Formaldehyd

Formaldehyd wird häufig in Kunststoffen, Textilien, Leder, Klebstoffen, Kosmetika, Farben, Wasch- und Reinigungsmitteln eingesetzt: In Deutschland werden pro Jahr 600.000 Tonnen Formaldehyd hergestellt.  Bei längerfristigen Belastungen können allergische Reaktionen auftreten. Formaldehyd ist für Menschen krebserregend. Schon bei geringen Mengen werden Augen- und Schleimhautreizungen sowie Atembeschwerden, Unwohlsein und Kopfschmerzen hervorgerufen.

Unser Beitrag

In den hessnatur Qualitätsanforderungen ist klar definiert: Ausgeschlossen von der Verwendung in der Produktion sind grundsätzlich alle human- und umwelttoxikologisch kritischen Verbindungen.


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen
x

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt mit unseren Kollegen aus der Kundenbetreuung chatten und sich über soziale faire Textilien informieren.

Jetzt chatten