Dioxin

Dioxin ist eine hochgiftige Verbindung von Chlor und Kohlenwasserstoff, die schwere Gesundheits- und Entwicklungsschäden verursacht. Dioxine gehören zur Gruppe der halogenierten aromatischen Kohlenwasserstoffe und sind ein unerwünschtes Nebenprodukt, das bei Verbrennungs- und Herstellungsprozessen chlorierter organischer Verbindungen entsteht.  Dioxine sind sehr stabile chemische Verbindungen und sind nur schwer biologisch abbaubar. Mittlerweile finden sich Dioxine in Luft, Wasser, Boden, Pflanzen, Tieren und Menschen wieder. ioxine sind wasser-unlöslich, sie können über das Textil in die Haut gelangen. Sie lagern sich im Fettgewebe des menschlichen Körpers an. Dioxine können Krebs verursachen, sind teilweise für Störungen des Stoffwechsels verantwortlich und können das Immun- und Nervensystem schädigen.

Unser Beitrag

In den hessnatur Qualitätsanforderungen ist klar definiert: Ausgeschlossen von der Verwendung in der Produktion sind grundsätzlich alle human- und umwelttoxikologisch kritischen Verbindungen.


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen