Wachsjacke

#PureLove

Die hessnatur Wachsjacke

Dass hessnatur Modelle Geschichten erzählen, das ist schon immer so gewesen – und auch in der aktuellen Frühjahrskollektion 2018 haben wir wieder eine spannende Hintergrundgeschichte für euch: die unserer Wachsjacke.

Hier werden passende Produkte geladen

Die Natur steckt voller Überraschungen – schon Heinz Hess trug diese Überzeugung vermutlich in sich als er 1976 hessnatur gründete. Diese Qualität jedenfalls brachte unsere Materialexperten auf die Idee, den Bienen beim Bau ihrer Waben zuzuschauen und herauszufinden, wie sie dieses Material weiterentwickeln könnten. Grund für diese Neugier war das Ziel, eine Ausrüstung für funktionelle Outdoorjacken zu finden – windundurchlässig, wasserabweisend und gleichzeitig unseren hohen Ansprüchen an eine natürliche und umweltschonende Herstellung entsprechend.

Wir haben´s den Bienen abgeschaut.

Wachsjacke

Kostbares Gut: In einem Jahr erzeugt ein Bienenvolk nur  0,5 bis 1 kg Wachs. Dieses wohlriechende und wasserabweisende Bienenwachs produzieren die Bienen, um daraus die Waben für ihren Nachwuchs zu bauen, Honig zu lagern und den Bienenstock auszukleiden. Bienenwachs ist in der Natur ziemlich einmalig und eignet sich durch seine wasserabweisenden und winddichten Eigenschaften ideal für die textile Ausrüstung.

Die Imprägnierung auf Bienenwachs-Basis stammt aus der eigenen Forschungsarbeit.

Dieser völlig unbedenkliche, nachwachsende Rohstoff mit dem charakteristischen Honiggeruch wird gemischt mit pflanzlichen Wachsen und Ölen zu einer umweltfreundlichen Imprägnierung, die von hessnatur entwickelt wurde – und auf dem Markt ihresgleichen sucht. Weil sie weder synthetische Paraffine, noch per- und polyflourierte Chemikalien enthält. Denn diese garantieren bei konventioneller Outdoor-Kleidung zwar Wasserfestigkeit, verschmutzen aber die Umwelt für einen langen Zeitraum, da sie kaum abbaubar sind.

Doch damit nicht genug: Die wertvolle Emulsion wird auf ein dichtes Gewebe aus kontrolliert biologisch angebauter Baumwolle aufgetragen. Und auch bei der Auswahl der Nähzutaten bleibt die Jacke ökologisch konsequent bis ins letzte Detail. So bestehen zum Beispiel alle Druckknöpfe, Ösen und der Reißverschluss aus chrom- und nickelfrei galvanisiertem Metall.

 

 

Wachsjacke
Wachsjacke

Das macht sie einzigartig:

Denn hessnatur verzichtet mit seiner Vorgehensweise auf einige grundlegende Komponenten:

Wachsjacke

Unsere Stoffe und Jacken werden mit ph-neutraler Seife gewaschen.

Wir verzichten ganz bewusst auf:

Nicht einer dieser Stoffe gehört aus unserer Sicht in Kleidung, die wir täglich tragen. Und sie gehören auch nicht in unsere Umwelt.

Seid Ihr neugierig geworden? Dann freut euch auf eine Jacke, die auch der Umwelt gefällt – und die das angenehme Gefühl reiner Bio-Baumwolle mit der beeindruckenden Funktionalität von Bienenwachs vereint.

Übrigens: Die Pflege der Jacke ist denkbar einfach – und ein echtes Ritual für das Lieblingsstück:

Unsere Wachsjacken werden mit einer rein biologischen Wachsimprägnierung versehen, die dem höchsten ökologischen Standard entspricht. Aufgrund der biologischen Wachsausrüstung ist die Jacke nicht waschbar und auch nicht für die chemische Reinigung geeignet. Flecken und partielle Verschmutzungen können mit einem weichen Schwamm, reichlich kaltem Wasser (kalte Dusche ist möglich) und einem milden flüssigen Waschmittel, z.B. unser hessnatur Waschmittel für Pflanzenfasern, vorsichtig ausgewaschen werden. Mit Panamarindenreiniger haben wir auch sehr gute Erfahrungen bei der Fleckentfernung gemacht. Um das Material nicht aufzurauen, bitte starke mechanische Beanspruchung (Reibung) beim Reinigen vermeiden. 

Im Gebrauch wird die Wachsschicht auch durch Reibung etc. abgenutzt; für die optimale, funktionelle Wirkung benötigt die Jacke dann eine Auffrischung. Ebenso sollte die Imprägnierung nach einer Säuberung mit einem feuchten Schwamm erneuert werden. Für unsere Wachsjacke bieten wir eine Nachimprägnierung auf Basis von Bienenwachs an. Durch die einfache Anwendung ist eine unproblematische Auffrischung der Beschichtung möglich: Dafür die trockene Jacke auf eine ebene Unterlage (Tisch oder Bügelbrett) legen und die Imprägnierung mit einem Schwamm gleichmäßig, dünn und rasch auftragen. Gut durchtrocknen lassen und am besten von links das Gewebe überbügeln. Schon ist die Jacke wieder voll funktionsfähig und einsetzbar.  

Hier werden passende Produkte geladen

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang springen
x

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt mit unseren Kollegen aus der Kundenbetreuung chatten und sich über soziale faire Textilien informieren.

Jetzt chatten