Maschenware

Textilien, bei denen eine Fadenschleife in eine andere Schleife hineingeschlungen ist. Die dadurch entstehenden Maschen können aus einem oder mehreren Fäden gebildet werden. Maschenware zeichnet sich im Vergleich zum Gewebe durch eine höhere Dehnbarkeit, Elastizität und damit einhergehende geringere Knitterbildung aus.
Bei Maschenware unterscheidet man zwischen Strick- und Wirkware. Bei der Herstellung von Strickware ist jede Nadel frei und arbeitet unabhängig von den anderen. Bei der Herstellung von Wirkware werden mehrere Maschen zugleich vorgeformt und dann zu Maschen ausgearbeitet.

Unser Beitrag

Die Naturfasern von hessnatur bringen in gestrickter Maschenware ihre Eigenschaften besonders gut zur Geltung.


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen