und sammelt dort Tannenzapfen und Zweige. Damit wird dann das Osterkörbchen geschmückt. Auch haben wir schon geknetet, Steine gesammelt und angemalt, Briefe an die Kindergartenfreunde geschickt und vieles mehr…

    Antworten
  • AnnaMattheo ,

    Wir gehen spazieren, sitzen im Garten, singen und machen Quatsch, basteln Osterdeko und es werden Gemüse und Kräuter für den Garten vorgekeimt oder frischer Gemüsebrei gekocht, außerdem verbringen wir viel Zeit mit unseren Vierbeinern.
    Ansonsten schauen wir wo wir lokale oder generell kleine Unternehmen unterstützen können, zBsp Blumenladen, Metzger, Hofläden, oder auch Shops mit selbstgemachter Kleidung.

    Antworten
  • Sonja ,

    Wir malen und basteln sehr viel mit Materialien aus der Natur.
    Außerdem sind wir sehr viel im Garten am schaukeln und rutschen und genießen das tolle Wetter.

    Antworten
  • Carmen ,

    Basteln,kochen,backen,aufraeumen,entruempeln,lernen,spazierengehen..und vieles mehr

    Antworten
  • Anni ,

    Die Kinder sind sehr viel im Garten. Die Kleinen buddeln im Sandkasten, die Großen toben sich auf dem Trampolin aus. Bei weniger guten Wetter haben wir schon viel für Ostern gebastelt, Pflanzensamen in Anzuchttöpfen vorbereitet und musiziert. Ein kleines Highlight ist bei uns der tägliche Video Chat mit Oma und Opa. Die Kids liebes es 🙂

    Antworten
  • Steffi ,

    Meine Kinder sind vier und zwei. Wir sind fast jeden Tag für ein paar Stunden im Wald. Da ist ein kleiner Bachlauf. Wir nehmen uns Schaufel und Eimer mit und die beiden haben mit matschehose und Gummistiefel riesen Spaß. Ich erlebe meine Kinder ganz anders, irgendwie entspannter und kiga und Krippe. Ich sehe in dieser ganzen Situation der entschleunigung eine große Chance die Kinder Mal ganz anders kennenzulernen .

    Antworten
  • Mimilein ,

    . Wir packen Pakete für die Familie und sind dabei von kreativen Ergüssen wie Bilder und gefärbte Eier auch ein tolles Familienbild darf nicht fehlen mit einer kleinen Ostergeschichte. Statt frische Blumen basteln wir noch passend zum Frühling Saatbonbons DIY verwerten dazu Blumensamen und Paket Papier, mit einem tollen Spruch verziert lassen sich in wenigen Wochen tolle Blumen im Vorgarten blicken.

    Antworten
  • Dina Vilaca ,

    Da meine Tochter ihren Kindergarten sehr vermisst, werden hier oft mit ihren Puppen Kindergartensituationen nachgespielt.
    Wir basteln, malen Fingerfarben, haben Bilder und Briefe für die Omas erstellt. Zum Glück aber können wir uns auch ganz viel im eigenen Garten beschäftigen.
    So, jetzt drücken wir uns mal die Daumen

    Antworten
  • Svenja ,

    Wir haben die Picknickdecke im Wohnzimmer auf den Teppich gelegt, alle Fenster aufgemacht und eine Playlist mit Vogelgezwitscher eingeschaltet. Fast wie im Park!

    Antworten
  • Janina ,

    Viele viele Bücher angucken, malen, spazieren gehen, in der Sandkiste spielen und im Garten ein Picknick machen

    Antworten
  • Renate ,

    Wir sind schon in den Wald gegangen und haben ein Tipi-Zelt gebaut. Das war dann der perfekte Ort für eine Brotzeit.
    Hier wird viel kombiniert: Kreativität, Aktivität, frische Luft 🙂

    Antworten
  • Lena ,

    Mit etwas größeren Kindern – im Grundschulalter – kann man tolle Rätsel lösen, im Internet gibt es viele Ideen. Oder man erstellt eine Rallye durchs Haus und den Garten!

    Antworten
  • Kai ,

    Wir haben viel im Garten eingepflanzt, raus in Wald und Felder und Tiptoi Stifte haben bei uns eine Renaissance.
    Leider ist meinen Großen der Ersatzunterricht ein riesen Thema, daher ist auch eine Tagesstruktur die wahre wichtige Basis.

    Antworten
  • Sindy ,

    Die Kinder sind sehr kreativ, darum haben wir fast jeden Tag gebastelt, gemalt oder uns Geschichten ausgedacht.

    Antworten
  • Janika ,

    Wir spielen verstecken, bauen Höhlen oder verkleiden uns samt Modenschau.

    Antworten
  • Grainne ,

    Da wir momentan zu siebt zuhause sind ist ein Entzerren unabdingbar. Neben spielen mit Spielsachen, Malen, Basteln und und und gestalten wir die alltäglichen Tätigkeiten wie Kochen, Aufräumen und Putzen als großes Spiel. Außerdem wird regelmäßig gebadet, der Sankasten wurde eingeweiht und dessen Deckel wird indoor als Nusschalenboot genutzt um dem Alltag in große Abenteuer auf See zu entfliehen. Jeden Tag wird ein neues zuckerfreies Rezept gebacken und mindestens ein Spaziergang gemacht. Der große Karton des Sandkastens dient außerdem als Prima Versteck, in welchem sich hervorragend verkrochen werden kann..

    Antworten
  • Wiebke ,

    Wir haben gefühlt 1000x die Sandkiste nach Schätzen durchbuddelt, Blümchen gepflanzt und gesäht und wild in der Sonne getanzt. Dank des guten Wetters verbringen wir die meiste Zeit im Garten.
    Ansonsten wird viel gemalt, gebastelt und selbst Knete gemacht.
    Und meine beiden Damen versuchen herauszufinden, wie man in möglichst kurzer Zeit ein möglichst großes Chaos anrichten kann.

    Antworten
  • Alena ,

    Bei uns werden Tonnen von Osterkeksen gebacken, hübsch verziert und dann verzehrt 🙂 Auf dass jeder kugelrund wird.
    Euch allen schöne und gesunde Ostertage!

    Antworten
  • Kehaulani ,

    Alte Gesellschftsspielee aus dem Keller geholt, klappt prima und alle haben Spaß!

    Antworten
  • Kerstin S. ,

    Wir haben Bälle aus Papier geknüllt und einen Papierkorb aufgestellt . Die Freude ist rießig wenn einer der Bälle den Korb trifft 🙂

    Antworten
  • Dana ,

    Alte Möbel mit ökologischer Fingerfarbe bemalen

    Wir gestalten, alte, abgenutzte Möbel mit Fingerfarbe neu. Jeden Tag wird eine Farbe genommen, über Nacht getrocknet und am nächsten Tag eine neue Farbe genommen. So haben wir ein Projekt für mehrere Tage. Ausserdem haben hier sowohl die Große mit 12Jahren, als auch die Mittlere mit 2 Jahren großen Spaß daran.

    Antworten
  • Kim ,

    Wir verbringen viel Zeit an der frischen Luft, machen Spaziergänge und bringen unserem Sohn die Natur ein bisschen näher.
    Zuhause vertreiben wir uns die Zeit mit Spielen, Laufen lernen. Singen, Tanzen und versuchen unserem Sohn neue Fertigkeiten beizubringen

    Antworten
  • Victoria ,

    Wie goldigIch möchte so gerne diesen traumhaften Walkoverall für meinen kleinen Sohn gewinnen☀️Tag für Tag versuche ich ein schönes abwechslungsreiches Programm für meinen kleinen Sohn zu gestalten und nebenbei zu arbeiten. Wir malen, lesen, spielen, tanzen, träumen, singen, bauen Sandburgen und spielen Blockflöte, helfen Mama beim Kochen und Wäsche falten. Und ganz viel Lachen

    Antworten
  • Tina ,

    Wir säen gemeinsam mit den Enkeln in Eierkartons Kräuter
    und bereiten für die Kinder
    ein Hochbeet zum späteren auspflanzen vor.

    Antworten
  • Sana ,

    Wir pflanzen zusammen Erdbeeren und Tomaten auf dem Balkon und freuen uns schon darauf, diese im Sommer zu ernten!

    Antworten
  • Wurzelzwerg ,

    Es wird jeden Tag ein neues Zimmer zusammen aufgeräumt und geputzt, nach getaner Arbeit tanzen und singen alle im Reigen.
    Wenn das Wetter es zulässt werden Naturmaterialien gesammelt, um dann gemeinsam mit Phantasie bespielt zu werden.

    Antworten
  • Sabi ,

    Wir bemalen Fenster, bauen Höhlen, lesen Bücher und gehen bei diesem schönen Wetter spazieren und erkunden den Wald.

    Antworten
  • Alina ,

    Wir haben sehr viele Kinderlieder angehört, getanzt, viel gelesen und krabbeln geübt. Bällerbad , Kinderküche und indoor Schaukel sind im täglichen Einsatz. Auf dem Balkon hat der Papa ein Sandkasten aus Sandmuschel für unser Sohn aufgebaut. Sobald es wärmer wird kommt noch ein Plantschbecken dazu.

    Antworten
  • Angelika Heller ,

    Ich bin als Oma zu Hause, habe Sehnsucht nach meinen Enkelkindern , die ich mal sehe, wenn ich zum Fenster raus gucke.
    ansonsten skypen wir. Ostergeschenke kommen später, vielleicht auch der Overall?

    Antworten
  • Sarah ,

    Wir haben endlich einmal Zeit, alle Osterbasteleien anzufertigen, die wir uns vorgenommen haben: Salzteiganhänger, Fimoeier, Fensterbilder, bunte Wollpompoms…
    Da wir leider sehr urban wohnen und daher mal eben spazieren gehen schwer ist, fahren wir jeden Tag ins grüne Umland, um bekannte Routen abzulaufen und Neues zu entdecken. Schön und motivierend sind hier zum Beispiel Bingozettel mit Dingen, die die Kinder in der Natur finden können.

    Antworten
  • Julia Mazur ,

    Wir sähen auf dem Balkon Kräuter in einen kleinen Blumenkasten ein.
    Gestern haben wir zusammen ein Körner- und ein Banenenbrot gebacken. Beides hat heute morgen besonders gut geschmeckt.
    Unser Sohn wird intensiv in die Vorbereitung des Mittagessen eingebunden. Nachmittags basteln und malen wir Karten und werfen sie bei den Nachbarn in die Briefkästen. Sobald es dunkel wird, geistern wir mit Mulltüchern über dem Kopf durch die Wohnung und spielen Gespenst. Zwischendrin wird gesungen und getanzt. Omi & Opa und die Kitafreunde werden per Videokonferenz live ins Wohnzimmer geschaltet.

    Antworten
  • Lisa ,

    Hey,
    Wir haben ganz viel gebastelt, gegärtnert, gelesen, gemalt, gekuschelt, Zeit genossen, gebacken, geschminkt…. Wir sind mit dem Fahrrad/Roller gefahren, haben in der Badewanne gebadet .
    Ganz viele schöne Momente erlebt, und uns zwischendurch auch mal gezofft .
    Viele sonnige Grüße

    Antworten
  • marita radeisen ,

    Kind (1,5 Jahre) warm eingepackt mit aufs Fahrrad und eine schöne Tour durch die freie Landschaft ohne irgendwelche Begegnungen

    Antworten
  • Julia ,

    Wir bereiten uns schon früh auf Ostern vor. Wir basteln, malen und backen viel.

    Antworten
  • Debora ,

    Wir sind eine 5-köpfige Familie und haben verschiedene Bedürfnisse und Wünsche. Wir sind viel in der Küche, kreieren schöne Menues und Desserts, machen oft Gesellschaftsspiele und geniessen die Zeit möglichst um zusammen zu sein. Auch draussen im Garten wird viel gewerkelt und bei der momentanen Bise ist Wollwalk spitze!

    Antworten
  • Claudia ,

    Wir genießen die Zeit als Familie, ohne Stress, dass man pünktlich um Kindergarten oder bei irgendeinem Termin sein muss. Wir sind viel an der frischen Luft, lass die Kinder in Pfützen rumspringen, haben Bärlauch gesammelt und zu leckeren Gerichten verarbeitet, spielen, toben im Garten und richten diesen für den Sommer her, malen, basteln und lesen. Zum Glück zeigt sich das Wetter auch von seiner schönen Seite.

    Antworten
  • Maike ,

    Wir sind zur Zeit viel draußen und Pflanzen unsere Pflanzen ein.
    Zudem erlernen wir viele Origami Fakt Techniken. Das macht einen Riesen spass. Schon mit 4 Jahren kann der Schmetterling erprobt werden.aus moisgummi basteln wir Küken im Ei.

    Antworten
  • Marina ,

    Wir laufen zu unserem nahe gelegenen Dammwild Gehege und beobachten dort die Rehe mit ihren Rehkitz.
    Unsre Maus (1,5 Jahre) freut sich da jedesmal.
    Ansonsten steht nun das erste mal gemeinsam vegane Himbeermuffins backen an. Wir sind gespannt, wie es klappt, mit dem Rührstab halten 🙂
    Zusätzlich helfen wir dem Papa draußen in den Aussenanlagen, der Garten soll bis zum Sommer schön werden ♥️

    Antworten
  • Sandra ,

    Wir verbringen viel Zeit In unserem Garten und spielen im Sandkasten.
    Und freuen uns auf unsere Ernte

    Antworten
  • Sarah ,

    Aktuell nutzen wir das tolle Wetter um den Garten aus dem Winterschlaf zu holen. Ich bin sicher, das wird das Jahr der schönsten Gärten
    Sollte das Wetter uns mal nicht mehr so sehr verwöhnen werden ausgepustete Eier bemalt und kleine Ostergeschenke für die Omas, Opas und Uroma gebastelt, die wir ja leider momentan nicht sehen können.

    Antworten
  • Angelika V. ,

    Hallo zusammen,

    Wir gestalten die erste Tageshälfte drinnen mit zum Beispiel : Samen einpflanzen, wir malen Bilder und malen uns gegenseitig mit Farben an um anschließend ein lustiges Schaumbad zu nehmen. Wir lesen, spielen, putzen, räumen um und teilweise auch auf. Wir basteln Osterhasen und Schmetterlinge und nähen gerade Puppenkleidung. Wir bauen unser großes Zelt im Wohnzimmer auf und gehen auf Entdeckungsreise.

    Und nach dem Mittagsschlaf geht’s nach draußen,
    da wird spaziert und die Natur erkundet. Die ersten Blumen und Knospen begutachtet. Es wird geschaukelt und getobbt.
    Im Garten im kleinen Sandkasten wird fleißig Kuchen gebacken. Und dann gibt’s noch das Großprojekt „Hochbeet“ hier wird viel umgegraben und eingepflanzt und die Regenwürmer werden bei der täglichen Arbeit beobachtet.

    Ja… Bisher sind die Ideen noch nicht ausgegangen und die gemeinsame Zeit ist und bleibt einfach unbezahlbar! –
    – Trotz der ganzen Umstände –

    Bleibt alle gesund ‍♀️

    Antworten
  • Lisa ,

    Wir haben in den letzten beiden Wochen den Garten auf Vordermann gebracht, ganz viel Kreide gemalt und bei schlechtem Wetter Steine mit Fingerfarbe bemalt.

    Antworten
  • Lina ,

    Kuchen und Plätzchen backen und dann ausgiebig dekorieren und verzieren.

    Antworten
  • Isabelle ,

    Hallo, unsere Ideen für die schöne Zeit Zuhause mit den Liebsten sind: Osterhäschengirlanden, Küken und Hasen aus Pompoms basteln, malen, aus Salzteig Osteranhänger gestalten, tanzen, workouts mit Kind machen und leckere Sachen kochen. Bleibt alle gesund und habt eine gute Zeit!

    Antworten
  • Nadine ,

    Wir säen momentan Kresse in Eierschalen. Abschließend bemalen wir die Eier noch in bunten Farben. Somit haben wir nicht nur leckeren Belag für unser Frühstücksbrot, sondern auch noch tolle Dekoration für unsere Küche.

    Antworten
  • Sandra ,

    Wir haben Regenbogen gebastelt und an unsre Fester aufgehängt.
    Im Garten gespielt und sogar aus Karton tunnel gebaut

    Antworten
  • Katja ,

    Wir haben Dank des guten Wetters angefangen, den Garten vorzubereiten, Tomaten vorgezogen, Erdbeerableger versetzt, sind Fahrrad gefahren und haben natürlich viel Zeit zum Kuscheln, für Brettspiele und Basteleien für Ostern. Auf die Osterkarten für die Omas, Tanten und Onkel aus Hand-und Fußabdrücken sind meine beiden Kids besonders stolz und freuen sich auf die Osterzeit. Die Zeit gemeinsam ist intensiv und einfach toll!❤️

    Antworten
  • Nanni ,

    Wir sammeln beim spazieren im Wald immer Müll und entsorgen ihn dann ordnungsgemäß … uns ist es wichtig dass die Kinder lernen dass die Natur unser Freund ist und wir sie sauber halten müssen. Mittelwelle wollen sie jeden kleinen Schnipsel den man irgendwo sieht aufheben. Und manchmal finden wir auch Pfand und das Geld kommt dann in die Spardose der Kinder 🙂

    Antworten
  • Jesse ,

    Wir gehen jeden Tag eine große Runde spazieren. Da die kleine erst 6 Monate alt ist, wird jetzt viel gesungen, getanzt und liebend gern in der Badewanne geplanscht.
    Auch ganz hoch im Kurs steht auf der Decke liegen und aus dem Fenster die Natur bestaunen.

    Antworten
  • Ajons ,

    Unsere Maus kann sich noch nicht allein beschäftigen. Aber nach dem Mittagsschlaf darf sie in der Mediathek immer die Maus schauen. Darauf freut sie sich sehr und so sind zwei Stunden zum arbeiten gewonnen. Danach gehen wir zum spazieren raus.

    Antworten
  • Sandra ,

    Wir genießen die Zeit zusammen. Gehen mit unserem Hund Bobby viel raus und der Kleine fährt dabei mit seinem heiß geliebten Laufrad. Außerdem verbringen wir viel Zeit im Garten mit Sand spielen, Trampolin springen und rutschen. Wenn es mal schlechteres Wetter gibt, gibt es Spiele drinnen, puzzeln, haben auch schon aus Karton ein Haus gebaut und angemalt, und natürlich Ostern vorbereiten (Deko, Eier anmalen, Fenster bekleben).

    Antworten
  • Steffi ,

    Mit den Kindern gemeinsam aufräumen. Auch Frühjahrsputz mit Kindern kann Spaß machen;-) Den Kleinen dann auch eine eigene Aufgabe geben.
    Draußen spielen und spazieren gehen. Die Kids finden in der Natur ihr Spielzeug ganz von alleine. Sei es einfach nur ein Stock, Blätter oder anderes. Mit einigen Sachen kann man dann Zuhause was schönes basteln.
    Genießt die Zeit mit eurer Familie ohne Termindruck!

    Antworten
  • Andrea ,

    Wir sind viel an der frischen Luft, fahren Fahrrad oder spielen im Garten. Und nutzen die Zeit auch um ganz viel zusammen zu kochen und backen und zu basteln.

    Antworten
  • Annika ,

    Mein Mann und ich arbeiten beide von zu Hause und gehen abwechselnd mit unserem Dreijährigen raus. Seit ein paar Tagen verbuddeln wir in einem nahegelegenen Wald „Schätze“ und malen eine Schatzkarte dazu. Am nächsten Tag wird der Schatz dann gesucht und ausgebuddelt. Ein Riesen Spaß!

    Antworten
  • Tatar ,

    Wir haben heute zusammen mit den Kindern Knete aus einfachen Zutaten die jeder zuhause hat, hergestellt. Mit verschiedenen Lebensmittelfarben wurde aus der langweiligen Knete schnell eine etwas längere Unterhaltung für die Kinder. Somit war der Nachmittag gerettet

    Antworten
  • Alex ,

    Unser Mini wurde leider genau während der Eingewöhnung in die Kita rausgerissen. Aber wir genießen jede Minute zusammen, gehen täglich in den umliegenden Wald spazieren und die Natur entdecken, jeder Käfer, Stock etc ist interessant. Sammeln Naturschätze und machen zu Hause Schüttübungen z.B mit Steinen oder Kastanien aus dem Herbst, malen Fensterbilder und Osterkarten, turnen und spielen verstecken, bereiten den Balkon nach und nach auf Frühling vor, mit selbstgemachten Sandkasten (Schüssel und Sand), Blumen pflanzen und pflegen und spielen mit allerlei Autos momentan, dazwischen wird gekuschelt und Bücher angeschaut. Bleibt alle gesund! Und genießt die Momente mit der Familie- auch wenn die Zeit nicht einfach ist bei vielen.
    Alles liebe

    Antworten
  • Cynthia Welters ,

    Wir malen und Prickeln für Ostern. Die Nachmittage verbringen wir im Freien.

    Antworten
  • Johanna ,

    Wir versuchen jeden Tag feste Rituale beizubehalten. Unser Highlight ist im Moment der musikalische Morgengruß des Kinderliedermachers Reinhard Horn, den er täglich auf seiner Facebookseite online stellt. Mein Sohn (fast 1 Jahr) ist begeistert!

    Antworten
  • Leni ,

    Wir tanzen, wir singen, backen Kuchen & pflücken Blumen um sie zu pressen oder auf Ostereier zu kleben,. Wir bestaunen wie hoch die Bäume im Wald sind, schmeißen Steine in den See, backen auf unserer Terrasse Sankuchen und lesen alle unsere Bücher. Wir Schicken Briefe an die Liebsten und genießen die Zeit die wir zu dritt so noch nie hatten.

    Antworten
  • Siggi ,

    Wir gehen jeden Tag raus, genießen das herrliche Frühlingswetter und das jubilierende Konzert der Vögel, gehen im Wald und den Streuobstwiesen spazieren, freuen uns über die überall erwachende und blühende Natur, sammeln diverse Wildkräuter und kochen/ backen daraus wunderbare Gerichte (Bärlauch, Girsch, Löwenzahn, Brennnessel, Scharbockskraut, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Veilchen….).
    So langsam beginnen wir auch mit den ersten Arbeiten in unserem Gemüsegarten. Mein kleiner Mann schaut zu, hilft fleißig mit und werkelt neben mir mit allem was er so findet herum. Wir haben viel Spaß zusammen.
    Drinnen bemalen wir die Ostereier mit unterschiedlichen Farben, ich schneide Scherenschnitte für die Eier aus und wir dekorieren unsere Wohnung mit Frühlingssträußen, den Ostereiern und weiterem Osterschmuck.
    Wenn es am Abend etwas ruhiger wird nähe und stricke ich für das zweite Kindchen was im Moment noch lustig in meinem Bauch strampelt. Ich will ihm unbedingt auch eine eigene Wolldecke stricken und damit habe ich vor ein paar Tagen begonnen.

    Antworten
  • Josefin ,

    Viele lustige Spiele im Garten. Verstecken, Fangen, Sandeisdiele….

    Antworten
  • Agnes ,

    Mein Mann und ich sind im Homeoffice und betreuen zeitgleich unsere drei Jungs (6,4,1). Vormittags arbeitet mein Mann am PC und der Große macht Schularbeiten in Mathe, Deutsch und Sachkunde. Zwischendurch gibts eine Obstpause und wir singen und tanzen zu Frühlingsliedern im Wohnzimmer. Die Kleinen helfen mir im Haushalt. Ab 11 Uhr geht’s zum Toben, Spielen und Buddeln in den Garten. Naxh dem Mittagessen schläft der Kleine, Papa arbeitetund die beiden Größeren schauen Bücher an und hören CD. Nachmittags gehts raus zum Fahrradfahren mit Papa. Mama darf nun am PC arbeiten. Abends sind alle müde und gehen früh ins Bett.

    Antworten
  • Wiebke Fischer ,

    Unser kleiner Sohn spielt mit mir im Sandkasten, vergnügt sich etwas auf dem Trampolin, hilft mir im Gewächshaus, wir malen draußen mit Kreide, malen mit Fingerfarben & Wachsmalstiften, gehen mit dem Dreirad spazieren, gucken uns Bücher an, spielen mit seinem Spielzeug etc.
    Bleibt alle gesund & munter ☀️

    Antworten
  • Christine ,

    Wir gehen viel in den Garten oder im Wald spazieren. Da meine zwei Kleinen eh daheim sind, ist es für uns keine große Umstellung. Oma, Opa und der Musikgarten fehlen uns schon. Nun singen und tanzen wir eben viel daheim.

    Antworten
  • Funda ,

    Wir haben Kräuter Samen gekauft und bepflanzen unseren kleinen Kräutergarten. Oder machen aus Wasser und Spülmittel einen DIY Seifenblasen. Das Kinderzimmer haben wir auch schon neu gestaltet

    Antworten
  • Lea ,

    Wir kuscheln ganz viel, üben die Bauchlage und entdecken jeden Tag etwas neues mit dem kleinen Zwerg :)! Die Mama versorgt den Papa mit frisch gebackenen Kuchen und so genießen wir einfach den neuen Alltag zu dritt!

    Antworten
  • Reinhard ,

    …wir haben draußen Im Wald Zweige für die Osterdeko gesammelt.
    ….. wie früher Schnitzeljagd gespielt.
    …..gebastelt, gemalt und vor gelacht.

    Antworten
  • Esther ,

    Beginnt doch mit einem Tagebuch, früher habe ich täglich notiert was ich den ganzen Tag so erlebt habe und bin heute sehr stolz dies nachzulesen!

    Es findet sich zuhause sicher ein Notizbuch welched man schön einbinden kann bzw als Tagebuch gestalten kann

    Antworten
  • Sandra ,

    Wir sind mit den Kids (2+4) lange im Garten, pflücken Gänseblümchen, spielen Fußball, malen mit Kreide unsere Terrasse bunt und buddeln viel im Sand. Drinnen basteln wir mit Playmais , kreieren uns in der Kinderküche Suppen aus den kuriosesten Zutaten und lachen und darüber kaputt. Wir schauen jeden Tag die Länderspecials der Sendung mit der Maus, kuscheln oft und machen Turnübungen mit Alba. Das macht hier allen großen Spaß. Außerdem zelebrieren wir jeden Tag ein Festmahl, wo ich die Kinder mit ihren liebsten Süßigkeiten und Obst bediene, während sie im Fernsehen ihre Lieblingsserie schauen, derweil ich einen Kaffee trinke und ein Magazin lese. So sind alle happy.

    Antworten
  • Verena ,

    Wir haben mit Fingerfarbe die Fenster bemalt und uns eine Matschküche für den Balkon gebaut. Unser Sohn ist 14 Monate.

    Antworten
  • Anna Peev ,

    Wir basteln bunte wimpelketten aus Papier für die Fenster. Haben Ostergras gesäht und für das gewachsene Gras Ostereier bemalt, die wir dann in das Gras legen oder stecken können. ❤️

    Antworten
  • Christina ,

    Ich bin seit seiner Geburt vor 7 Monaten zu Hause und wir freuen uns wenigstens 1x täglich für eine Stunde spazieren zu gehen und nun da der Papa im homeoffice arbeitet sieht er jede neue Entwicklung seines Sohnes, was kann es Schöneres geben!
    Somit hat diese ganze Krise auch was positives, was allerdings aus unseren Plänen für die Elternzeit wird steht noch in den Sternen ✨

    Antworten
  • Manu ,

    Wir sind mit Kleinkind und Baby Zuhause. Also mein Mann im Homeoffice. Wir basteln z.B. Tiere aus Klopapierrollen, machen Sport (Mamafitness, Kitaturnen) über Videotelefonie oder gehen eine Runde alleine spazieren bzw. der Große fährt Roller o.ä. Natürlich wird auch mal Fernsehen geguckt. Telefonate mit den Großeltern versuchen wir ebenfalls regelmäßig zu halten.

    Antworten
  • Magdalena ,

    an eine Kartonkiste eine Schnur dranmachen und damit durch die Wohnung fahren. Unser 13 Monate alter Sohn liebt es!

    Antworten
  • Thea S. ,

    Wir haben Ganz viel geknetet und nächste Woche wollen wir für Ostern basteln

    Ich folge bei FB als Thea Seegers.

    Liebe Grüße
    Thea S.

    Antworten
  • Manuela ,

    Wir haben mit unserem Sohn (1,5 Jahre) ein Haus für ihn und seine Kuscheltiere „gebaut“.. dazu haben wir große Kartons mit Fingermalfarbe, Bunt- und Wachsmalstiften bemalt und mit buntem Papier beklebt.. Papa hat Fenster und Türen ausgeschnitten und unser kleiner hat Decken, Kissen und Bücher für die Gemütlichkeit geholt..

    Antworten
  • Kati ,

    Mit meiner 6jährigen Tochter bemale ich zur Zeit Steine aus unserem Garten mit Acrylfarben. Außerdem probieren wir Steine mit Mosaik zu schmücken, um ein paar hübsche Akzente in den Beeten zu setzen.
    Mein 21 Monate alter Sohn liebt es im Garten mit Gießkannen, Wasser und Sand zu spielen.
    Spaziergänge werden mit kleinen Suchaufträgen für die Große spannender gemacht. Z.b suche etwas rundes und etwas eckiges,…

    Antworten
  • Ursel ,

    Wir kneten, puzzeln, lesen ganz viel und spielen viele Spiele. Es werden Eier angemalt und für das neue Zimmer Lampignons aus Luftballon, Seidenpapier und Kleister gebastelt. Danach kleine Led hinein, wahrscheinlich mit Fernbedienung zu steuern da es ja hoch hängen wird. Da das Wetter so schön ist geht es auch mit dem Laufrad hinaus. Ansonsten wartet die Kleine auf die Ankunft der Zwillinge, eine Überraschung für uns alle.

    Antworten
  • M + A und M & M ,

    Wir sind wahnsinnig viel draußen, an schönen Tagen einige Stunden und entdecken gemeinsam die Natur. Vor allem unser 2 jähriger Sohnemann hat dabei riesige Freude und lässt uns die Welt durch strahlende Kinderaugen sehen!! Wir haben schon Blumen, Sträucher und Bäume gepflanzt und wenn es ganz schlechtes Wetter gibt wird aus Klopapier Rollen gebastelt und aus plastilin Kuchen gebacken. Immer mit dabei babymaus (8 Wochen alt) in der trage oder Tuch.

    Antworten
  • Linda ,

    Mit vielen bunten Tüchern wird unsere 2,5-jährigen Tochter Montags zur Bäckerin, Dienstags zur Piratin, Mittwochs zur Fee und Donnerstags zur Hexe. Mit den gleichen Tüchern wird Teddy gewickelt, angezogen oder „in der Manduca“ getragen. Wir haben zusammen auf dem Balkon Ostergras in Töpfe gesät und gießen es jeden Tag, bis wir im April unsere bunt bemalten Eier dort „verstecken“. Aus alten Klopapier-Rollen bauen wir uns lange Tunnel und probieren aus, welche Kugeln – von Murmel bis Tennisball – dort wohl noch hinein passen. Mit Malerband kleben wir uns Straßen auf den Boden und lassen die Autos umher sausen. Oder wir nutzen die Klebebänder dazu, balancieren zu üben (mit einem Löffel und einer Murmel in der Hand wirds schwieriger).

    Antworten
  • Camilla ,

    Wir haben eine Matschküche für den Garten gebaut. Aus Salzteig Osterdekoration gebastelt, Ostergras gesäht, gehen jeden Tag mit den Fahrrädern zu den Feldern und schauen nach den Lämmlein, wir malen, bauen Höhlen und machen jeden Morgen einen eigenen Morgenkreis…. Kuchen backen und bewusste Auszeiten für jedes Familienmitglied ❤️

    Antworten
  • Sophie ,

    Meine 3 Kids und ich haben in den letzten 2 Wochen viel gemeinsam erlebt! Neben dem Kennen – und Verstehen lernen des Mama Vormittags waren wir Bärlauch pflücken und haben daraus köstliches Pesto gezaubert, weiters probieren wir verschiedene neue Kuchen aus und verspeisen sie bei einem ausgiebigen Spaziergang. Selbstverständlich waren wir auch kreativ und haben schon Osterdeko gebastelt.

    Antworten
  • Lena ,

    Wir genießen unsere Zeit beim Spielen, Tanzen, Singen und beim Spazierengehen erkunden wir die Welt. Zudem freuen wir uns dass Papa im Home Office jetzt auch ab und zu mehr Zeit für uns hat.

    Antworten
  • Celina ,

    Wir haben 3 Kinder(6,5und2)…wir haben einen Tagesplan erstellt und starten mit singen, rechnen, malen, tanzen in den Tag…schreiben oder malen Zeichnungen um anderen eine Freude zu machen

    Antworten
  • Matthias ,

    Wir haben einen Zweige für einen Osterstrauß gesammelt und schon mit Ostereiern dekoriert.

    Antworten
  • Kristina ,

    Unsere Tochter ist aktuell am liebsten im Tragetuch. Wir singen und tanzen mit ihr durch die Wohnung, das hat sie ganz gerne. Gleichzeitig sortieren wir ihre Fotos für ihr Babyalbum (das stand schon lange auf unserer To do Liste).

    Antworten
  • Ro ,

    Wir dürfen mit Mama immer backen in der Küche und gehen mittags spazieren im Wald und abends kriegen wir eine Gute Nacht Geschichte von Papa und Mama

    Antworten
  • Lara ,

    Meine Zwillinge sind 16 Monate alt. Wir lesen, singen, spielen im Sandkasten, suchen schöne Stöcke im Wald, suchen Steine im Garten und vieles mehr.

    Antworten
  • Ela ,

    Wir sortieren das Lego vom Großen erst nach Farben, um dann wieder die ganzen alten Anleitungen wieder aufzubauen. Wir haben haben Knete selber gemacht und Kekse damit geformt. Wir haben Blumen und Kresse gesäht, und Mandelas gemalt . Die ganze Familie isst 2 mal am Tag zusammen und wir Spielen gemeinsam. So schlimm und belastend diese Situation auch ist, hat sie doch auch wunderbare Seiten für die man sehr dankbar sein kann.

    Antworten
  • Carolin ,

    Das Yoga-Studio einfach mal im heimischen Wohnzimmer eröffnen und Videos nachturnen! Unser Baby, 4,5 Monate jung, findet es super lustig, mir dabei zuzusehen. Und geht es der Mama gut, geht’s der ganzen Familie gut….

    Antworten
  • Steffi ,

    Wir haben zusammen Salzteig geknetet und Anhänger für den osterstrauss ausgestochen.Nach dem Trocknen haben wir sie noch mit Wasserfarben bemalt. Außerdem haben wir Milchkartons angemalt und beklebt, daraus kleine Blumenkästen gebastelt und sie mit Erde befüllt und Kresse eingesät…Bei schönem Wetter sind wir gerne im Garten, Pflanzen Blumen Zwiebel oder schauen den Vögeln beim Nestbau zu. Bei Regenwetter haben wir Knete und Gliibberschleim selbst gemacht.

    Antworten
  • Nina ,

    Plätzchen schmecken nicht nur zu Weihnachten! Wenn man schöne österliche Formen verwendet, hüpfen kleine Osterhasen aus dem duftenden Ofen und ausgestochene Ostereier lassen sich danach ideal mit Zuckerguss und Streuseln verzieren.

    Antworten
  • Sabrina ,

    Meine Tochter wird Mai zwei und ist bereits eine tolle Unterstützung im Alltag.
    Sie hat Spaß beim Kochen, Backen, Wäsche waschen aber auch beim putzen hilft sie schon tatkräftig mit.
    Wir basteln auch gerne, zurzeit alles für Ostern und unsere selbstgemachte Knete ist täglich im Einsatz!
    Wir testen zurzeit viele Rezepte zum Basteln aus, morgen stehen Fingerfarben auf dem Plan.

    Antworten
  • Jasmin ,

    Wir lieben Schüttspiele, ein paar Bescher, Löffel, Erbsen, Linsen oder Wasserperlen und los geht der Spaß
    Und natürlich ganz viel Backen und dann zusammen ein Picknik veranstalten.

    Antworten
  • Vivien ,

    Damit die Oma trotz Kontaktverbot dabei ist, spielen die Kinder mit der Oma per Videochat. Die erste Barbie-Stunde oder besser 2 Stunden haben schon stattgefunden. So sind die Kleinen beschäftigt und die Oma nicht allein 😉

    Antworten
  • Friederike ,

    ♡ Meine Maus ist 16 Monate und pflanzt mit mir wie wild Erdbeeren. Und wenn das mal öde erscheint, malen wir Steine bunt an stapeln leere Blumentöpfe. Ihre Ausdauer ist enorm. Nachmittags Besuch im Hühnerstall und Picknick auf der Decke. :-)♡

    Antworten
  • Jacqueline Konrad ,

    Wir haben ein Baby von 9 Monaten und dies den ganzen Tag alleine zu unterhalten ist schon eine Herausforderung
    – In die Trage packen und Staubsaugen
    – Schublade mit Tupper ausräumen lassen
    – Auf Töpfe mit allem möglichen Schlagen
    – Finger- und Schoßspiele
    – Bücher angucken
    – Lange Spaziergänge und Gänse, Rinder und Ziegen besuchen gehen.
    – Leute, vor allem Kinder am Fenster beobachten.
    – Mit den Omas per FaceTime telefonieren

    Antworten
  • Laura Stern ,

    Wir puzzeln ganz oft das Lieblingspuzzle unseres Sohnes. Heute wollen bei dem tollen wir Blumen sähen.

    Antworten
  • Svenja ,

    Wir haben Blumensamen in den Balkonkästen ausgesäät und freuen uns jetzt auf eine bunte Blütenpracht 🙂

    Antworten
  • Barbara ,

    Während wir Eltern versuchen im Home Office unsere Arbeit so gut es eben geht zu erledigen malen und basteln unsere Jungs zum Glück sehr gerne und viel. Es gab ein paar neue Stifte und Pastelkreiden und wir haben einen „Werkzeugkasten“ für Stifte, Scheren, Kleber etc. gebaut. Aus den entstandenen Kunstwerken wollen wir dann ein Buch machen, als Erinnerung dass es trotz der vielen Einschränkungen doch ganz schön zu Hause war. Außerdem fliegen sie dann nicht überall herum 🙂 Nachmittags geht es zum Ausgleich in den Garten zum Toben und Fußballspielen oder mit dem Laufrad eine Runde durch die Felder hinterm Haus.

    Antworten
  • Sophia H. ,

    Wir haben gestern angefangen im Garten ein neues Beet anzulegen, dort pflanzen wir dann Wildblumen und Kräuter an, sowie Sonnenblumen und Stockrosen. Mein Sohn ist jetzt schon begeistert. Das ist für Bienen und Insekten gedacht, wenn wir damit fertig sind , bauen wir noch ein Insektenhotel, dazu holen wir Material aus dem Wald und vom See.
    Ein perfektes Projekt für mehrere Tage , danach erfreut man sich über die Blumenoracht von Mai bis September .dazu gehen wir viel spazieren, wir wohnen ländlich da bietet sich das an oder fahren Fahrrad .

    Antworten
  • San&Jas&Mats ,

    Wir nutzen die Gelegenheit für einen ausgiebigen Frühjahrsputz. An die frisch gereinigten Fenstern dürfen die Kids für die Regenbogenaktion Transparentpapier kleben. Die Kleiderschränke werden mittels Modenschau mit Musik aussortiert und im Anschluss wird für die kommende Saison zusammen nachbestellt.
    Auch die Osterdeko steht derzeit hoch im Kurs. Jeden Tag basteln wir eine Kleinigkeit. Auch für unsere älteren Nachbarn und natürlich die Großeltern. Letztere bekommen jetzt regelmäßig Briefe mit gebastelten und gemalten Dingen. Für die unterstützungsbedürftigen Nachbarn bringen wir Einkäufe mit und verstecken in den Tüten Selbstgemachtes. Die Kiddies freuen sich über die offizielle Erlaubnis zum Klingelstreich. Und für die eine ältere Dame im Haus gegenüber, welche im Sommer stets Gartenleckereien über den Zaun reicht, studieren meine Knirpse gerade ein Fenstertheater ein. Dafür wurden sogar die Handpuppen aus der Versenkung geholt, die ja schon sooo langweilig sind. Die Idee kam von den zwei Zwergen selbst – die Gartenoma sei ja sonst so alleine! Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Jungs!

    Antworten
  • Sandra ,

    Mein 2-jähriger Sohn liebt es im Moment zu basteln, zu schneiden und zu kleben. Ansonsten tanzen und singen wir viel und nutzen die wenigen Sonnenstrahlen, um im Garten zu toben.

    Antworten
  • Katharina ,

    Meine kleine Maus ist noch so klein, dass wir sowieso zu Hause sind. Wir genießen unsere Kuschelzeit, gehen ganz viel spazieren und machen kleine Fingerspielchen, über die herrlich gelacht wird.

    Antworten
  • Vivi ,

    Die Zeit lässt sich super füllen mit Bastelaktionen rund um den Frühling und Ostern. Und wenn mal Bewegung nötig ist, dann entweder eine kleine Tanzparty im Wohnzimmer oder ein Home-Workout! Die Kinder machen da super gerne mit.

    Antworten
  • Mara ,

    Oh es gibt so viel schönes was man gemeinsam mit Kindern machen kann. Alles rund um Ostern (Eier bemalen, Kekse backen, Fenster bemalen und schmücken, Girlanden etc basteln), Garten (Stecklinge ziehen, Blumen einpflanzen, Samen streuen, Parcours aufbauen, Sandkasten oder Schaukel aufbauen, putzen, streichen, eine Wasserlandschaft bauen, Kräutergarten anlegen etc) wurde schon gesagt.

    Mit den größeren kann man bereits über Corona sprechen und sie bringen meist selber Ideen ein. Ob es das Carepaket mit Brief und Bild für die Großeltern oder ältere Menschen in der Nachbarschaft oder im Altersheim ist, ein Lied/Rap/Bild zum Thema Corona, Gassi gehen mit dem Nachbarhund, Collage basteln, Lampenschirm gestalten, Masken oder anderes nähen, Vogelhaus basteln, etc.
    Und mit Klein und Groß geht immer:
    mit Ton /Fimo basteln, Knete und Straßenkreide selber herstellen, Schmuck basteln, Blumen pressen, Fotoalbum erstellen, Theaterstück einstudieren, Puppen verarzten, aus Tetrapak etwas basteln (Vogelhaus, Geldbörse etc), Lego nachbauen, Brettspiele, Comic gestalten, Musikstücke ausprobieren/einstudieren etc.

    Familienzeit genießen ♥️

    Antworten
  • Sarah Röhrig ,

    Zunächst einmal haben wir uns einen Familienplan erstellt in dem wir grob Zeiten für kochen, Arbeiten und gemeinsame Aktivitäten festgehalten haben. So haben wir einen Überblick bekommen, wann wir Zeit für uns haben und wann wir gebraucht werden.
    So konnten wir auch die fehlende kinderbetreuung durch die Großeltern gut auffangen.
    Dann haben wir uns einige schöne Projekte überlegt, die wir zusammen mit unserer Kleinen Tochter zusammen in der Freizeit machen können. ZB wollen wir einen schönen Sandkasten bauen aus den Sachen, die wir hier zur Verfügung haben – ganz ohne Einkaufen! Auch ein paar chöne Fensterbilder sollen unsere Wohnung demnächst verzieren.
    Wir merken langsam :
    Eigentlich kann man es sich doch trotz allem noch schön machen hier 🙂
    Wir wünschen Euch Allen viel Kraft, gute Ideen und vor Allem Gesundheit.

    Antworten
  • Katharina ,

    Wir haben ein Tier Projekt begonnen. Wir beschäftigen uns einen Tag lang mit einem Tier, malen, basteln, spielen Theater usw. .
    Heute ist der Hase dran 🙂

    Antworten
  • Nadine ,

    Mit den Jungs bauen wir grad ein Baumhaus, gestern haben wir mit Wassermalfarbe das Küchenfenster bunt bemalt, Eier ausgeblasen und bemalt. Kartoffeln haben wir im Garten eingegraben damit wir nächstes Jahr hoffentlich welche ernten

    Antworten
  • Anni ,

    Wir haben im Minigewächshaus Blumen und Kräuter gesät. Nun sprießt das erste Grün und bald können wir die bunten Pflanzen in den Garten setzen!

    Antworten
  • Melanie K ,

    Unser Tipp für die Zeit vor dem Abendbrot für Geschwister ab 3 Jahren:
    Mama oder Papa lesen einzelne Sätze aus einem Buch vor während die Kinder mit dem Rücken zu einem sitzen. Die Kinder müssen raten, welches Buch es ist. Wer als erstes das Buch erraten hat bekommt einen Punkt. Wer am Ende die meisten Punkte gesammelt hat darf sich aussuchen welche Gute-Nacht-Geschichte vor dem Schlafengehen zuerst vorgelesen wird.

    Antworten
  • Patricia ,

    Liebes Hess natur team. Wir basteln viel, insbesondere für Ostern.
    Wir haben auch salzteig gemacht. Der ist einfach zu machen und alle Zutaten gibts im supermarkt. Die Figuren sind für die kinderküche, für den osterbaum, für die puppe. Es lässt sich auch wunderbar bemalen.

    Antworten
  • Björn ,

    Täglich sich Bücher vorlesen lassen, Ein Vogelbad auf dem Balkon aufstellen (!), Vögel beim Baden beobachten, Kresse aussähen, Papa beim Heimwerkern helfen, Mit Fingerfarben malen, Fussball mit einem Softball in der Wohnung spielen, mit der Yogamatte einen Kriechtunnel bauen (!), Radio hören und einfach mal mitrocken, aus dem Fenster das Müllauto beobachten, zum ersten Mal auf’s Töpfchen gehen und dabei Lesen . . . verstecken spielen. . . einfach mal viel Zeit mit den Eltern verbringen, die sonst beide berufstätig sind. . .

    Antworten
  • Linda ,

    Wir machen jeden Tag eine Fahrradtour mit Schnitzeljagd. Mal suchen wir verschiedene Farben in der Natur. Mal suchen wir Naturmaterialien oder andere Dinge, die uns auf dem Weg begegnen (Bänke, Schilder, Zäune…) oder wir zählen, wie viele Hunde, Fahrräder, Jogger, Kinderwagen etc. uns begegnen.

    Antworten
  • Christina Müller ,

    Bei Babys ist es garnicht so einfach etwas Abwechslung reinzubringen. Hier unsere Ideen:

    Basteln eines Sensorik Regenschirms. Einfach einen Schirm nehmen und mit Fäden ranhängen was das Herz begehrt: alte cds, Schneebesen, Spielzeug etc.
    Der Vorteil: man kann ihn mit rausnehmen und mit passendem Walkoverall als Sonnenschutz verwenden und die Zeit an der frischen Luft im Garten nutzen.

    Osterkarten gestalten mit Fußabdrücken. Man kann super Osterhasenkörper, Schmetterlinge und Hühner mit Dußabdrücken der kleinsten machen.

    Antworten
  • Jessi ,

    Wir haben in Wald Bärlauch gesammelt, mit Decken Höhlen gebaut, viiiel gebacken, natürlich singen und tanzen und jetzt steht noch die gemeinsame Neugestaltung des Kinderzimmers an. Ich liebe die zusätzliche Familie Zeit.
    Bleibt alle gesund und fröhlich!

    Antworten
  • Miri ,

    Der Einjährige liebt es, die Kochtöpfe und den Kochlöffel zum Schlagzeug umzufunktionieren. Mit einem Plastikei und dem Kochlöffel übt er fleißig Eierlaufen. Und mit selbstgemachter Fingermalfarbe basteln wir Ostergrußkarten für die Familie.

    Antworten
  • Andrea ,

    Wir haben eine Spielküche aus alten Kartons und Deckeln etc. gebastelt. Osterkerze mit Fingerfarbe gestaltet und gegen jeden Tag im Wald spazieren. Eine herausfordernde Zeit für alle und um so schöner, dass es so viele tolle Aktionen gibt! Danke für die tollen Ideen!

    Antworten
  • Heinrich ,

    Wir sind den ganzen Tag mit Opa im Garten. Basteln Vogelhäuschen und Insektenhotels. Wir machen gleich mehrere die kann man auch gut verschenken. Die Bienen in unseren Beuten sind auch schon fleißig. Da gibt es den ganzen Tag viel zu sehen. Saatbeete müssen fertig gemacht werden, die ersten Kartoffeln sind gesetzt. Die Kids helfen den ganzen Tag und sind Abends ko und schlafen wie die Murmeltiere.

    Antworten
  • Tanja Willmann ,

    Wir haben Karten für die Erzieher, Freunde die vermisst werden , Oma und Opa gebastelt und verschickt. Kresse gesät, Fenster bemalt und Kerzen für den 1. Geburtstag des kleinen Bruders gefärbt. Mal schauen was uns nich so einfällt.

    Antworten
  • Martina ,

    Wir beschäftigen uns mit vielen Dingen, danke an alle, die einen Kommentar hinterließen. Hier konnte ich selbst viele Anregungen übernehmen, die Ideen gehen nicht aus. Wir haben viele Spieleklassiker neu entdeckt, sind viel im Garten (da gibt es viel zu tun, es ist noch eher ein Urwald) Da hilft der Kleine fleißig mit. Einen so tollen Overall zu gewinnen, wäre natürlich spitze.
    Bleibt alle gesund und habt weiter so gute Ideen

    Antworten
  • Lisa ,

    Wir nutzen die ganz besondere Zeit nach der Geburt unser Tochter und Schwester als ganz besonders intensive Familienzeit zusammen! Das sind herausfordernde Momente für mich als frisch gebackene Mama aber auch sehr ruhige und schöne nur im Kreis der engsten Familie ohne zb. Besucherdruck von außen.

    Antworten
  • Daniel ,

    Wir gehen extra große Runden mit unserem Hund über die Felder hier, sammeln dabei schöne Steine die wir dann hinterher bemalen, basteln Osterdeko aus Salzteig, Videotelefonieren mit Oma und Opa und natürlich singen, tanzen und Geschichten vorlesen. Genießt alle die Familienzeit.

    Antworten
  • Andrea Groß ,

    Wir sind so oft es geht draußen. Da wir direkt am Wald wohnen, spielen wir immer wieder an der selbgebauten Hütte unserer Jungs oder bei uns im Garten.
    Morgens machen wir immer den Morgenkreis wie im Kindi, singen und spielen mit Instrumenten.
    Kreativ wurden wir auch schon… Bilder mit der Salatschleuder, Eier gefärbt, Frühlingsfenster und Pflanzenkärtchen für die Freunde gebastelt.

    Antworten
  • Madlena ,

    Bei dem wunderschönen Wetter sind wir viel im Wald und im Garten ☀️ wir basteln, singen und machen gemeinsam Sport. Wünsche allen viel Kraft und Gesundheit!

    Antworten
  • Anna ,

    Raus gehen, raus gehen, raus gehen – ist unsere Devise.
    Mit zwei kleinen Kindern (2,5 Jahre und 3 Monate) und einer kleinen Wohnung ist es gar nicht mal so leicht allem gerecht zu werden, aber draußen ist die Stimmung immer besser. Ob gärtnern oder spazieren gehen, Laufrad fahren oder Natur beobachten, hauptsache warm angezogen und an die frische Luft. Da stört das Chaos in der Wohnung auch nicht. 🙂

    Antworten
  • Friederike ,

    Unsere kleine Tochter und ich, sortieren gerade alte und zu kleine Kleidung aus und packen sie in Kisten! Da kann man ausräumen und einräumen und beschriften und hat Platz für etwas Neues im Schrank. Zum Beispiel von Hessnatur! Diese Beschäftigung geht bei jedem Wetter, jedem Familienmitglied und wir haben riesen Spaß und schwelgen in alten Erinnerungen!

    Antworten
  • Wilma ,

    Wir haben den Dachboden aufgeräumt um Platz für aussortierte Sachen zu schaffen, danach haben wir gemeinsam die Kleiderschränke neu sortiert und Hörspiele gehört.

    Antworten
  • Michel ,

    Wir haben zusammen mit der Holzeisenbahn gespielt und verrückte neue Strecken gebaut.

    Antworten
  • Lyda ,

    Wir machen den Frühjahrsputz zusammen…Fenster putzen, Wäsche waschen und aufhängen, den Balkon abstauben. Mein Kind ist richtig happy, wenn es helfen kann. Da wird gerne mal das eigene Spielzeug liegen gelassen. Die persönlichen Perfektionsansprüche muss man dann natürlich senken :-).

    Antworten
  • Andrea Bock ,

    Ich gehe mit meiner Tochter (4)zum See, sie hat ihren Roller mit dabei, Steine werfen , Enten besuchen, weil die Eisdielen alle zu haben, gibts zuhause ihr Lieblingseis.Wir puzzlen, spielen und kuscheln ganz viel. Dann kocht sie mir was in ihrer Küche, Tee, Nudeln. Wir singen und Malen mit Wachsmalkreide oder Wasserfarben und haben jede Menge spaß mit uns. Sie Kuschelt auch viel mit meinem Schwangeren Babybauch und erzählt ihm ganz viel. 🙂

    Antworten
  • Daniela ,

    Wir basteln viel, u.a. Osterkarten für die Groß- und Urgroßeltern. Schauen gemeinsam Bücher an, spielen im Sandkasten oder Brettspiele. Heute wollen wir einen kleinen Kräutergarten für das Fensterbrett anlegen.

    Antworten
  • Carina ,

    Wir sind so oft es geht in unserem Garten und spielen Fußball oder schaukeln. Wenn das Wetter nicht so toll ist dann backen wir gerne (Kuchen, Muffins, Donuts oder Brot).

    Antworten
  • Saskia ,

    Unsere kleine ist 13 Monate alt, und seit vorgestern wird im Garten fleißig das Laufen geübt. In dem Alter ist sie noch ganz genügsam und braucht noch nicht so viel Entertainment. Da sind ja schon Prospekte interessant die man ausgiebig zerupfen kann. Mit größeren wird das bei Laune halten da sicher schon schwieriger.
    Ich nehme mir hier schon mal tolle Tipps mit für Die Zeit wenn meine Maus größer wird. Vielen Dank dafür.
    Macht alle das Beste aus der Situation und bleibt gesund.

    Antworten
  • Martina ,

    Wir sind viel draußen in Wald unterwegs und haben Gemüse auf der Fensterbank gesät.

    Antworten
  • Angela ,

    Ich bin ohnehin Selbstbetreuerin, daher ist es für mich keine so große Herausforderung wie für andere Eltern, da ich es gewohnt bin, meine Kinder ständig bei mir zu haben.
    Derzeit sind wir dabei im Garten einen kleinen Spielplatz aufzubauen. Wir haben eine Rutsche, ein Spielhaus, einen Sandkasten und im Sommer kommt noch ein riesen Klettergerüst dazu (bekommen die zwei zum Geburtstag, haben beide im Juni).
    Ansonsten basteln wir zur Zeit für Ostern, färben Eier und der Große hilft mir beim Frühjahrsputz (er hilft mir ohnehin gerne im Haushalt – kennt es ja nicht anders).
    Wir haben auch das erste Gemüse ausgesät (in leeren Eierkartons, ziehen es auf der Fensterbank vor) und Blumen eingeplatzt und ausgesät. Die Kinder finden es super spannend zu sehen, wie die Dinge wachsen. Bald können wir den Wintersalat ernten, den wir im Oktober ausgesät hatten.

    Antworten
  • Sophie ,

    Wir gehen viel Spazieren und bemalen unsere Terrasse mit bunter Kreide. Während der Hausarbeit gibt es dann eine Matsch- Ecke, wo zum Beispiel mit etwas Mehl und Wasser ein klebriger Spieleteig bearbeitet werden kann :-).

    Antworten
  • Alexandra ,

    Ich bin mit meinem Sohn 18 Monate so viel es geht draußen. Wir spielen im Garten, spazieren am See und fahren mit den Fahrzeugen.

    Antworten
  • Jasmin K. ,

    Bei dem tollen Wetter wollen meine Tochter (1,5) und ich den Balkon mit Blumen verschönern und anschließend ein kleines Picknick drauf veranstalten. Ansonsten hören wir viel Musik und Hörspiele, lesen Bücher, malen mit Wachsmalstiften etc. Zu Ostern werden wir kleine Leinwände besorgen und Tiere aus Hand- und Fußabdrücken malen.

    Antworten
  • Angela ,

    Achso, das waren die Dinge, die wir halt immer so machen. Jetzt zur Zeit des Kontaktverbotes und wo wir nicht zum Turnverein oder zu Spielfreunden können machen wir noch:
    – Skype-Treffen mit den Spielfreunden
    – Online – Tanzkurs für Kinder
    – bei Spazieren gehen mit dem Hund Botschaften mit Straßenmalkreide auf die Wege schreiben (Liebe Grüße ; Bleibt gesund etc) und Bilder dazu malen
    – Bilder malen und an Altenpflegeheime schicken. Ich schreibe dann noch einen lieben Brief dazu. Die Leute dort dürfen ja zur Zeit keinen Besuch empfangen

    Antworten
  • Tatjana Hamberger ,

    Hallo!
    Wir haben eine fast 4-jährige Tochter. Bei Sonnenschein sind wir draussen, pflanzen Blumen und Kräuter an, verschönern den Balkon, spielen im eigenen Sandkasten, gehen auf Entdeckungsspaziergang zum benachbarten Weiher, beobachten dort die zahlreichen Frösche (wie sie schwimmen und sich gerade paaren), springen über die Maulwurfhügel. Drinnen wird gerade die Garderobe auf Sommermode umgestellt. Dadurch ergeben sich desöfteren Modenschaus und Tanzstunden mit den neuen Kleidern. Sonst wird das Kinderzimmer umgestalten, gebastelt (z.B. Ketten aus Knöpfen, Püpchen aus Ästen und Garn), Ostereier bemalt mit versch. Techniken, für Ostern gebastelt und dekoriert, gespielt, Hörbücher angehört und gelesen.

    Antworten
  • Alexandra ,

    Wir haben einen Schrebergarten und sind so viel es geht draußen und spielen dort.
    Wir haben auch viel gebacken, Brot, Kuchen und Waffeln.
    Außerdem habe Ich mit meiner Großen viel gebastelt:
    Blumen und Hasen fürs Fenster und aus einem Karton haben wir eine Wohnung für ihre Schleichtiere gebastelt.
    Sie hilft mir auch gerne beim Sauber machen, so haben wir gemeinsam die Fenster geputzt und die Wohnung Frühlingsfein dekoriert.
    Der kleine hat in der Zeit laufen gelernt und fast hätten wir es verpasst, wenn er im Kindergarten gewesen wäre. Also hat es auch was Gutes☺️

    Antworten
  • Matteo mit Mama ,

    Unser 3-jähriger Sohn ist ein kleiner Handwerker, welcher die Natur liebt. Unser Projekt ist ein kleiner Gemüsegarten, den wir langfristig planen. Die ersten Samen sind gesät und genießen die Sonne auf der Fensterbank. Am Mittwoch wurde das Hochbeet fertig gestellt. Das hat Matteo mit seinem Papa gebaut und dafür eine alte Palette und alte Holzbretter aus unserem Hausumbau verwertet.
    Nun lesen wir uns in das Thema ein und drücken die Daumen, damit wir darin erfolgreich sind 🙂

    Antworten
  • Michael ,

    Mein Sohn ist 2 Jahre. Wir sind viel draußen. Der Wald ist unser liebster Platz. Er liebt es.

    Antworten
  • Melissa ,

    Unsere Kinder sind 3 Jahre und 7 Monate alt und wir gehen jeden Tag spazieren, in den Wald, balancieren auf Holzstämmen oder schmeißen Steine in den Fluss. Wir singen Lieder, Tanzen, Basteln und malen viel mit Wasserfarben und Fingerfarben. Wir bemalen Osteier und legen einen Ostergarten mit Weizensamen an. Außerdem kochen und backen wir gemeinsam und lesen viele Bücher und erzählen Frühlingsgeschichten.

    Antworten
  • Sarah ,

    Damit unsere Kinder (2 und 5 Jahre alt) genau wissen, was am Tag ansteht, malen wir jeden Morgen gemeinsam einen Tagesablaufplan: nach dem Frühstück gibt es immer gemeinsam Sport im Wohnzimmer, es gibt viel freie Spielzeiten, aber wir legen auch fest, zu welcher Tageszeit wir rausgehen, oder auch mal basteln usw. Das hilft vor allem dem Großen, sich gut im „neuen“ Alltag zurechtzufinden und so kann er sich auch z.B. schon auf unsere gemeinsamen Spiel- oder Kreativstunden freuen. Jeden Tag malen und schreiben wir jemand Anderem aus unserem Freundeskreis oder unserer Familie einen Brief. Vor allem für die Kinder ist es toll, wenn ab und zu auch mal eine Antwort zurückkommt. Da die Kinder Oma und Opa sehr vermissen, gibt es immer nach dem Mittagsschlaf eine Vorlesestunde über Video-Chat.
    Wir genießen unsere gemeinsamen Tage sehr und uns kommt es so vor, als vergingen die Tage wie im Fluge.

    Antworten
  • Klein H's Papa ,

    Wir toben gern und tanzen zur Lieblingsmusik. Ansonsten wird viel gemalt und Bücher gelesen, oder die Enten am Teich besucht.

    Antworten
  • Rinna ,

    Wir sind viel draußen unterwegs. Haben ein Tipi aus Birkenholz gebaut, hüpfen in Pfützen, beobachten Vögel und Käfer, spielen im Sandkasten, gehen auf Entdeckungsreise in den Wald, besteigen (kleine) Berge …
    Drinnen lesen wir Bücher, erzählen Geschichten, kochen und picknicken und kuscheln
    Langweilig ist es uns bisher nicht

    Antworten
  • Corinna ,

    Wir sind so viel es geht draußen im Garten. Wenn wir drinnen sind werden am liebsten Bücher gelesen und mit Knete gespielt.
    Nächste Woche werden wir noch Eier färben und Kuchen backen.

    Antworten
  • Jülie ,

    Wir machen lange Spaziergänge, puzzeln, denken uns neue Spiele aus, fotografieren und machen Gänge-Menüs. Kleinigkeiten werden zur Zeit wieder mehr wertgeschätzt und man nimmt sich mehr Zeit für diese.

    Antworten
  • Chantal ,

    Wir haben mit Straßenmalkreide den Weg vor unserem Haus verschönert und grüßen Nachbarn und Spaziergänger so mit netten Botschaften. So bleibt die gute Stimmung erhalten
    Zudem verschönern wir unseren Garten, indem wir gemeinsam Unkraut zupfen, Rasen mähen, Laub Haken und nach getaner Arbeit alles mit einer gesunden Saftschorle begutachten ☀️

    Antworten
  • Chantal B ,

    Wir haben mit Straßenmalkreide den Weg vor unserem Haus verschönert und grüßen Nachbarn und Spaziergänger so mit netten Botschaften. So bleibt die gute Stimmung erhalten
    Zudem verschönern wir unseren Garten, indem wir gemeinsam Unkraut zupfen, Rasen mähen, Laub Haken und nach getaner Arbeit alles mit einer gesunden Saftschorle begutachten ☀️

    Antworten
  • Christin ,

    Wir haben uns im Innenhof einen Minispielplatz aufgestellt. Eine kleine Rutsche, eine Minisandkiste, eine Krokodil Wippe und an der wäschestange hänge eine kleine Schaukel.

    Antworten
  • Stefanie G ,

    Hallo,
    unsere 3 Kids sind 6, 4 und 5 Monate. Wir sind soviel wie möglich draußen im Garten, züchten Gemüsepflänzchen vor, basteln und malen für Ostern und backen alles Mögliche, am liebsten mit Dinkelhefeteig. Außerdem bauen wir aus Tischen, Stühlen und allem was die Wohnung sonst noch hergibt immer wieder einen Bewegungsparcours 🙂
    Herzliche Grüße
    Stefanie

    Antworten
  • Anna ,

    Wir freuen uns sehr an unserem kleinen Garten und graben zusammen um, sandeln, gießen, sähen Gemüse und bewundern all die Tulpen, Krokusse und Narzissen, die jetzt herauskommen – und die passenden Würmer, Bienen, Schnecken. Die Kleine ist zwei und liebt das Draußensein. Alternativ dann Laufradfahren und Spazierengehen. Schön ist auch ein „Picknick“ auf der Terrasse. Bei schlechtem Wetter wird geknetet und Teig gebacken und ganz viele Bücher werden angeschaut…

    Antworten
  • Anne ,

    Ich habe mit meiner 2,5 Jahre alten Tochter unter anderem aus salzteig und lebensmittelfarbe mit Ausstechern osteranhänger und ein Geburtstagsgeschenk für den Papa gebastelt. Der hat übermorgen Geburtstag. Außerdem den Balkon mit extra viel Wasser geputzt ( aus der Gießkanne mit Gummistiefel).
    Außerdem haben wir viel Zeit den 5 Wochen alten Bruder kennen zu lernen

    Antworten
  • Laura ,

    Wir basteln Osterdeko und schmücken dann gemeinsam die Wohnung, malen Bilder für die Großeltern, Backen und Kochen gemeinsam oder gehen spazieren.

    Antworten
  • Petra ,

    Ich lese meinen Zwerglein im Bauch Kinderbücher vor. Wenn wir spazieren gehen, sagen ich Ihm was ich alles sehe, wo wir gerade vorbei gehen oder welcher Fluß rauscht und welcher Vogel gerade singt. Im Garten zuhause erzählen ich Ihm welche Blumen schon rauskommen und entspannen mit Ihm in der Hängematte.

    Antworten
  • Vanessa ,

    Unser Sohn ist 5 Monate alt, wir haben Hand und Fuß Abdrücke gemacht, gehen viel im Wald spazieren und nutzen nachmittags die Zeit für ein gemeinsames Nickerchen 🙂

    Antworten
  • Karina ,

    Auf unserem Spazierweg, den wir jeden Tag gehen steht eine Trauerweide. Wir haben die Zweige auf dem Boden aufgesammelt und mit nach Hause genommen. Daraus haben wir nach und nach einen Osterkranz geflochten.

    Antworten
  • Danielle ,

    Da wir keinen Garten besitzen, haben wir eine kleine Sandkiste aus einem großen Blumentopf gebaut, mit einem großen Müllsack unterlegt und werden jetzt ganz viele Blumen, Kräuter und Gemüse auf den Balkon pflanzen. In der Wohnung haben wir überall an Luftballons an langen Bändern befestigt und ab und zu darf das Bobbycar auch drinnen rausgeholt werden. So gibt es immer etwas neues zu entdecken und um die Kleine (1 J.) auszutoben

    Antworten
  • Melanie ,

    Wir spielen aktuell besonders gerne auf dm Balkon, dort haben wir eine Matschküche und der Mini Matscht dort immer so gern und das bei Wind und Wetter

    Antworten
  • Mira ,

    Wir haben wegen des guten Wetters die Holzeisenbahn auf dem Balkon aufgebaut.
    Außerdem singen wir zwei komplette Liederbücher (auf Anweisung und Auswahl unserer fast 2-jährigen Tochter) durch und gehen wieder mehr wandern.

    Antworten
  • Laura ,

    Wir sind viel im Wald unterwegs, haben Ostereier gefärbt, Kresse Eier gemacht, ein Linsenbad und mit Wasser spielen ist immer toll, Seifen blasen auch 🙂

    Antworten
  • hiltrud ,

    wir haben gott sei dank einen garten und wohnen nah am feldrand , so können die kidies viel ander frischen luft spielen und radfahren und in der sandkiste buddeln

    Antworten
  • Anastasia ,

    Ich bin aktuell in der Elternzeit und genieße die Zeit mit unserer Tochter. Klar ist es gerade etwas ruhiger aber ich finde es irgendwie gar nicht so schlecht. Man hat endlich mal Zeit für Dinge, die man schon länger mal vor hatte und aufgeschoben hat. Wir zum Beispiel werden dann mal in den Wald fahren und dort spazieren gehen. Die Natur erwacht ja gerade aus dem Winterschlaf. Geplant habe ich noch ein fotoshooting zu Hause zu Ostern. Diese Bilder werden wir dann an unsere liebsten per Post verschicken. Und gerade bringen wir unserer kleinen kinderlieder bei 🙂

    Antworten
  • Sarah ,

    Unser kleiner Schatz ist 9 Monate alt und erfreut sich an seinem Holzspielzeug und generell an kräftigen Farben. Wir gehen viel spazieren und wenn wir dann wieder zu Hause sind, schmücken wir im Haus und im Garten alles fürs Osterfest.

    Antworten
  • Anita ,

    Unsere Tochter wird bald 14 Monate alt und hat in der letzten Zeit Chillen erlernt (was soviel bedeutet wie 5 Minuten auf dem Sofa sitzen und Musik hören oder ein Buch vorgelesen bekommen), dann tanzen wir sehr viel zusammen (sie natürlich bei einem von uns auf dem Arm), sie darf alles bewegliche verschieben und als Rollator verwenden, gehen einmal am Tag raus spazieren und toben wild im Bett umher.

    Antworten
  • Alexandra ,

    Wir haben jeden Tag versucht ein kleines Highlight zu setzten. Mal haben wir Kräuter gesät, mit Water Beads gespielt, mit Fingerfarben gemalt, eine Bude gebaut, uns verkleidet, waren draußen oder haben gebacken. Bis jetzt ist uns noch nicht langweilig geworden und wir haben noch viele tolle Ideen, was wir die nächste Zeit machen können :0)

    Antworten
  • Agnes ,

    Meine Kinder sind schon groß und meine Tochter hat einen Sohn, der 2,5 Jahre ist.
    Leider kann ich ihn im Moment nicht besuchen, was mich sehr traurig macht.

    Aber wir machen jeden Tag Video-Telefonie, so dass ich ihn trotzdem sehen kann
    und er hat sehr viel Spaß dabei.

    Antworten
  • Judith ,

    Wir haben an der Wohnzimmerdecke zwei Haken mit Karabinern dran montiert. Dort hängt nun Wahlweise ein Trapez, das alte Tragetuch als Schaukel, das Tragetuch als Kletter- und Schwingseil oder eine Hängehöhle – wir haben also drinnen eine multifunktionale Möglichkeit für viel Bewegung, Spaß und Abwechslung mit wenig Aufwand geschaffen. Hauptsächlich nutzt es die große Schwester aber auch das Baby schwingt gern (mit Vorsicht!!) im TT. Gemeinsam mit Papa/Mama und dem entsprechenden Kletter-Equipment lässt sich an den Haken auch der Prusik-Aufstieg üben – Abenteuer im Wohnzimmer also ;-).

    Antworten
  • Verena ,

    Wir gärtnern ganz viel und unser Sohn hat Wasserfarben für sich entdeckt.

    Antworten
  • Julia ,

    Hallo, wir backen selber Steinofenbrot und sind jeden Tag 2-3Std. mit beiden Kindern (9m.11J.)an der Luft. Es wird auch in der Wohnung viel (Brettspiele/Karten) gespielt & selber Puzzle mit Ostermotiven gebastelt. Die gemeinsame Zeit als Familie, ist sehr gut !

    Antworten
  • Juliane, Mirko & Moritz ,

    Wir sind jeden Tag draußen an der frischen Luft. Heute haben wir eine kleine Radtour mit Picknick am Feldrand gemacht 🙂 zuhause haben wir den Flur mit Krepppapier umgestaltet und sind drumherum geklettert ohne die „Laserstrahlen“ zu berühren – ein Spaß für klein und groß 😉 liebe gesunde Grüße an alle!

    Antworten
  • Daniela ,

    Mit unserem eineinhalbjährigen Sohn sind wir viel im Garten. Da wir erst im November in unser Haus gezogen sind, gibt es dort zum Glück einiges zu tun. Wir pflanzen Blumen, haben ein Insektenhotel, das sich hoffentlich bald mit Gästen füllt, und spielen im Sandkasten. Aber wir basteln auch zusammen und probieren Dinge aus, für die wir sonst nur wenig Zeit hätten. Gestern haben wir aus Speisestärke und Babyduschgel Seifen selbst gemacht. Alles wird vermengt, bis eine Konsistenz entsteht, die an Knete erinnert. Daraus haben wir kleine Kugeln gemacht und diese mit ein wenig Glitzer betreut. Danach haben wir mit gelber Fingerfarbe Handabdrücke auf Blanko-Klappkarten gemacht und sie in Hühner verwandelt. So sind die Osterkarten und Geschenke für Oma und Opa schon fertig. Und noch ein kleiner Tipp: Aus einem Nudelsieb und bunten Pfeifenputzern (gibt es als Bastelbedarf) werden im Nu tolle Steckspiele. Unser Kleiner findet es super.

    Antworten
  • Jana ,

    Wir sind viel draußen und mit dem Rad unterwegs. Auch im Garten halten wir uns gerne auf und bringen die Beete auf Vordermann.

    Antworten
  • Nadine ,

    Wir sind so oft es geht im Garten, pflanzen Gemüse oder machen der Ur-Oma mit ein paar Fotos via Post eine Freude.

    Antworten
  • AnneKa ,

    Wir verbringen so viel Zeit wie möglich draußen an der frischen Luft. Dabei sammeln wir Material aus dem wir zu hause etwas basteln können. Stockmännchen oder Steine zum Bemalen zum Beispiel. Morgens beginnen wir den Tag mit einer kleinen Bewegungsrunde zu Musik.

    Antworten
  • Lena und Wolfgang mit Ina und Malia ,

    Wir verbringen sehr viel Zeit in unserem Garten. Die Kinder 3 und 1 Jahre, genießen die Zeit mit ihrem Papa sehr, der vorerst nicht arbeiten darf. Der ist sonst nicht viel da, weil er sonst von Montag bis Samstag arbeitet.

    Antworten
  • Franziska ,

    Wir machen gerade einen kleinen Feengarten.
    In einer Pflanzschale haben wir Moos ausgelegt und mit kleinen Ästen ein Haus gebaut, jetzt geht es noch an Dekoration aus Eicheln, Schneckenhäusern, Tannenzapfen etc

    Antworten
  • Yasemin ,

    Wir haben Ostereier bemalt, Osterkekse gebacken, gehen viel in den Garten und backen Sandkuchen, machen Seifenblasen, malen mit Fingermalfarben und haben den Frühjahrsputz erledigt.

    Antworten
  • P.Muth ,

    Wir haben einen großen Garten rund ums Haus, dort spielen wir viel, da das Wetter dazu einlädt. Außerdem habe ich mit den Kids Osterhasen (aus Pappe von aufgebrauchten und schon seit längeren gesammelten Toilettenpapier ) gebastelt.

    Antworten
  • Annika ,

    Wir haben Knete aus Mehl, Salz, Öl, Wasser und Lebensmittelfarbe selbst gemacht. Das hat uns einen halben Tag beschäftigt 🙂
    Eine andere Idee ist, Nudeln in eine große Kiste zu tun und das Kind mit verschiedenen Gefäßen, Löffeln etc. (unter Aufsicht!) damit spielen lassen.

    Antworten
  • Meike ,

    Wir haben heute auf eine großen Astscheibe einen Regenbogen genagelt und die Nägel mit Wolle umwickelt. Dieser Regenbogen soll nun den anderen Kindern zeigen, sie nicht alleine sind und bald alles wieder gut wird.

    Antworten
  • Josefine Ritzel ,

    Was für schöne Ideen wir bislang in dieser Liste gefunden haben. Danke, liebes Team von Hessnatur, und liebe Eltern, für diese kompakte Sammlung an tollen Ideen und Anregungen.

    Wir lieben es zu malen und zu basteln – am besten kleine Projekte, die gleichermaßen Vorschülerin und Krippenmädel belustigen. Wir haben Steine bemalt und verstecken diese bei gemeinsamen Spaziergängen oder Radtouren (#lippstones). Der Garten wird unsicher – ach nein, schön gemacht mit einem von der Vorschülerin organisierten Umzug der gesammelten Regenwürmer vom umgegrabenen Gemüsebeet ins Kinder-Hochbeet.
    Besonders beliebt ist bei uns auch „Zauberknete“ aus Stärke und Wasser, die mit viel Glitzer heiß geliebt wird. Und die getrocknet auch am Osterstrauch toll aussieht! Und mit ungiftigen Lebensmittelfarben ist es auch für die Kleine ein sicherer Riesenspaß!

    Auch sehr viel Spaß hatten wir beim Packen von kleinen nachhaltigen Paketen für weiter entfernte Freunde. Kreativität ist gefordert, wenn nur im Haushalt bereits VORHANDENE oder selbstgebastelte Dinge ins Paket dürfen 🙂

    Haltet alle durch und bleibt gesund ….!

    Antworten
  • Christine ,

    Eine große Höhle bauen und einrichten… bei uns wurde sogar darin eingezogen und geschlafen, und man sieht die kleinen Häusle Bauer über Stunden nicht da sie vor sich hin werkeln und verändern

    Antworten
  • Lydia ,

    Mit Fliegenklatschen versuchen einen Luftballon in der Luft zu behalten. Schon zwei Jährige haben damit Riesen Spaß.

    Antworten
  • Miriam ,

    Wir sind mit unserer Tochter bei Wind und Wetter draußen – das Diensthandy hören wir auch im Garten 😉 bei momentan großartigem Sonnenschein wird gebuddelt und gepflanzt, das geht schon mit 1 Jahr. Und bei schlechtem Wetter geht’s mit Matschanzug und Gummistiefeln auf Pfützen- und Regenwurmsuche! Das macht gemeinsam mit Mama und Papa noch mehr Spaß. Und man vermisst Oma und Opa nicht zu schlimm. Außerdem sieht man die sowieso die Cousins ja abends in Skype! 🙂

    Antworten
  • Julia ,

    Da mein Sohn erst anderthalb ist, ist das mit dem Erklären, warum der Spielplatz tabu ist, leider schwierig.
    Wir gehen stattdessen den Wald mit all den Blättern und Insekten erkunden, bemalen kleine Holzeier mit Fingerfarben und gestalten Osterkarten für (Ur-)Oma und Oma. Ach ja, und wir Eltern gehen „nebenbei“ trotzdem normal arbeiten und versuchen so, unseren Beitrag zu leisten (Psychotherapie und Dt. Bahn), auch wenn das ohne Kinderbetreuung ein ziemlich hohes Arbeitspensum bedeutet.
    Bleibt gesund!

    Antworten
  • Lea ,

    Ich habe mit den Kindern Ausstechkekse in Hasenform gebacken, was sonst nur zu Weihnachten passiert. Und mitten in der Stadt wird aus noch nicht bepflanzten Blumenkästen ganz schnell eine Sandkiste. Da die Kinder so viel Spaß hatten, ist es auch gar nicht schlimm das Chaos im Nachhinein wieder zu bereinigen 🙂 mit Straßenkreide haben wir dann noch den ganzen Hof verschönert und machen kleine Fahrradtouren in den zur Zeit wenig befahrenen Straßen. Von all diesen Aktionen machen wir viele Fotos für die Großeltern, damit die Sehnsucht nicht ganz so groß ist.

    Antworten
  • Julia ,

    Wir gehen ganz viel spazieren (natürlich mit viel Abstand zu anderen Spaziergängern) und erkunden Ecken unseres Ortes, die wir noch gar nicht kannten, vor Allem die Wälder und Bauernschaften in der Nähe. Im Alltag hat man sonst gar nicht die Zeit mal ein paar Stunden an die frische Luft zu gehen. Außerdem sprechen wir häufig mit Oma und Opa per Videochat, da es einfach zu schade ist, die Großeltern mehrere Wochen nicht zu sehen. Und wir haben im Kleiderschrank ausgemistet und ein paar alte Kleidungsstücke fürs Upcycling gefunden. Aus meinen Kniestrümpfen mit löchrigen Fersen werden so zum Beispiel tolle Beinstulpen fürs Kind.

    Antworten
  • Sandra ,

    Wir haben viiele Steine angemalen und versteckt, damit andere freude haben beim finden 😉

    Antworten
  • Anja ,

    Wir machen Seifenblasen, so viele dass die ganze Straße was davon hat. Und wir hören Musik, tanzen und singen. Wir malen und stickern, spielen Fußball, blasen Luftballons auf und malen ihnen lustige Gesichter.

    Antworten
  • Jenny ,

    Wir nutzen das schöne Wetter und spielen im Sandkasten auf dem Balkon oder spielen im Garten! Auch lange sparziergänge mit dem Laufrad gehören zur Tagesordnung! Zur Überbrückung von Langeweile basteln wir z.B. Osterdeko wie kücken aus Küchenrolle oder Ostereiertürschilder
    Singen, tanzen, backen Osterhasen und spielen gemeinsam spiele !!

    Antworten
  • Alexandra ,

    Da das Wetter gerade so schön ist habe ich unseren Pool aufgepumpt und mit Decken ausgelegt, so können meine 7 Monate alte Tochter und ich und draußen gemeinsam aufhalten;sie krabbelt sicher rum und spielt mit ihrem Spielzeug und ich kann ein wenig in einer Zeitschrift blättern – sie ist dabei schön warm in einem Overall eingepackt.

    Antworten
  • Anna ,

    wir genießen das schöne Wetter draußen und der Große lernt gerade Fahrrad fahren. Sonst basteln wir, malen und lesen ganz viel vor.

    Antworten
  • Vanessa ,

    Wir haben einen Sandkasten im Garten aufgestellt, lesen viele Bücher, malen, basteln, fahren Laufrad, säen Kresse und lassen die Kleine helfen und selbst ausprobieren, wann immer es geht. Außerdem machen wir ab und zu bei einer online Musikstunde mit.

    Antworten
  • Sophie ,

    Wir haben den ganzen Tag über viel Spaß und es kommt tatsächlich nie Langeweile auf. Also, wir backen fast jeden zweiten Tag: Bananenkuchen, Muffins, Kekse, Plätzchen (Schmetterling-, Blumen- und Entenform zurzeit), wir malen mit Fingermalfarben (gelber Handabdruck und daraus ein Huhn malen etc., siehe google „Handabdrücke Ostern“), wir basteln viel frei (Schere, Kleber, Schnipsel, buntes Papier und sie denken sich damit Sachen aus), wir putzen gemeinsam (ja, auch das macht Spaß und wir drehen die Musik dabei auf), wir malen draußen mit Kreide (damit kann man auch Parcours zeichnen), und vieles, vieles mehr.
    Was wir heute gemacht haben, ist, Bilder zu malen und an alle Verwandten, Freunde und Nachbarn zu schicken um zu zeigen, dass wir trotz Entfernung zusammen sind ♡

    Antworten
  • Kaeptn ,

    Einfach in den Wald gehen. Hier gibt es insbesondere im Frühjahr immer was zu entdecken. Ein alter Stock reicht fast schon und das Abenteuer beginnt

    Antworten
  • Isabella ,

    Wir haben aus einem Karton ein Osternest gebastelt bunt beklebt und verziert, innen eine ‚Plastikfolie auf den Boden, damit es nicht durchweicht etwas Torferde hinein, Rasensamen drauf leicht giessen und jeden nachsehen ob schon etwas spriesst. Wenn die Halme dann gewachsen sind findet man doch tatsächlich kleine Schololadeneier o.ä. drin!

    Antworten
  • Gartenfee ,

    Wir sind viel im Wald und in der Zeit zu Hause basteln wir mit dem Fundus aus dem Wald zu Ostern Geschenke und Dekoration für die Fensterbank.

    Antworten
  • Verena ,

    Wir, bauen ein großes Papphaus und bemalen es. Verschicken Briefe mit Osterhasen zum nachbasteln und liebe Grüße an die Kindergartenfreunde. Radfahren macht jetzt besonders viel Spaß weil die Straßen und Bürgersteige leer sind. Im Garten haben wir im Gewächshaus Gemüse angepflanzt und ein Naturmandala gelegt. Viel Freunde mit Euren Lieben!

    Antworten
  • Ninja ,

    Ich baue bei dem schönen Wetter für unsere 5 Monate alte Tochter einen Outdoorbereich draußen auf. Da liegen wir, spielen, kuscheln, beobachten und horchen was die Natur so präsentiert und den Hund freut es auch im Garten zu sein. 🙂

    Antworten
  • Anja ,

    Wir halten zusammen und spielen im Garten, backen Sandkuchen, schaukeln und rutschen. Eine Spritztour mit dem Fahrrad und dem Traktor haben wir auch schon gemacht. Drinnen backen und kochen wir gemeinsam, bemalen Eier, kuscheln und lesen viel. Kontakt halten wir zu unseren Liebsten und Freunden über das Telefon. Auf jeden Fall bleiben wir zu Hause!!!

    Antworten
  • Christina ,

    Wie sind beide im Homeoffice und teilen uns die Betreuung unseres 1 1/4 Jahre alten Sohnes. Wir gehen in den nahe gelegenen Park und fassen Tannenbäume, Grashalme oder Blumen an. Wir schauen dem Bus beim vorbeifahren mit großem Staunen zu, wir freuen uns über jeden vorbeilaufenden Hund. Wir sammeln Äste und lachen die anderen Menschen an.

    Antworten
  • Franziska Wagner ,

    Wir säen Kresse in Eierschalen und freuen uns wenn es grünt und wir was leckeres auf unser Brot haben!

    Antworten
  • Norberta Wild ,

    Wir gehen viel spazieren (dem Wetter sei es gedankt), füttern Enten, machen Brettspiele, rufen Oma und Opa an, spielen mit unserem Golden Retriever im Garten, gehen in den Wald und sammeln Bärlauch, machen zusammen Salat..und schon ist der Tag rum…..

    Antworten
  • Saskia Wellinghausen ,

    Wir malen mit selbst gemachter Fingerfarbe und basteln daraus Grußkarten zu Ostern, Osterdeko fürs Fenster und schneiden Osterdeko für unsere beim Spaziergang gesammelten Äste.
    Des Weiteren füllen wir unseren Tag mit Spaziergängen und genießen das schöne Wetter. Das macht die ganze Situation sehr angenehm.
    Außerdem werden wir erfinderisch und entdecken Alltagsgegenstände als Spielzeug.
    (Unsere Tochter ist 12 Monate alt)

    Antworten
  • Michaela S. ,

    Ich komme gerade dazu Frühjahrsputz zu machen und mal gründlich sauber zu machen. Mein 2-Jähriger ist der engagierteste Helfer, den ich mir vorstellen kann. Er hilft leidenschaftlich gerne beim Putzen und muss auch mal gebremst werden. Zum Schluss haben wir beide gute Laune und sind stolz auf das Geschaffte. Stück für Stück arbeiten wir uns durch die Wohnung.

    Antworten
  • Su Sonne ,

    #wirzuhause
    #gemeinsamgegencorona
    #wirbleibenzuhause

    Was wir so machen oder schon gemacht haben: .
    Mit selbstgemachter Farbe matschen.
    Wasserspiele
    Regenbogenchallange 2020
    Verkleiden
    Luftballons aufpusten/ Seifenblasen pusten
    Wir als Eltern probieren abends immer mal wieder ein neues Rezept aus

    Bleibt gesund und munter

    Antworten
  • Katharina ,

    Wir bewegen uns bei diesem herrlichen Wetter in Feld, Wald und Wiesen, sammeln Stoecke, rennen, sammeln Moos, entdecken Baumhöhlen und abends geht es in die warme Badewanne für die Kinder

    Antworten
  • kinglouis ,

    Bei schönem Wetter im Garten sandeln, wenn es nicht so schön ist, malen (z.B. Naturholzrahmen eines Spiegels bunt anmalen und nach dem Trocknen mit Blumen, Schmetterlingen usw. bekleben. Alternativ mit Puppe spielen oder Rollenspiel in der Kinderküche.

    Antworten
  • Julia ,

    So viele schöne Ideen..
    Wir sind momentan auch viel draußen und genießen die ersten Sonnentage. Wir spielen viel im Sandkasten, malen mit Straßenmalkreide unseren Hof bunt, zupfen Unkraut aus den Beeten, lernen Laufrad fahren, gehen viel spazieren – gerade häufig an einen kleinen Bach um Steine hineinzuschmeissen. 🙂 Und wenn das Wetter mal nicht so schön ist, kuscheln wir viel, malen mit Fingerfarbe die buntesten Bilder, basteln mit Salzteig oder erschaffen aus Filz fantastische Fantasiefiguren. Und! Wir haben seit drei Tagen einen neuen Hausbewohner: Ferdinand – ein Wut- und Kuschelsack. Denn momentan ist das Kind in einer kleinen Trotzphase. Ferdinand hilft uns, diese zu überstehen. 😉
    Alles in allem genießen wir gerade mal diese sonderliche Zeit um ganz in Familie zu sein..

    Antworten
  • Kathi We ,

    Unser Sohn (fast 4) hat Fahrradfahren gelernt und so können wir nun jeden Tag eine kleine Fahrradtour durch den Wald machen. Durch die Bewegung ist er dann Abends auch richtig müde 🙂

    Antworten
  • Laura ,

    Zusmmen haben wird drinnen bereits Tomaten und Gurken angesäht, unendlich viele Puzzles gepuzzelt und gemeinsam Brot gebacken. Draussen besuchen wir gernd die Hühner und Ziegen, die Kälbchen und Ponies, bestaunen die Traktore und schauen zu wie der letzte Schnee weicht und die Schneeglöckchen und Krokusse aus dem Boden schiessen.

    Antworten
  • Steffi ,

    Wir basteln Osterkarten für unsere Lieben, die wir gerade nicht besuchen können. Außerdem malt unser Kleiner gerade gerne Steine an, klebt Bilder mit Washi Tape ans Fenster und sortiert seine Autos nach Farben auf Tonpapier. Am Wochenende machen wir unsere eigene Knete und Fingerfarbe. Das wird bestimmt toll.

    Antworten
  • Corinna Lichtenberg ,

    Das Problem ist momentan eher meine Tochter sie ist so vertieft in ihre Hörspiele, dass ich sie kaum von dem CD Player oder der Toniebox wegbekomme. Ideen habe ich so viele. Die bewahren wir uns für schlechtes Wetter auf. Momentan sind wir eigentlich den ganzen Tag draußen. So kann der Kleine mittlerweile Dreirad fahren und die Große fährt Inliner.

    Antworten
  • Nicole ,

    Wir gehen viel in die Natur und unser Sohn entdeckt gerade Gras, Erde, Steine, …
    Gestern hat er sein erstes Gänseblümchen gegessen
    Mit den Großeltern und Freunden wird Videotelefonieren.
    Ansonsten schauen wir Bücher an, basteln, spielen, integrieren ihn in den Haushalt und Langeweile darf auch mal aufkommen.

    Antworten
  • Lina ,

    Wir gehen viel an den menschenleeren Strand. Drinnen basteln wir aus Küchenpapierrollen Osterhasen.

    Antworten
  • Leonie und Lotta (2 Jahre alt) ,

    Wir backen fleißig Kuchen und Plätzchen aus selbstgemachter Knete, die wir mit Lebensmittelfarben herrlich bunt („Regenbogen-Teig“) eingefärbt haben. Für den richtigen Hunger gibt es anschließend ein Brot mit frischem Bärlauch aus unserem Garten.

