Ökologie

Gut für Mensch und Umwelt – so lautet der Grundsatz von hessnatur, der schon vom Gründer Heinz Hess geprägt wurde. Für die Mitarbeiter von hessnatur bedeutet das, den Erhalt der Ressourcen und den Schutz der Umwelt stets in ihre unternehmensrelevanten Entscheidungen mit einbeziehen. So gelingt es, hochwertige Produkte herzustellen, die genau das sind, was hessnatur so wichtig ist: gut für den Menschen und gut für die Umwelt.
Als Unternehmen, das einen ganzheitlichen Blick auf die Dinge hat, ist es für hessnatur selbstverständlich, dass auch im Bereich der Ökologie nicht nur das fertige Produkt und seine Auswirkungen auf Mensch und Umwelt betrachtet wird, sondern der gesamte Herstellungsprozess. Dabei wird der Humantoxikologie und der Umwelttoxikologie die gleiche Bedeutung beigemessen. Es wird definiert, auf welchen Grundsätzen und welchem Qualitätsverständnis die hohen ökologischen Anforderungen von hessnatur aufbauen. Um den eigenen strengen Kriterien im Bereich der Ökologie gerecht zu werden, arbeitet hessnatur mit einem bereichsübergreifenden Managementsystem für Ökologie. Im Rahmen der Nachhaltigkeitskommunikation wird regelmäßig berichtet, zum Beispiel:
• mit welchen Materialien hessnatur arbeitet
• wie hoch der Anteil von Artikeln aus Fasern des kontrolliert biologischen Anbaus ist
• welche Projektarbeit damit verbunden ist
• welche Anforderungen an die Herstellungsverfahren und Hilfsmittel für Textilien und Leder gestellt werden
• über die Initiativen von hessnatur zur Ressourceneffizienz
• wie die Transportwege aussehen
• welche Anforderungen an Materialqualität und Pflege gestellt werden
• wie die Einhaltung der strengen ökologischen Richtlinien kontrolliert und sichergestellt werden

Das hessnatur Qualitätsverständnis formuliert klar den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen sowie den Umgang und die Behebung von Risiken im Produktions- und Konsumprozess - für jedes hessnatur Produkt vom Feld bis zum Versand.


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen