Leder

Ein umfangreicher Verarbeitungsprozess ist notwendig, damit aus einer tierischen Haut ein Leder wird. Der Verband der Deutschen Lederindustrie benennt 40 Stufen. Der zunehmende Preisdruck führt dazu, dass die Lederproduktion immer mehr in Länder mit niedrigen Produktionskosten verlegt wird. Leder kommt daher häufig aus Produktionsbetrieben, in denen weder von der Einhaltung von Sozialstandards, Tierschutzbestimmungen noch Umweltauflagen auszugehen ist. Eine durchgehende Transparenz bis in jede Vorstufe ist die Ausnahme.

Unser Beitrag

Fairness und Transparenz entlang der gesamten Lieferkette stehen für das Werte-Verständnis in den hessnatur Kollektionen. In der Qualitätsrichtlinie Leder wird der Anspruch an eine nachhaltige Produktion geregelt. Unter anderem sind folgende Punkte ausführlich formuliert:
• Ausschluss human- und umwelttoxikologischer Substanzen
• Ressourcenverbrauch ( geringer Einsatz von Wasser, Energie und Chemikalien)
• Produktion entspricht mindestens nationalen und lokalen gesetzlichen Umweltanforderungen
• Managementsystem für hessnatur Sozialstandards

Die Anforderungen an eine nachhaltige Lederproduktion werden im Einzelnen in der hessnatur Qualitätsrichtlinie Leder definiert. Zum Beispiel stammen die verwendeten Rohhäute aus Europa. Die Konservierung erfolgt vorzugsweise durch Kühlung oder Kochsalz. Konsequent ausgeschlossen ist das Gerben mit Chrom bzw. Chromsalzen. Die Farbgebung erfolgt ohne gesundheitsschädliche Azo Farbstoffe oder den Einsatz schwermetallhaltiger Farbstoffe. Der gesamte Herstellungsprozess ist transparent von der Rohware bis zum fertigen Lederprodukt. Die Dokumentation der Richtlinieneinhaltung erfolgt über den hessnatur Artikelpass, der pro Artikel vom Lieferanten ausgefüllt und mit Unterschrift bestätigt wird. Die Fachleute von hessnatur arbeiten sehr eng mit den Partnern an einer stetigen Weiterentwicklung der ökologischen Leder Produktion. Darüber hinaus wird das Leder regelmäßig von externen Prüfinstituten auf Schadstoffe geprüft um sicher zu gehen, dass die hohen hessnatur Standards eingehalten werden.

Schon gewusst...

• Leder ist ein nachwachsender Rohstoff und kompostierbar
• aus einer Tonne roher Tierhäute kann 200 kg Leder hergestellt werden (Quelle: Südwind Institut)
• jährlich werden weltweit rund 1,8 Milliarden Quadratmeter Leder hergestellt (Quelle: UN Landwirtschaftsorganisation FAQ)
• 75 bis 250 Liter Wasser werden für die Herstellung pro Kilogramm Leder verbraucht (Quelle: Albert Schweitzer Stiftung)

Unsere Lieblingsstücke aus Leder

Hier werden passende Produkte geladen


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen
x

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt mit unseren Kollegen aus der Kundenbetreuung chatten und sich über soziale faire Textilien informieren.

Jetzt chatten