Rhönwolle

Das Rhönschaf ist eine der ältesten Nutztierrassen Deutschlands. Es lebt in der Mittelgebirgslage der hessischen, bayrischen und thüringer Rhön. Die gewonnene Schurwolle ist besonders robust und strapazierfähig. Die Wolle vom Rhönschaf hat viele Vorteile: Sie ist widerstandsfähig gegen Pilling (Knötchenbildung) und Verfilzungen. Außerdem wirkt sie stark wasserabweisend. Sie eignet sich also ideal für Einsätze dort, wo die Kleidung besonders beansprucht wird. Das Regionale Zentrum für Wissenschaft, Technik und Kultur (RWZ) in Hünfeld hat im Jahr 2001 in Zusammenarbeit mit hessnatur ein Projekt zur Rhönschafzucht ins Leben. Das Label für nachhaltige Mode nimmt die Wolle der Rhönschafe ab und lässt sie zu Textilien weiterverarbeiten. Dadurch werden die örtlichen Wirtschaftskreisläufe belebt. Das Projekt steht im Einklang mit dem Unternehmensziel von hessnatur, möglichst nur Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau und/oder artgerechter, umweltverträglicher Tierhaltung zu vertreiben.

sehr weiche Produkte aus Schurwolle

Hier werden passende Produkte geladen


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen