Quaternaere Ammoniumverbindungen

Quaternäre Ammoniumverbindungen sind Substanzen, die im Verarbeitungsprozess von Textilien eingesetzt werden können, wie z. B. Waschmittel, Bleichmittel und Enzyme. Sie sind im Abwasser sehr schlecht abbaubar.

Unser Beitrag

In den hessnatur Qualitätsanforderungen ist klar definiert: Ausgeschlossen von der Verwendung in der Produktion sind grundsätzlich alle human- und umwelttoxikologisch kritischen Verbindungen.


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen