Hallo! Mein Name ist Nora Diesner und ich werde Schwangerschaftsmode und die Babybekleidung von hessnatur baby testen – ein Traumjob für mich!

Wie kommt es dazu? Ich bin schon lange mit hessnatur verbunden. „Schuld“ daran ist meine Mutter. Sie war schon damals ein großer Fan von Ökomode und hat mich dementsprechend eingekleidet. In der Pubertät lächelte ich immer über die gesunden Klamotten, aber mittlerweile weiß ich, was alles Tolles hinter ÖKO steckt. Während eines Aufenthaltes in Indien lernte ich ein paar negative Seiten der textilen Welt kennen und begann mich intensiv mit dem Thema „Bekleidung“ zu beschäftigen. Mittlerweile bin ich Schneiderin und stecke mitten in der Weiterbildung zur Bekleidungstechnikerin.

Im September wollte ich eigentlich als hessnatur-Botschafterin nach Peru fliegen. Nachdem ich aber im August erfahren habe, dass ich schwanger bin, habe ich die Reise abgesagt und mich voll und ganz auf das kleine Etwas in meinem Bauch konzentriert. Schließlich wird einem plötzlich bewusst, dass sich in naher Zukunft so einiges ändern wird. Wie zum Beispiel auch der eigene Körper.

Ich wurde von allen vorgewarnt: Gerade in einer kalten Jahreszeit gibt es als Schwangere viel zu beachten. Irgendwann passen die Hosen nicht mehr, dann werden die Oberteile zu eng und zu kurz und alles zwickt so. Dann kommt auch bald der Winter und man braucht was Warmes zum drüber ziehen und am besten Stiefel zum reinschlüpfen, da man mit  ’nem dicken Bauch keine Schuhe mehr binden kann usw.

Ich bin gerade im Stadium „die Oberteile werden zu eng und zu kurz und alles zwickt so!“. Das heißt, ich muss mich nach ein paar neuen Teilen umschauen. Da ich eine sehr kritische Konsumentin bin, haben es die meisten Marken bei mir nicht leicht. Jeder Mangel wird entdeckt und jedes Detail hinterfragt. Dass ich überhaupt etwas finde, was mir 100% gefällt, grenzt an ein Wunder.

Ich werde jeden Monat ein paar Teile aus der aktuellen Babykollektion erhalten und diese, so lange sie bei mir im Gebrauch sind, testen und über Funktionalität, Auffälligkeiten und Erfahrungen hier im Blog berichten. Da das Baby im Bauch und dann auf der Welt schnell wächst, werde ich auch Kleidungsstücke öfters oder zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal erwähnen. Schließlich wächst ja alles fleißig weiter.

Los geht’s mit dem ersten Testbeitrag am 17. November, in dem ich meine erste Bestellung unter die Lupe nehme: die schmale Jeans, eine Feinstrumpfhose und einen BH (um zu den jeweiligen Teilen im Onlineshop zu gelangen, einfach auf die Verlinkung klicken).