    Antworten
  • NoaJoe ,

    Papa geht eine Runde joggen mit dem Thule mit den kids drinnen.
    Vor dem Haus wird der Hof mit Kreide bemalt, Mini kehrt mit einem Ast heruntergefallene Mirabellen Blütenblätter kreuz und quer, auch Seifenblasen werden ausprobiert.
    Drinnen wird gemeinsam Kaiserschmarrn gemacht, Mini kostet den Teig. Dem Baby wird beim Schlafen zugeschaut.
    Eine Kiste mit Hauben und Hüte wird anprobiert, Mini liebt das.
    Ein Karton wird bemalt und darin werden dann herumliegendes Spielzeug verstaut.
    Eine Decke wird zum Fahrzeug umfunktioniert und die Kleine darauf herumgefahren.
    Wir singen Kinderlieder und suchen dazu die passenden Gegenstände die drin vorkommen. Ähnlich machen wir das gerne auch bei Büchern.
    Wir geben ungekochten Reis und Nudeln in unterschiedliche Gefäße, setzen Mini in die Babybadewanne und sie darf experimentieren.
    Im Stiegenhaus wird die Stimme in unterschiedlichen Höhen und Lautstärke getestet.
    Wir verkleiden uns als Hasen mit einem Stirnband in dem 2 Socken links und rechts geklemmt sind.
    So kommt man immer wieder auf Idee

    Antworten
  • Jasmin K. ,

    Wir verbringen viel Zeit mit unserem 6 Monate altem Sohn im Garten. Er liebt die Geräusche dort und die bunten Farben der Blumen. Er möchte alles entdecken! In seinem – mittlerweile leider etwas zu kleinem Walkoverall – ist er immer perfekt für draußen angezogen! Unser Kaninchen läuft auch sehr gerne im Garten rum und erkundet die Natur. Das fasziniert natürlich auch unser Baby.

    Antworten
  • Ann-Sophie ,

    ❤️ wir haben Plätzchen gebacken und verziert, eine Kräuterspirale gebaut, die ersten Samen eingepflanzt, Fahrradtouren gemacht und ganz viel Picknick im ganzen Haus gemacht. Außerdem Wände gestrichen, alle durchgekitzelt und die Kinder in die Wanne gesteckt ❤️

    Antworten
  • TTKK ,

    Wir haben auch schon ganz viele der oben genannten Dinge gemacht. Gestern haben wir dann dem 5jährigen die Haare geschnitten und mal einen etwas gewagteren Haarschnitt ausprobiert. Auch Haarfarbe die noch vom Fasching übrig war kann man dann noch verwerten. Bis wir wieder richtig unter Leute kommen sind die Haare wieder gewachsen. Also wenn nicht jetzt wann dann? Und unserem Sohn hat es sehr viel Spaß gemacht!
    Der Kleine hat jetzt ganz viel Zeit zu lernen wie man sicher steht und vielleicht folgen ja auch bald die ersten Schritte.
    Bleibt gesund!

    Antworten
  • Olivia ,

    wir haben viel Zeit in der Natur mit der Pflanzenwelt verbracht, Tomaten gesät, Pfeil und Bogen gebaut, Bärlauch gesammelt und andere Wildkräuter entdeckt und geschmeckt und zuhause viele Geschichten gelesen.

    Antworten
  • Kerstin ,

    Wir basteln ganz viel. Ich habe selbstklebende Folie gekauft auf die dann von mir ausgeschnittene Motive draufkommen, die mein kleiner Schatz (2) dann mit Transparentpapierschnipseln, die er selbst gerissen hat, ausfüllt. Das fordert er täglich ein. 😉
    Danach sind wir immer im Garten. Blumen und Insekten gucken. Spazieren zur Baustelle ein paar Straßen weiter um Bagger zu gucken steht auch täglich auf dem Programm. Ansonsten backen, viel vorlesen, singen und Fotos von allen Verwandten und Freunden gucken, für die wir kleine Videos aufnehmen.

    Antworten
  • Lukas ,

    Bücher lesen, Hörspiel selbst aufnehmen (Wir haben eine Geschichte aufgenommen und alle Geräusche dazu mit den verschiedensten Gegenständen erzeugt)

    Antworten
  • Chrisi ,

    Wir sind in Australien gestrandet, hier ist es noch ein bisschen offener. Steine bemalen mit mutmachenden Worten ist unsere Idee. Diese fotografieren und versenden.

    Lieben Gruß nach Deutschland und danke für das tolle Gewinnspiel!!

    Antworten
  • Verena ,

    Unser Zwerg ist mit 9 Monaten noch etwas klein für Bastelangebote, aber in der Wohnung lesen wir viele Bücher zu denen ich Tiergeräusche mache, wir spielen Krabbel-Fangen und beobachten am Fenster wie die Hunde mit ihren Herrchen spazieren gehen 😉
    Draußen werden Blätter, Gras und Sand probiert und der Krabbelradius wird täglich größer, bzw. der Kleine mutiger.

    Antworten
  • Stefan ,

    Moin, bei uns ist Vorlesen ganz hoch im Kurs, ansonsten den höchsten Lego Turm bauen. Und eine Art Familienrekorde aufstellen.

    Danke für die tolle Möglichkeit!

    Antworten
  • Alexander ,

    Mein Sohn und ich bringen gerne das Altglas gemeinsam weg, das klirrt so schön. Sonst krabbelt er viel im Grünen und erkundet die Insekten- und Pflanzenwelt

    Antworten
  • Katrin ,

    Mit zwei kleinen Kindern spielen wir viele Gesellschaftsspiele, bauen Duplo-Häuser, basteln Osterhasen, malen Ostereier an, singen und tanzen zusammen, buddeln im Garten, gehen täglich eine Runde spazieren und manchmal hat das größere Kind sogar Spaß am Staubwedeln und Saugen! 🙂

    Antworten
  • Britta ,

    Heute haben wir Frühlingsblümchen gepflanzt und waren im Wald auf Entdeckungstour und im Feld hatte sich sogar ein Osterhase versteckt leider hat er aber noch keine Eier versteckt…

    Antworten
  • Christina ,

    Neben der Herausforderung „Home-Office mit Kleinkind“ genießen wir trotzdem unsere gemeinsame Zeit als Familie in vollen Zügen! Lange Spaziergänge, Stöcke sammeln, Steine ins Wasser werfen, ein gemeinsames kleines Picknick, zu Hause die Fensterscheiben bemalen und kleine Kunstwerke für die Großeltern basteln, Facetime mit Freunden, Sticker aufkleben, puzzlen, tanzen und singen, im Garten toben, schaukeln und den Sandkasten umgraben … einfach das beste aus dieser unerwarteten, intensiven Zeit herausholen und schöne Erinnerungen schaffen! <3

    Antworten
  • Gabi ,

    Wir lesen sehr viel Geschichten vor, hören Musik, basteln, singen, Malen, puzzeln verstecken spielen, fangen, tanzen und Kochen jeden Tag frisch zusammen.

    Antworten
  • Gjuli ,

    Wir gehen so gern im Wald spazieren, malen und basteln gemeinsam 🙂

    Antworten
  • Catrin ,

    Wir haben zunächst gemeinsam den Garten wieder fit gemacht und ganz viele Pflanzen umgetopft oder in die frischen Beete gepflanzt. Zur Belohnung haben wir gegrillt und die erste Kräuterbutter dieses Jahr mit Kräutern aus dem Garten hergestellt. Außerdem wurde der Frühling eingeläutet indem der Jahreszeitentisch erneuert wurde. Für die Großeltern und Urgroßeltern haben wir kleine Osternestchen gebastelt und Bilder gemalt, da wir dieses Jahr dem Osterhase etwas helfen wollen und ihnen etwas vor die Tür stellen wollen, weil das gemeinsame Osterfest mit Eiersuche dieses Jahr leider nicht stattfinden kann…
    Für morgen liegt schon Holz bereit um einen kleinen Nistkasten zu bauen. Da meine Tochter erst 20 Monate alt ist und ich zusätzlich schwanger, gehen die Dinge auch immer nicht ganz so schnell, was derzeit perfekt ist. Im Moment hab ich aber zum Glück auch erstmal noch ein paar Pläne im Kopf (Eier färben, Textilien bemalen, Dattelkekse in Hasenform backen etc.)

    Antworten
  • Anne ,

    Wir haben kleine Räteslbucher und Blumensamentüten gebastelt, befüllt und an unsere kleinsten Freunde verschickt. Aus alter Pappe haben wir ein kleines Puppentheater gebaut, täglich erhalten wir kleine Vorstellungen. Für den Balkon haben wir einen Sandkasten aus einem ungenutzten Holzbrett und einem Baumwolltuch gebaut. Er selbst ist nicht groß aber die Freude.

    Antworten
  • Svenja ,

    Wir sind jeden Tag draußen auf dem Hof und bespaßen unsere Schafe, indem wir sie striegeln. Unser neues Projekt sollte ein Hochbeet werden, in das wir unsere Erdbeeren einpflanzen, nun müssen die Erdbeerpflanzen noch im Boden bleiben, weil 2 kleine Igel sich dort zum Überwintern eingenistet haben. Zur Abwechslung wird mit dem Hund im Garten gebuddelt, oder mit der Katze gespielt. Falls das alles nicht hilft, malen wir drinnen oder spielen häufig mit der Holzkugelbahn, „retten“ angeklebte Schleichtiere von Brettern, indem man das Klebeband wieder abzieht. Bleibt alle gesund und passt auf Euch auf.

    Antworten
  • Vivien ,

    Mein Kind ist erst 20 Monate also kann man noch keine der oben genannten Dinge machen.
    Wir haben das Wetter gestern genossen und Kräuter eingeplanzt, Aloe Veras umgetopft und anschließend die Matschküche (aus einem alten Kindertisch und unbenutzten Dosen) mit gesammelten Stöckern und Steinen, Sand und Wasser bespielt.
    Drinnen werden Autos nie langweilig. Morgen soll das Wetter nicht so gut sein um die Zeit im Garten zu verbringen, da werde ich Fingerfarbe auspacken und hoffen, dass es angenommen wird.
    Ansonsten macht der Kleine zum Glück noch alles mit, was ich tue und findet es total spannend Fenster zu putzen, die Fahrräder und das Auto. Mal sehen was uns noch einfällt 🙂

    Antworten
  • Friederike ,

    Wer kennt noch Dingsda?
    Wir haben mit unseren Kinder für jeden Tag ein Video gemacht, in dem sie ein Wort erklären, was dann erraten werden muss. Das schicken wir bis Ostern jeden Tag an unsre Freunde und Familie. Am Ende ergibt sich, wenn alles richtig erraten wurde, ein Lösungswort. Wer uns das richte Lösungwort sagen kann, der bekommt am Ende noch eine Überraschung von uns! Hat den Kids super viel Spaß gemacht und alle fiebern jeden Tag auf das neue Video hin….ein ein Adventskalender 🙂
    Euch allen noch eine schöne Zeit!

    Antworten
  • Linda ,

    Wir haben Knete selbst hergestellt und sind täglich fleißig am kneten und kreieren.

    Antworten
  • Stefanie ,

    Wir kochen gemeinsam, machen gemeinsam Yoga und kleine Sporteinheiten um fit zu bleiben und die Gute Laune zu erhalten. Ausserdem sind wir viel im Garten und haben bereits erste Blumen und Gemüse gepflanzt. Diese beim wachsen zu beobachten lenkt von dem Chaos ab.

    Antworten
  • Anne ,

    Henning ist fast 14 Monate alt.
    Wir sind sehr viel draußen im Garten bei dem schönen Wetter.
    Weil die Spielplätze gesperrt sind, haben wir uns eine eigene Rutsche „gebaut“ und einfach die Füße der Gartenliege umgeklappt. Da kann er allein hoch krabbeln und wieder runter rutschen und macht danach herrlich Mittagsschlaf.
    Ansonsten macht Mama die Gartenarbeit vor und Henning nach. Manchmal landet Erde im Mund, oft aber schon im Eimer.
    Zu Hause singen wir ganz viel (um den Wortschatz zu erweitern) und hören viel Musik, gern aus den 50ern und 70ern und tanzen dann in Familie durchs Wohnzimmer.
    Ich habe jetzt Zeit, neue Rezepte für Henning auszuprobieren, zB zuckerfreien Bananenkuchen mit viel Ei und Nüssen. Und er liebt das.
    Er legt jetzt abends immer seinen Kopf in meinen Schoss und geht anstandslos ins Bett und schläft sofort ein.

    Antworten
  • Kati ,

    Wir machen zusammen Sport im Wohnzimmer, das animiert auch die kleinste zu ersten Krabbelversuchen, wir backen quasi jeden zweiten Tag leckere Kuchen oder andere Köstlichkeiten. Wir haben Gruppenskypedates mit den Tanten und Onkeln in Italien….

    Antworten
  • Ivy ,

    Wir malen viel mit Wasserfarben und schicken die Bilder dann eingescannt den Großeltern. Zudem basteln wir auch Osterdeko und werden eine selbstgestaltete Osterkarte mit Foto per Post an die Oma‘s schicken. Wir sind viel im Garten und gärtnern mit den Kids. Auch Sandkuchen bauen kommt gut an. Ansonsten versuchen wir mit bestehenden Spielsachen Abwechslung zu bieten zB Duplo hinter einer Linie in eine Kiste werfen oder nach Farben sortieren. Wir verabreden uns zu den Malzeiten zum Videotelefonieren mit der Familie damit wir gemeinsam essen unddabei plaudern können. Und wir versuchen die Zeit trotz aller Sorgen und Ungewissheit zu genießen!

    Antworten
  • Hannah ,

    Wir schrauben aus Holzresten einen Eisverkaufsladen für den Garten zusammen und malen ihn an, basteln Osternester aus Moos und Zweigen, machen viele Waldspaziergänge und genießen einfach die Zeit als Familie zusammen!

    Antworten
  • Tamara ,

    Wir fangen schon morgens an und lassen es uns gut gehen, Frühstücken ausgiebig das wonach den Kindern grade ist, Pfannkuchen, Rührei, Müslitaler, Birchermüsli, das hat sich so ergeben und die Kinder helfen total gerne bei der Zubereitung.
    ALBA Berlins Sportprogramm steht danach auf dem Plan (dann kann ich die explodierte Küche aufräumen), rausgehen, sandeln, Hochbeete anlegen, Pflanzen vorziehen, Naturmaterialien sammeln und Mandala legen, Naturmobile bauen, Osterkalender Ausmalen (jeden Tag ein Ei bis Ostern ist), Osterstrauch schmücken, Salzteigkunstwerke, mit den Fahrzeugen unterwegs sein, Bücher vorlesen, große Bauwerke aus Diplom, Holzeisenbahn bauen… Großeltern anrufen, mit Freunden videochatten, Papa auf Arbeit anrufen… So gut es geht dir positiven Dinge der Situation genießen 🙂

    Antworten
  • Mareike ,

    Wir bauen Bienennistkästen selbst
    Malen basteln für den Frühling und Ostern
    Malen mit Kreide auf dem Hof
    Spielen viel draußen im Sandkasten
    Schaukeln
    Backen
    Stechen aus Salzteig Figuren aus und bemalen diese.
    Blumen pflücken
    Pflanzen einsäen
    Spuren in der Natur suchen und Geschichten dazu ausdenken
    Bollerwagen fahren

    Antworten
  • Conny ,

    Zum Glück haben wir ein großes Grundstück, da sind viele Actionen vollendet worden und noch geplant.
    z.B. haben wir die Sandkiste zusammen repariert, die Schaukel und das Spielhaus gesäubert.
    Am Wochenende bauen wir noch das Trampolin auf und richten unser Garten her.

    Antworten
  • Vali ,

    Wir genießen bewusst die gemeinsame Zeit – eine Auszeit vom Alltagstrubel, kein Zeitdruck, kein „Freizeitstress“, keine Termine! Sich bewusst Zeit nehmen für die kleinen Dinge im Leben! Sonst ist es immer so, dass alles nicht schnell genug geht und jetzt lernen wir die Dinge langsam anzugehen und sich dem Tempo der Kinder anzupassen. Das heißt, wir essen eine Stunde lang oder länger, stehen stundenlang am Fenster und beobachten Vögel, kommen beim Spazieren gehen nicht weit, da jeder Stein und jeder Grashalm genau inspiziert wird und so weiter…

    Antworten
  • Katha ,

    Wir haben aus einem Pappkarton ein Haus gebaut, mit Tür und Fenstern und schönen Bemalungen. Drinnen sind viele Kissen zum reinkuscheln.

    Antworten
  • Silke K. ,

    Liebes Hessnatur-Team,
    herzlichen Dank für Eure tollen Eindrücke und Ideen. Gemeinsam mit unseren beiden Kindern haben wir jeden Tag eine Buchvorstellung gemacht. Jeder hat sich für einen Tag ein Buch ausgesucht, vorgelesen, sich verkleidet. Unsere Jüngste (4) hat sich ein Buch ausgesucht, dass sie selbst nacherzählen konnte. Es war toll.

    Bleibt alle gesund
    Silke und Familie

    Antworten
  • Axana ,

    Wir genießen zwar die Zeit zusammen mit backen zusammen kochen malen basteln spazieren gehen, aber dadurch dass ich einen kleinen Säugling habe, beschäftigen sich meine beiden Großen (13 und 3 Jahre) auch allein. Dazu hat sich mein großer Sohn überlegt ein großes Loch selber mit Schaufel zu graben und daraus einen Teich zu machen. Das kann man jetzt als Krafttraining betrachten …

    Antworten
  • Bine ,

    Wir genießen die intensive Familienzeit am liebsten im Garten, in Wald und Flur – riechen den wunderbar duftenden Bärlauchgeruch. Backen mehrere Male pro Woche Muffins und basteln wie die Weltmeister 🙂

    Antworten
  • Anne ,

    Wir nutzen das Wetter und sind so viel es geht im Garten. Toben, Fußball, Fangen, Verstecken, Buddeln im Sandkasten oder einfach nur die Sonne genießen …

    Antworten
  • Nadine ,

    Wir sind auch viel draußen, meist aber erst nachmittags,wenn die Sonne wärmer ist. Vormittags basteln wir viel, z.B. haben wir eine Ritterburg aus einem Papkarton gebaut und dann bemalt.
    Passend zu Ostern haben wir Ostereier gefärbt und mit Stickern und Tattoos beklebt, einen Rüblikuchen und Plätzchen mit Ostermotiven gebacken. Die tollen Ausstechförmchen eignen sich auch perfekt für schöne Anhänger aus Salzteig für den Osterstrauß. Langeweile ist bisher zum Glück noch nicht aufgekommen! 🙂

    Antworten
  • Carolin ,

    Mein Sohn (2) freut sich immer, wenn wir rausgehen, z. B. ins Feld und an Pferden und Schafen vorbeikommen. Heute im Wald am Weiher hat er nach Krokodilen gesucht Ich finde, die Kleinen entdecken draußen immer was (sie sehen meist ja mehr als wir), und wenn es „nur“ eine Hummel ist. Die Natur hat so viel zu bieten. Daher einfach rausgehen, wenn das Wetter mitspielt und natürlich irgendwohin, wo nicht viel los ist bzw. man gut den Abstand einhalten kann.

    Antworten
  • Jette ,

    Wir haben mit den Kindern viel für die Natur getan. Müll im Wald gesammelt, da waren wir ganz allein. Die Nistkästen gesäubert und neue Nistkästen , sowie Insektenhotel gebaut. Nun haben wir Karten gebastelt mit Frühlingsgrüßen versehen und diese bei den Nachbarn in den Briefkasten geworfen.

    Bleibt gesund !!!

    Antworten
  • Sibylle ,

    Wir malen ganz viel, das nächste Projekt ist mit Fenster-Farbe die Fenster zu verschönern. Wir pflanzen Gemüse – Samen, arbeiten im Garten, gehen viel in den Wald und sammeln dort allerlei Sachen um zuhause damit zu basteln.

    Antworten
  • Romina ,

    Wir sind fleißig am Basteln und Dekorieren für Ostern. Werden der Familie, da wir sie dieses Jahr leider nicht sehen können, selbst gestaltete Karten mit lieben Ostergrüßen zukommen lassen.

    Antworten
  • Carina ,

    Wir züchten fleißig Kresse und Ostergras. Außerdem kochen wir jeden Tag zusammen. Daneben wird natürlich auch gespielt, gemalt, vorgelesen und gebastelt.

    Antworten
  • Youssef ,

    Wir haben im Garten mit Kleister und bunter Klebefolie alte Gläser beklebt und so Windlichter bekommen.
    Wir haben Weinkisten bemalt, alte Stuhlbeine dran geschraubt, Folie reingelegt und als Hochbeet für die Kinder mit Kräutern verwendet.

    Antworten
  • Jana ,

    Unser Kleiner ist 3 1/2 Jahre jung und uns wird nie langweilig…mal mit, mal ohne Papa. Wir lassen Drachen steigen, sammeln Müll, erkunden die Spuren der Biber hier bei uns am nahegelegenen Weiher. Erkunden die Insekten bei uns im Garten, hübschen den Garten gemeinsam auf, kochen gemeinsam, lesen und schauen Bücher an, hören Hörspiele, kuscheln und freuen uns darauf, bald das kleine Brüderchen begrüßen zu dürfen und künftig zu viert Spaß zu haben.

    Antworten
  • Eva ,

    Wir haben für unsere Tochter Mari eine Matschküche gebaut bei dem Wetter genau das richtige

    Antworten
  • Barbara ,

    wir hatten endlich Gelegenheit, unsere ganzen Gesallschaftsspiele auszuprobieren – u.a. viele Wissensquizspiele! Also sind wir danach auch noch intelligenter 😀

    Antworten
  • Bea ,

    An so herrlichen Frühlingstagen wie heute sind wir sehr viel an der frischen Luft, gehen in der Natur spazieren, und bauen Steinmännchen, schaukeln im Garten, fahren mit dem Bollerwagen, beobachten die Pferde auf der Koppel, sammeln Tannenzapfen und werfen Steine in den See. Und am wohlsten fühlt sich unsere Kleiner in seinem hübschen Walkoverall von Hessnatur!

    Antworten
  • Bernie ,

    Wir backen so viel es geht selbst – Brot, Muffins usw. und Bastel was das Zeug hält, v. a. angefangene Projekte zu Ende, die schon ewig auf der todo-Liste stehen und auf Fertigstellung warten.

    Antworten
  • BG ,

    Wir haben Sonnenblumen mit den Kindern gepflanzt, jetzt schauen sie jeden Morgen ob es schon grün wird in den kleinen Töpfchen. Für die kommende Woche steht Werkeln auf dem Plan. Wir wollen den bollereagen und das Kinderhaus Schmiergeld und neu streichen.
    Wenn die Kinder eine Fahrradtour machen, können die Erwachsenen dabei joggen und so noch ein wenig Sport nebenher machen. So lange das Wetter mitmacht, ist es eine Freude die Kinder zu beschäftigen!

    Antworten
  • Annika D. ,

    Besonders gut kam bei meinen beiden Jungs an, dass wir für die Playmobilmännchen Fallschirme gebaut haben. Einfach an den vier Enden eines Taschentuches jeweils einen Kordel befestigen und diese dann mit einem Knoten an einem Haushaltsgummi sichern. Jetzt kann jedes beliebiges Männchen, Motorrad oder was einem sonst noch einfällt einsteigen.

    Antworten
  • Sara ,

    Wir haben die gemeinsame Zeit genutzt, um das Kinderzimmer umzuräumen, für die Möbel einen neuen Platz zu finden und spielerisch etwas auszumisten. Wir sind die Spiele- und Bücherkisten durchgegangen und haben uns über alte Bücher gefreut, die schon lange nicht mehr gelesen wurden. Sie wurden ein letztes Mal durchgeblättert und durften dann Platz für Neues schaffen. Alle alten Spiele und Bücher, freuen sich nun auf die kleinen Geschwister, die diese schon bald in ihrem Kinderzimmer wieder auspacken dürfen. In der neuen Ordnung lässt es sich nun viel schöner im Kinderzimmer spielen. Heute werden wir uns Zeit für eine Teelparty nehmen und der Tag ist gerettet 🙂

    Antworten
  • Renate ,

    Als Oma gab ich leider keinen direkten Kontakt zur Enkelin (21 Monate) mehr, zum Glück gibt’s Videotelefonie !!
    So seh ich die Ergebnisse vom Legoturmbauen, mit Ton kneten und filzen- natürlich mit Biowolle!

    Antworten
  • Marco, Annki und Mathilda ,

    Wir sind eine sehr junge Familie und unsere kleine Tochter ist im Oktober 2019 geboren. Wir genießen jeden Moment zu Hause und entdecken gemeinsam die Welt!
    Im Garten schaut sie interessiert dabei zu wie ich die Hochbeete fertig gemacht habe, doch die Wiese zu berühren ist viel interessanter, sowie nach den Pflanzkartoffeln zu greifen und zum Mund zu führen. Natur Pur im eigenen Garten und ein gratis Windspiel weht immer um uns herum! TOLL!
    Wir haben eine What’sApp Gruppe, um zur jetzigen Zeit weiterhin zu Opa,Opa und CO Kontakt zu halten. Dafür machen wir fast jeden Tag neue Bilder und kleine witzige Videos. Unter Anderem war ein Highlight die Verhaltensregeln bei Corona in einer Bildfolge mit unserer kleinen Maus nachzustellen mit dem Titel: Mathilda hat Euch lieb! Einige Tipps die Ihr befolgen solltet. Es sind tolle Bilder entstanden. Unsere Lieblingsbeschäftigung für zu Hause ist es auf eine Zahnbürste rum zu kauen.
    Bleibt alle gesund und genießt auch die kleinen Dinge im Leben.

    Antworten
  • Manfred & Stefanie ,

    Hallöchen!! 🙂

    Wir werden bald Eltern und genießen die außergewöhnliche Zeit zu Zweit. Wir sind viel in der Natur unterwegs, das Kinderzimmer bekommt noch einen letzten Feinschliff und ich nähe viel für unser Zwergi!

    Viele liebe Grüsse,
    Manfred & Stefanie

    Antworten
  • Katrin ,

    Mein Sohn spielt am liebsten mit seinen kleinen und großen Autos, düst mit seinem Bobby Car im Haus auf und ab, Hörspiele lauschen und zu Musik tanzen, Bücher anschauen, Ball spielen, beim Kochen und backen helfen, aus einer Decke Höhle und Tunnel bauen, kuscheln und auch raus gehen den Garten erkunden bzw. Spaziergänge unternehmen.

    Antworten
  • Tim Jan ,

    Wir Backen vermehrt für Ostern. Und werden auch beim Spielen kreativ. Z.b. Basteln wir aus Tetrapack, Geschenktüten zu Ostern.

    Antworten
  • Stefanie P. ,

    Wir sind jeden Tag im Garten und matschen mit Wasser und Sand. Die ersten Samen haben wir auch schon ausgesät und drinnen wird gemalt und vorgelesen. Demnächst werden wir bunte Osterkarten basteln.

    Antworten
  • Dorothea ,

    Wir spielen „Wir gehen heute Abend ins Ristorante“: Die Kinder malen eine Speisekarte, dann wird Pizza gebacken, der Tisch fein gedeckt, einer spielt den Ober, wir bestellen unsere Pizza, im Hintergrund laufen italienische Schlager und wir genießen den Abend zusammen „im Ristorante“.

    Antworten
  • Aldohexose ,

    Gemeinsam im Garten arbeiten, Unkraut zupfen, Blumen gießen, Samen säen…

    Antworten
  • Ulla ,

    Wir gehen viel raus in den Garten. Spielen, lesen und basteln….heute haben wir die ersten Ostereier bemalt

    Antworten
  • Yasmin ,

    Wir gehen in der letzten Zeit sehr viel nach Draußen mit dem Kinderwagen. Oder wir gehen aufs Trampolin. Gott sei Dank haben wir ein Trampolin im Garten und können uns mit dem Bobbycar, dem Lauflernwagen und einer Lauflern-Schiebeente gut beschäftigen 🙂

    Antworten
  • Friederike ,

    Wir sind viel im Garten und bereiten unser Gewächshaus und die Beete auf den Frühling vor. Aus den zurückgeschnittenen Haselnussästen basteln wir einen Sichtschutz. In den kommenden Wochen bemalen wir Eier und basteln Osterschmuck aus Salzteig. Außerdem werden Osterhasen ausgeschnitten und Hefeteighasen und Osterlämmer gebacken. Anschließend packen wir alles in Päckchen, um Ostergrüsse an alle unsere Lieben zu schicken, die wir momentan leider nicht sehen und mit denen wir dieses Jahr nicht Ostern feiern können.

    Antworten
  • Solveig ,

    Wenn wir übrige Zeit haben machen wir sehr gerne unser „eigenes“ GeschenkPapier:
    Papiere verzieren mit Blumen, Punkten, Wimpeln o.ä, aneinander kleben und auf eine leere Küchenrolle aufrollen.
    Dazu ein paar eigene Kordeln machen. Fertig ist sehr hübsches, individuelles und noch fast umweltfreundliches GeschenkPapier

    Antworten
  • Familie Otto ,

    Wir bauen im Garten ein Spielhaus aus allem, was Garage und Keller von der Renovierung noch so hergeben. Mittlerweile gibt es eine Kletterwand, eine Reckstange, eine Rutsche, eine Leiter und einen Eimer an der Seilwinde.
    Drinnen wird viel getanzt oder gebastelt. Am Wochenende haben wir Karten für die Freunde unserer Tochter gebastelt und als Überraschungs-Post versendet 🙂

    Antworten
  • Anni ,

    Wir üben draußen das Laufen, meine Tochter hat grade angefangen damit und es werden alle Stöcker, Steine Blätter etc. erkundet und gesammelt.
    Dann basteln wir ein bisschen was für Ostern, um der Familie trotz Distanzierung eine kleine Überraschung vor die Tür stellen zu können. Und sämtliche Spielchen mit Sand oder Wasser stehen hoch im Kurs!

    Antworten
  • Moni ,

    An jedem neuen Tag der Selbst-Quarantäne, bemalt jedes Kind ein ausgeblasenes Ei und hängt es dann an den immer bunter werdenden Oster-Baum im Innenhof der Siedlung.

    Antworten
  • A. Cavael ,

    Wir backen Sonntags immer Kuchen, packen ihn unter hygienisch reinen Bedingungen ein. Dann fahren wir zu Omas, Tanten, Onkel, Nichten und stellen die Kuchenstücke vor die Tür. Um 15:00 Uhr sitzt jeder bei sich zu Hause am gedeckten Tisch und wir telefonieren gemeinsam über FaceTime und lassen unser Familienkaffeetrinken stattfinden.

    Antworten
    • Anne ,

      Auch eine sehr schöne Idee!
      Das werde ich übernehmen- allerdings für die Freunde, die in der Nähe wohnen

      Antworten
  • Sascha ,

    Zusammen Pflanzen ziehenund umtopfen.
    Fangen in der Wohnug spielen.
    Gesichtsmasken nähen (zum Einkaufen)

    Antworten
  • Andrea Braun ,

    Wir haben das gute Wetter ausgenutzt und mit der ganzen Familie ein Weidentipi aufgebaut.

    Antworten
  • Jorinna Ko ,

    Ich habe eine Aktion ins Leben gerufen in der Kinder die während der Krise Geburtstag haben Post von anderen Menschen bekommen und bestenfalls natürlich auch Kindern schreiben.
    Diese Aktion fordert viel Arbeit: Stunden voller Organisation, schreiben von Briefen und basteln von Karten❤️
    In knapp einer Woche haben über 600 Leute dazu gefunden und machen Aktiv mit.
    Es macht unglaublich viel Spaß die Kinder zum Strahlen zu bringen 🙂

    Antworten
  • Karin ,

    Wir haben bisher unzählige Bilder mit Wasserfarben und Buntstiften gemalt, den Hof mit Malkreide verschönert, Plätzchen und Kuchen gebacken, viele Bilderbücher gelesen und gespielt, im Garten endlich das Hochbeet gebaut und viel Zeit im Garten und Sandkasten verbracht.

    Antworten
  • Katrin K ,

    Gemeinschaftliche Gartenarbeit oder auch einfach mal Seifenblasen im Garten oder aus dem Fenster pusten.

    Antworten
  • Martina ,

    Schatzsuche auf dem Dachboden – ich wohne in einem
    Altbau, dort gibt es einen großen Dachboden, der schön muffig riecht, mit Dachbalken, verhängten Gemälden, alten Möbeln und jeder Menge Inspiration für die Gute-Nacht-Geschichte.

    Antworten
  • Ingrid ,

    Eier auspusten und die Eier mit gesunden Farben bemalen, Osterdeko fürs Fenster basteln aus Papier und bunter Pappe, Bilder malen für die Großeltern, die ihre Enkel schon lange nicht mehr gesehen haben, im Garten hinterm Haus mit Straßenkreide den Boden verzieren.

    Antworten
  • Anne ,

    So sehr wir uns alle schon auf den Frühling freuen- der Neuschnee ist eine willkommene Abwechslung! Wir werden gleich raus und Schneemännder bauen!

    Antworten
  • David ,

    Wir sind die meiste Zeit in der Werkstatt beschäftigt – Er liebt es! Außerdem haben wir eine Rutsche aufgebaut, die Sandkiste ausgewintert, ein Hochbeet gebaut und vieles mehr!

    Antworten
  • Marie ,

    Wir haben schon viel mit Filz gebastelt, Fenster gemalt, Frühjahrsputz gemacht und bei Sonnenschein wird der Hundespaziergang zur Laufradtour.

    Antworten
  • Xenia ,

    Wir haben den Garten umgegraben, und die Pflastersteine mit Kreide bemalt. Tomaten, Gurken, Pfefferminze und Beeren angepflanzt. Die Seifenblasenmaschine im Garten aufgebaut und unser Sohn hat sich bei jeder Seifenblase einfach nur kaputt gelacht. Mehr brauchte es nicht. Wir haben jeden Tag ein kleines Päckchen für Freunde gepackt und verschickt. Ansonsten sind wir viel an der frischen Luft und schauen uns die Bagger auf der Baustelle um die Ecke an.

    Antworten
  • Kat Sing ,

    Da wir die Nachbarskinder nicht treffen dürfen, legen wir ihnen eine Schnitzeljagd/Schatzsuche durch den Wald. Und nächstes Mal umgekehrt… frische Luft, Natur, Bewegung und irgendwie trotzdem etwas „zusammen gemacht“ (oder füreinander), ganz ohne Treffen.

    Antworten
  • Netti ,

    Wie so viele geschrieben haben, so gehen auch wir raus an die frische Luft so oft es geht. Ob zu einem Spaziergang durch das nahegelegene Wäldchen oder in den Garten, den uns eine Kollegin freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Die Natur bietet doch reichlich, um unsere kleinen Abenteurer staunen und entdecken zu lassen.
    Heute ist es sehr verregnet: wir bleiben Zuhause und basteln mit unseren Funden. Salzteigmandalas mit Blüten, Blättern und Steinen sollen es werden; kleine Ostergeschenke für die Großeltern.

    Antworten
  • Rebekka K. ,

    Wir haben in Wernigerode den Harz direkt vor der Nase. Daher gehen wir viel in den Wald und entdecken gemeinsam die Natur.

    Antworten
  • Caro ,

    Wir haben unter anderem mit Salzteig tolle Osterfiguren geformt – so haben die Kleinen auch gleich tolle Oster-Geschenke für die Großeltern. Außerdem sind wir viel im Feld unterwegs, um kleine Abenteuer an der frischen Luft zu erleben.

    Antworten
  • Astrid ,

    Wir haben Osterkarten für unsere Lieben gebastelt (und ganz viel anderes), spielen aktuell viel Mastermind, schneiden schöne Bilder aus der Zeitung und basteln damit Collagen, haben ein Frühbeet gebaut und Samen gezogen und nähen viel gemeinsam.

    Antworten
  • Irina ,

    Wir verbringen jeden Tag bis zum Mittag draußen im Garten oder im Wald mit dem Kinderwagen. Nachmittags basteln wir Ostergrußkarten und stellen Osterkörbchen zusammen für die Familie oder wir machen was aktives wie bspw. Singen und Tanzen.

    Antworten
  • Victoria ,

    wir basteln und spielen viel <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen! ❤

    Antworten
  • Diana ,

    Wir spielen im Garten und lernen die Namen der Vögel und der anderen Tiere, die unser Vogelfütterstelle besuchen kommen und malen am Abend ein Bild der Tiere und schreiben den Namen dazu. An Schlechtwetter-Tagen bauen wir ein Zelt oder ein Tipi im Haus und kochen uns „Abenteuer-Essen“ (wie man es auf einer Bergtour machen würde) und erzählen uns bei Kerzenschein Geschichten, die wir gerne in den Bergen erleben würden oder schon erlebt haben. #wirzuhause

    Antworten
  • Corina ,

    Wir sind die meiste Zeit draußen, das Wetter lässt es ja zu. Bei uns sind viele Traktoren im Feld unterwegs und das Entdecken und Beobachten gefällt meinem fast 3-jährigen Sohn sehr. Außerdem buddelt er gerne in der Erde im Garten. Für drinnen ist malen, Lego bzw. Traktor spielen, Bücher gucken und vorlesen oder Ostersachen basteln angesagt.

    Wir haben bereits zwei Anzüge, ein Dritter in einer kleineren Größe wäre jetzt noch toll für den Nachwuchs, der im August kommt.
    Vielen Dank für die schönen Anzüge und das tolle Gewinnspiel

    Antworten
  • Johannes ,

    Mein Sohn ist 14 und wir unternehmen regelmäßige Fahrradtouren und gehen viel gemeinsam im Wald spazieren, beobachten Tiere und genießen die Natur.

    Antworten
  • Brigitte ,

    Wir haben draußen im Park einen Spaziergang gemacht und die unterschiedlichen Blumen bewundert, die jetzt mit ihren tollen Farben ebenfalls die Sonne genießen.

    Antworten
  • R. Nacht ,

    Unser 16 Monate alter Bursche liebt es mit Wasser zu spielen, darum sind Schüttspiele in unserer begehbaren Dusche – diese bietet Platz für eine bequem sitzende Mama und einen Papa (auch wenn man jedes Mal Gefahr läuft mitgeduscht/bemalt zu werden) und eben einem aktiven Jungen – einfach prima. Die selbstgemachten Fingerfarben aus Mehl, Wasser und Lebensmittelfarbe sind natürlich der Hit, egal ob Mama, Papa, die Glasduschwand, oder der eigene Bauch, alles wird zur Leinwand. Die bunten Darstellungen werden dann entweder mit der Wassersprühflasche weiter verschönert oder mit der Brause weggewaschen, sodass man von Neuem starten kann. Da wir in der Stadt leben und die Grünflächen momentan nicht nutzbar, bzw. weit weg sind, muss man kreativ sein. So werden wackelnde Kanaldeckel und platschende Wasserlacken zu Musikinstrumenten und zum Glück gibt es noch immer Garagentore und Straßenbahnen die stundenlang faszinieren 🙂

    Antworten
  • Betty ,

    Wir sägen aus Holz Figuren aus und bemalen sie, Kochen jeden Tag- wie immer, versorgen unsere Tiere, alle 5 Kinder machen viel Sport, radeln, wandern, joggen etc, musizieren, lesen.. kurz: wir leben unser ganz normales Leben, nur mit eingeschränkten Sozialkontakten, wegen des anti-social-distancing!

    Antworten
  • Melanie ,

    Ich bin gerade hochschwanger. Unser erstes Baby kommt in ca. 3-4 Wochen. Wir freuen uns schon sehr. An was ich mich aus meiner eigenen Kindheit noch gut erinnern kann, ist Hasen-Ausstecherle backen und danach haben wir in die Eierschalenhälften Kresse gesät. Das ist richtig spannend wenn sie anfängt zu wachsen und das geht ja richtig schnell. Und an Ostern kann dann schon geerntet werden. Richtig toll.
    Ich finde das Gewinnspiel auch große Klasse – darüber würden wir uns für unseren Nachwuchs riesig freuen!

    Antworten
  • Susanne ,

    Wir genießen die Natur, egal ob warm oder kalt, malen wunderbar bunte Bilder mit den Wasserfarben und klecksen mit Fingerfarben und drücken dann Blätter hinein wie Stempel, schmücken die Küchen- und Toilettentür und Wand mit den neuen Bildern und kreieren kleine Fensterbilder aus bunten Zetteln, die wir klein zusammenfalten, anschneiden und dann auf einer Seite mit durchsichtiger Folie bekleben.

    Antworten
  • Juljana ,

    Wir basteln und malen im Moment viel für das Osterfest und machen lange Spaziergänge.
    Wir bauen drinnen Höhlen und schauen uns viele Bücher an.
    Wir haben in den letzten 2 Wochen öfter zusammen gebacken und neue Rezepte ausprobiert.

    Antworten
  • Anneliese ,

    Meine Tochter liebt es, Bodenbilder zu legen. Man geht zusammen raus (in den Garten, in den Wald, auf’s Feld etc.) und sammelt, was man so lose findet. Z.B. Äste, Blätter, Moos, Eicheln, Blumen, Steine etc.
    Wenn man genügend Material gesammelt hat, legt man daraus auf dem Boden ein Bild bzw. Kunstwerk. Das kann man dann auch fotografieren und zu Hause ausdrucken und aufhängen.

    Antworten
  • Lisa ,

    Wir haben unseren Dachboden aufgeräumt. Das war ein riesengroßer Spaß für Eltern und Kinder, viele kleine Schätzchen sind zum Vorschein gekommen und auch noch altes Spielzeug von Papa haben die Kinder ausgegraben. Mit den aussortierten Kartons haben wir tolle Dinge gebastelt: eine Ritterburg, eine Fahrstrecke für die Spielzeugautos und bemalen lassen sie sich auch prima. Der nette Nebeneffekt ist wieder ein wenig Platz auf dem Boden. Bleibt alle Gesund und lasst euch nicht unterkriegen!

    Antworten
  • Ramona ,

    Wir haben Knete selbstgemacht und stechen Osterhasen damit aus. Basteln Ostereier aus Karton und Transparentpapier, basteln aus Pappmaché deko Hühner und säen Kresse in leeren Eierschalen an.

    Antworten
  • Katja ,

    Wir gestalten gerade für unsere Wachteln den Sommerstall neu. Mein kleiner Neffe ist beschäftigt mit Häuschen bauen, aus Rinde und Ziegelsteinen. Boden wird hin und her gefahren, bisschen Gras eingepflanzt. Er hat einen riesigen Spaß daran. Und als Belohnung gibt es Wachteleier.

    Antworten
  • Alhoseen ,

    Wir lernen gemeinsam Kindermusik aus aller Welt kennen und singen und tanzen zu ganz verschiedenen Rhythmen und Klängen.

    Antworten
  • Dodo ,

    Wir bereiten uns auf das kommende Osterfest vor und sind schon fleissig am Osterdekoration basteln. Wir sind auch viel draußen an der frischen Luft zu Fuß oder mit den Rädern unterwegs.

    Antworten
  • Moni ,

    Wir sind ebenfalls Zuhause und genießen die Zeit zusammen 🙂 Ob Basteln für Ostern, Gesellschaftsspiele, zusammen verrückt tanzen, ein Picknick im Wohnzimmer oder auch Spaziergänge im Wald oder am Deich, auch so kann man den Frühling wunderbar verbringen ❤️

    PS: Zuletzt ziert ein wunderschöner selbstgemalter Regenbogen unser Fenster.

    Antworten
  • Rina ,

    Unser kleiner Mann (6 Monate) entdeckt gerade erst die Welt.
    Wir kochen gutes Essen, machen draußen den Garten fit und säen das erste Gemüse aus.
    Außerdem gehen wir viel spazieren im Wald.
    Viele Fotos machen vom kleinen Zwerg und telefonieren mit der Oma und Freunden darf natürlich auch nicht fehlen :).

    Antworten
  • Jenny R. ,

    Wir bauen aus Eierkartons und alten Gläsern Gewächshäuser für zB Tomaten. Sind sie schön herangezüchtet, kommen sie in das Kinderbeet.
    Aus Klo- und Küchenrollen bauen wir eine Kugelbahn. Die kann auch bemalt werden.
    Mit Tempos, ein bisschen Pappe, Kleber und großen Gurkengläsern kamen Windlichter zusammen.
    Wenn es wieder wärmer wird, besuchen wir unsere Lieblingsstelle an der Starzel, ein kleiner Bach, um der Natur zu lauschen 🙂

    Antworten
  • Desiree ,

    Meine Kleine ist noch zu klein um zu verstehen, was gerade draußen los ist. Unser Alltag sieht so aus wie immer, nur das sie nicht mehr mit einkaufen kommt und wir nirgendswo hinfahren. Wir spielen den ganzen Tag drinnen, wenns Wetter zulässt gehts in den Garten oder eine kleine Runde spazieren. Da sie bald Geburtstag hat, haben wir ihr jetzt auch einen Sandkasten bestellt, so hat sie zuhause viel Ablenkung. Für große Kinder die nicht verstehen, wieso sie sich nicht mit Kindern treffen dürfen und auf den Spielplatz gehen dürfen, würde mir auch einiges einfallen. Man muss die Kinder irgendwie ablenken und es gibt so viele tolle Spiele, Bastelideen und ansonsten einfach mal abseits von anderen mit den Kindern spazieren gehen und die Natur erkunden. Klar, es fehlen die Freunde, diese kann man nicht ersetzen, aber man kann versuchen sie abzulenken.

    Antworten
  • Mitch ,

    Ich bin leidenschaftlicher Handwerker und habe mir ein paar Projekte für diese triste Zeit vorgenommen, bei denen die Kinder mir helfen. Es ist toll , zu sehen, wie begeistert die Kinder uns nachahmen. Wir bauen eine Gartenhütte , müssen die Wiese einsäen und überlegen, wie die Gartenmauer aussehen soll. Meine Tochter ist 3,5 Jahre, der Sohn 1 3/4, aber schon voll mit dabei.

    Antworten
  • Jennifer ,

    Wir versorgen Oma & Opa mit Einkäufen, sind viel draußen, machen den Frühjahrsputz, basteln kleine Geschenke für Ostern und nehmen uns Zeit zu backen und zu kochen. trotzdem hoffen wir, dass diese Zeit bald vorbei ist und wir unsere lieben Bekannten & Freunde wiedersehen dürfen.

    Antworten
  • Nina ,

    > Wir haben alle gemeinsam das Babyzimmer für unsere „Kleine“ ausgemalt, Möbel aufgebaut und dekoriert. Unser Baby wird im Juni das Licht der Welt erblicken. 🙂
    > Dann haben wir bereits eine leckere Osterpinze gebacken.
    > Wir haben spielerisch mit Glitzer erklärt wie wichtig es ist sich gründlich die Hände zu waschen. Der Glitter stellt die Bakterien dar die überall haften bleiben wo sich das Kind berührt.
    > Wir haben Steine gesammelt und diese mit bunten Farben bemalt.
    > Wir haben ein großes Regenbogenbild aus halbierten Pappbechern gemalt und an das Fenster geklebt, um anderen Kindern zu zeigen dass hier auch Kinder zu Hause in „Quarantäne“ sind. So machen wir die Welt alle gemeinsam ein Stück weit bunter.
    > Wir haben aus lauter natürlichen Materialien selber Plastilin hergestellt (Mehl, Salz, Alaunpulver oder Zitronensäure, Öl, Wasser und Lebensmittelfarbe).
    Ich wünsche allen alles Gute und gesund bleiben!

    Antworten
  • Jenny ,

    Wir sind viel an der frischen Luft und genießen unseren Garten.
    Der Kleine 1 1/2 buddelt in der Erde und hilft uns bei den Gartenarbeiten.
    Wenn das Wetter mal nicht mitspielt, machen wir Knete selbst (Wasser, Mehl, Salz, Lebensmittelfarbe), malen für Ostern oder singen Frühlingslieder. Eigentlich hat die Situation auch was gutes, wir können uns bewusst füreinander Zeit nehmen.
    Bleibt alle Gesund!

    Antworten
  • Familie Rokos ,

    Wir gehen gerne im Wald spazieren.
    Dort machen wir Tannenzapfenschlachten, sammeln Schätze wie leere Schneckenhäuschen und schöne „Edelsteine“. Angeln mit Ästen am Fluss nach Krokodilen und Haifischen, die anschließend lecker gekocht werden. Gerade sammelten wir Bärlauch, woraus wir zuhause leckere Butter zauberten.

    Bei schlechtem Wetter machen wir Sortierspiele mit Kastanien, Walnüssen und Haselnüssen, malen und basteln jede Menge für Ostern, schreiben Briefe an Omas und Opas Zuhause, backen, kochen, spielen Gesellschaftsspiele und machen nun mal alles, wofür sonst wenig Zeit bleibt

    Wir würden uns sehr über einen Walkanzug für unser nächstes Draussen-Abenteuer freuen.

    Bleibt gesund

    Antworten
  • Katarina ,

    Wir machen das erste mal ein Beet mit Schnittblumen für das ganze Jahr 🙂

    Antworten
  • Katharina ,

    Wir haben nach dem Obstbaumschneiden die geschnittenen Äste mit Wasserfarben bunt bemalt – eine schöne Deko, auch zum Ostereier-Aufhängen.

    Antworten
  • Edda ,

    Wir nutzen die Zeit um unseren Garten endlich herzurichten nach unserem Umzug. Die Kinder lieben es in der Erde zu wühlen und brauchen gar keinen Sandkasten. Für drinnen werden endlich mal alte Spielsachen ausgegraben und ausprobiert und alles, was sonst links liegen bleibt kann endlich auch mal bespielt werden. Selbst die Babybücher lesen wir alle noch einmal durch…

    Antworten
  • Lisa ,

    Mein Mann ist im Homeoffice, da unsere Wohnung ziemlich klein ist, sind meine Tochter und ich so viel es geht draußen! Ich versuche kleine Beete anzulegen, etwas Gemüse im Hochbeet anzubauen und den Rasen vom Moos zu befreien, meine Tochter ist viel im Sandkasten, läuft im Garten herum und steckt alles in den Mund 🙂

    Antworten
  • Anna ,

    Seit wir beide im Home Office arbeiten machen wir jeden Vormittag zusammen mit unserem kleinen Sohn eine Kaffeepause im Kinderzimmer. Er auf seinem Kinderstulhl sitzend mit Milch, wir mit Kaffee. Um diese Zeit scheint die Sonne am allerschönsten in sein Zimmer und wir setzen uns zusammen in die Sonne, am liebsten mit geöffneter Balkontür.

    Antworten
  • Johanna ,

    Wir haben unseren Hinterhof Sandkasten neu gestaltet und den alten Sand geflissentlich durchgesiebt und von welcken Blätter etc befreit. Mein 1,5 jähriges Kind fand das besonders spannend.
    Wir haben außerdem aus einer alten Dachrinne, Eimern und Gießkannen einen rießigen Wasserparcour aufgebaut mit verschiedenen Ebenen und Hindernissen und dann Schimmobjekte da durch geschickt.

    Antworten
  • Jenny ,

    Wir sind quasi pausenlos draußen, haben eine Matschküche gebaut und werkeln im Garten. Wir basteln und malen mit Naturmaterialien, haben Ostergras gesät und fahren mit dem Laufrad um den Block. Wir sammeln Blumen, Bärlauch und beobachten Vögel. Es gibt eine Menge, die uns noch einfällt. Glg

    Antworten
  • Margarethe ,

    Hallo!
    #wirzuhause sind auch kreativ bis übermütig.
    Unsere Kleine ist 1,5 – darum ist das Unterhaltungsprogramm eher:
    Vorlesen, im Bilderbuch blättern, selbst gebastelte Motorikwand ausprobieren, im Wagen etwas durch die Gegend fahren.

    Antworten
  • Karo ,

    Mit Straßenmalkreide kann man wunderbar Straßen in der Wohnung malen. Wenn man noch Ampeln, Kreuzungen und Kreisverkehre einbaut, wird das Indoor-Laufradfahren zu einem kalkulierbaren Risiko. Sofern man sich an die Straßenverkehrsregeln hält…. 😉

    Antworten
  • Brigitte ,

    Tolle Idee! Da kann man sich direkt andere Freizeitbeschäftigungen „abschauen“. 🙂
    Wir malen tolle Bilder auf Gehwege und unseren Balkon. Hoch im Kurs ist gerade auch Steine mit Wasserfarbe anzumalen.
    Und es gibt nichts über Straßen mit Washi-Tape an die Wände und auf den Boden zu kleben und dann mit den Autos drüber zu fahren oder Autorennen zu machen.

    Antworten
  • Kleine Fueh ,

    Wir starten morgens nach einem kleinen Frühstück den Motor vom Kinderwagen und Laufrad und machen für gut 1,5 Stunden Feld, Dorf und Park unsicher. Wenn wir ausgepowert zurück kommen gibt es ein leckeres zweit Frühstück und für Mama endlich eine Tasse Kaffee im Garten und dann wird gebastelt, für das Kinderzimmerfenster eine bunte Blumenwiese, für die Großeltern Osterpost, Bügelperlen usw. Nach dem Mittagessen eine kleine Verschnaufpause und ich lese was vor und nachmittags entweder nochmal in den Garten oder mit Lego bauen… und Zack ist so ein Tag auch schon rum!

    Antworten
  • Claudia ,

    Wir haben viel im Garten gewerkelt – Kräuter, Gemüse und Blumen gesät, Ostereier – die vorher natürlich ausgepustet und bemalt wurden – aufgehangen und vor allem viel frische Luft getankt. Und auch Drinnen wurde in der Küche fleißig gewerkelt, von den selbst gebackenen Brötchen zum Frühstück bis zum eigens kreierten aufstrich fürs Abendbrot.

    Antworten
  • Silvana ,

    Wir wohnen direkt am Wald und waren schon vor Corona viel dort unterwegs – jetzt aber nochmal mehr: Bäume klettern, „kochen“ mit Ästen, Blättern, Steinen in der Baumstumpf-Küche, eine Höhle aus Ästen bauen (Tipp: Einfach mal anfangen – bei uns bauen offenbar einige Kinder mehr mit, immer wenn man in den Wald zur Höhle kommt, hat sich wieder etwas getan und jemand hatte weitergebaut), Laufrad fahren, Steine in den Bach werfen und vieles mehr. Toll ist auch: Steine bunt bemalen mit Fingerfarbe und verstecken – wenn dann ein anderer die Steine findet, freut er sich 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die Datenschutz-Information habe ich vor Abgabe des Kommentars zur Kenntnis genommen.

Zum Seitenanfang springen
x
Immer auf dem neusten Stand bleiben

Erlauben Sie uns, Ihnen Nachrichten über den Browser zu senden und kommen Sie in den Genuss von zeitlich begrenzten Aktionen und aktuellen Informationen aus der hessnatur Welt!