Indigo

Indigo gehört zur Gruppe der Küpenfarbstoffe. Diese Farbstoffgruppe ist in Wasser unlöslich und muss durch den Entzug von Sauerstoff in eine wasserlösliche Form umgewandelt werden. Natürliches Indigo ist eine der ältesten bekannten pflanzlichen Farbstoffe. In Indien und Ägypten lässt sich der Indigoanbau bis in die Antike zurückverfolgen. Die Blätter der Indigopflanze (Indigofera tinctoria) enthalten eine Vorstufe des Indigos (Indican). Durch Gärung wird der zunächst gelbe Farbstoff gewonnen. Dieser oxidiert erst an der Luft zu dem typischen Indigoblau. Natürliches Indigo kann nur in verhältnismäßig geringen Mengen und aufwendigen Prozessen hergestellt werden, wobei zusätzlich Schwankungen in den Farbqualitäten einkalkuliert werden müssen. Synthetisches Indigo wird seit 1897 industriell hergestellt und hat heute im Vergleich zum pflanzlichen Indigo einen Anteil von 96 Prozent. Der Ausgangsstoff wird aus Erdöl hergestellt. Auch die im weiteren Prozess eingesetzten Chemikalien sind aus human- und umwelttoxikologischer Sicht nicht immer unbedenklich. Hauptsächlich wird der synthetische Indigofarbstoff in der Jeansindustrie eingesetzt. Die Vorteile des synthetischen Indigo liegen in der Wirtschaftlichkeit, der sehr guten Reproduzierbarkeit, den sehr guten Färbeergebnissen.

Unser Beitrag

Der wirtschaftlich rentable und ökologisch sinnvolle Einsatz pflanzlicher Farbstoffe ist Schwerpunkt der hessnatur Forschungstätigkeit. Bereits 2014 wurde das hessnatur Denim Projekt initiiert mit dem Ziel, weltweit den ersten ökologisch optimierten Selvedge-Denim zu entwickeln. Der Selvedge-Denim von hessnatur wird in einem kleinen sozialen Projekt-Unternehmen in Bangladesch mit100% natürlichem Indigo nach traditionellem Verfahren handgefärbt und handgewebt. Der indigogefärbte Bio-Denim wird auf speziellen Webrahmen handgewebt und in einer limitierte Jeans-Kollektion angeboten. Wie alle verwendeten Farbstoffe ist auch das Indigo, nach der Qualitätsrichtlinie von hessnatur auf Schadstoffe geprüft. Bei allen Farbstoffen, die in den hessnatur Kollektionen zur Anwendung kommen , sind grundsätzlich alle human- und umwelttoxikologisch bedenklichen Verbindungen ausgeschlossen. Kontrolle und Transparenz schafft hessnatur über seine Artikelpässe.

Schon gewusst...

• pro Jeans werden ca. 10 Gramm Indigofarbstoff benötigt (Quelle: Uni Bayreuth)
• Indigo wird auch als blauer Film für den Bau von Solarzellen verwendet (Quelle: www.Chemie.de)


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen
x

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt mit unseren Kollegen aus der Kundenbetreuung chatten und sich über soziale faire Textilien informieren.

Jetzt chatten