Schaffell

Bereits die Neandertaler machten sich Tierhäute und Felle als Bekleidung oder zur Auspolsterung der Behausung zu Nutze.  Im Gegensatz zu Leder dürfen bei Fellen die Haare nicht entfernt werden. Schaffelle finden ihren Einsatz als Bettvorleger, Spiel- und Krabbeldecke oder Kinderwageneinlage. Der Geruch nach Schaf ist ein Qualitätsmerkmal, das mit der Zeit verschwindet. Schaffelle sind wärmend, atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend.


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen