Phthalate

Phthalate werden hauptsächlich als Weichmacher für Kunststoffe eingesetzt. Man findet sie aber auch in Parfümen, Deodorants und Textilhilfsmitteln. DEHP (Di-2-ethylhexylphthalat) ist das am häufigsten verwendete Phthalat. Die weltweite Produktion von DEHP schätzt man auf 3 bis 4 Millionen Tonnen jährlich. Toxikologische Auswirkungen sind noch nicht ausreichend untersucht worden. Tierversuche weisen auf ein karzinogenes Potenzial von Phthalaten hin. Bei längerem Kontakt sind ernsthafte Leber- und Nierenschäden zu befürchten.

Unser Beitrag

In den hessnatur Qualitätsanforderungen ist klar definiert: Ausgeschlossen von der Verwendung in der Produktion sind grundsätzlich alle human- und umwelttoxikologisch kritischen Verbindungen.


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen
Immer auf dem neusten Stand bleiben

Erlauben Sie uns, Ihnen Nachrichten über den Browser zu senden und kommen Sie in den Genuss von zeitlich begrenzten Aktionen und aktuellen Informationen aus der hessnatur Welt!