Spannend war´s, Mitte der Woche bei dem Treffen in Berlin „Mäuschen“ zu spielen und der Jury des Humanity in Fashion Awards bei der Auswahl der drei Finalisten über die Schulter zu schauen. Die Diskussion war sehr angeregt, die Ahs und Ohs zahlreich in Anbetracht der vielen spannenden Entwürfe aus aller Welt.

Kein Wunder, ist doch unser Aufruf für den Humanity in Fashion Award sogar bis nach Island und Neuseeland vorgedrungen. Auch Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, die Schweiz und Österreich haben Bewerber an den Start geschickt.

Die drei Finalisten, die die Jury nach intensiver Diskussion einstimmig ausgewählt hat, arbeiten und leben jedoch alle in Berlin: Anja Knüpfer hat in Berlin studiert, an der Internationalen Modeschule ESMOD, ebenso wie Janosch Mallwitz, der gerade seinen Abschluss an der Berliner Universität der Künste (UdK) gemacht hat. Die dritte im Bunde, Anja Umann, hat ihr Diplom an der Akademie für Mode und Design (AMD) in München erhalten, ist aber mittlerweile auch Berlinerin.

Alle drei werden ihre Kollektion im Januar 2011 während der Fashionweek vorstellen. Im Anschluss daran wird die Jury bekannt geben, wer von ihnen als Gewinner einen Vertrag von uns erhält und für den nächsten hessnatur-Katalog eine Kollektion entwerfen darf. Es bleibt also spannend.

Was die Jury zu den Finalisten sagt und weitere Detailinfos kann man in unserer aktuellen Pressemeldung nachlesen.