hessnatur Wasteless X-Mas Tischdeko

Wasteless X-Mas

Mutter Natur zu Gast am Weihnachtstisch

Das Weihnachtsfest ist der krönende Abschluss der Adventszeit. Und was darf an Weihnachten auf keinen Fall fehlen? Richtig! Ein schön gedeckter Weihnachtstisch an dem wir mit unseren Liebsten zur Ruhe kommen, gemeinsam essen, plaudern und feiern. Hier findet ihr Inspiration für eure Festtafel. Weihnachtlich, nachhaltig und ohne Müll und Plastik.

Ich bin Alexandra Achenbach. Biologin, Mama von zwei Kindern, Autorin des Buches Zero Waste Weihnachten und Bloggerin zum Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz auf livelifegreen.de. Ich freue mich riesig, dass ich euch hier und heute bei eurer Tischdekoration für Weihnachten inspirieren darf.

Ein Weihnachtstisch an dem auch Mutter Natur gerne Platz nehmen würde.

Naturmaterial verwandelt einen einfachen Tisch mit schlichter Tischdecke schnell in eine festliche Tafel. Egal, ob Zapfen, klassische Tannen- Fichten- oder Kiefernzweige, Moos oder bunte Beeren. Erlaubt ist alles, was gefällt. Und das Schönste am Dekorieren mit Naturmaterial? Zu aller erst geht es raus in Wald und Flur zum Sammeln.

hessnatur Wasteless X-Mas Tischdeko
hessnatur Wasteless X-Mas Tischdeko

Zunächst bereiten wir den strahlenden Mittelpunkt des Weihnachtstisches vor. Dafür benötigt ihr ein hübsches Gefäß aus eurem Küchenschrank, wie zum Beispiel eine Kristallschale, eine Backform, eine Sauciere oder auch einen schlichten, tiefen Teller, Moos und eine Kerze. Im ersten Schritt wird die Kerze mit etwas Wachs in die Mitte eures Gefäßes geklebt und dann die Schale rund um die Kerze mit Moos befüllt. Bei tieferen Gefäßen könnt ihr das Moos mit einem Küchentuch unterpolstern. Zum Abschluss sorgen bunte Beeren oder Hagebutten für ein paar kleine Farbtupfer. Ganz nach eurem persönlichen Geschmack.

hessnatur Wasteless X-Mas Tischdeko
hessnatur Wasteless X-Mas Tischdeko

Ein Weihnachts-Mandala als Tischschmuck.

Für einen besonderen Glanzeffekt werden die frisch dekorierte Kerzenschale, Nadelzweigen und Co. als eine Art Weihnachts-Mandala auf dem Tisch ausgelegt. Mit einer Hand voll Tannen- bzw. Fichten- oder Kieferngrün und ein paar Zapfen lässt sich so im Handumdrehen eine weihnachtliche Tischdekoration zu zaubern. Ohne viel Aufwand an Dekomaterial und Zeit.

hessnatur Wasteless X-Mas Tischdeko

Selbstgebundene Platz-Kränzchen für jeden Gast.

Nun ist der Tellerschmuck an der Reihe. Dazu braucht ihr zwei biegsame Zweige pro Gedeck (je ca. 50 cm lang), ein farbiges Dekoelement, schwarzen Baumwollfaden und eine Schere. Ich habe mich bei meiner Variante für eine grüne Nadelspitze entschieden. Rosmarin, Hagebutten oder ein purer Kranz ohne Extra-Deko wäre aber mindestens genau so hübsch.

hessnatur Wasteless X-Mas Tischdeko

Als Erstes formt ihr die Kranzbasis. Bildet mit dem ersten Zweig eine Schlaufe mit ca. 5 cm Durchmesser und umschlingt die Schlaufe mit den beiden Enden des Zweiges. Der zweite Zweig dient als Kranzverstärkung. Ist euer kleiner Kranz fertig gebunden, dann befestigt ihr das Dekoelement eurer Wahl mit dem Baumwollfaden und schon ist euer Tellerschmuck bereit für den Einsatz. Der Kranz macht sich übrigens auch als Serviettenring ganz fabelhaft.

Ein kleines Dankeschön für Mutter Natur.

Zu guter Letzt kommt noch ein Bonus, denn schließlich ist Weihnachten ja das Fest der Liebe, oder? Wir gießen kleine Dekosternchen aus Vogelfutter. Zunächst für unseren Weihnachtstisch, und nach dem gemeinsamen Essen als Winterfutter für Meisen, Finken und Co. in unserem Garten, im Stadtpark oder auf dem Balkon.

Ihr benötigt zwei Teile festes Pflanzenfett und einen Teil fertige Futtermischung, Samen und Trockenfrüchte wie Rosinen. Zuerst schmelzt ihr das Fett in einem Topf, nehmt ihn vom Herd und mischt das Futter unter. Als Form für unsere Futtersternchen eignen sich am besten Silikonbackformen oder Plätzchenausstecher. Bei letzterer Variante solltet ihr die Ausstecher mit etwas Alufolie nach unten hin abdichten, dass euch das flüssige Fett nicht ausläuft. Einfach die Folie als Förmchenboden benutzen und den Folienüberstand außen am Plätzchenausstecher nach oben biegen.

Noch bevor die Fett-Futtermischung ganz ausgehärtet ist, wird mit einem Schaschlikspieß oder einem dünnen Ast vorsichtig ein kleines Loch geformt. Hier kommt am Ende die Schnur (bitte reine Naturfaser wie Hanf oder Jute ohne Plastik) zum Aufhängen durch.

Der beste Platz für eure Vogelfuttersternchen ist auf dem Tannengrün, denn da hinterlassen sie keine Fettflecken auf der Tischdecke. Wer dennoch Bedenken hat, dem seien kleine Marmeladegläser als Geschenkverpackung wärmstens ans Herz gelegt.

Extra-Tipps für euren Zero Waste-Weihnachtstisch

  • Stoffservietten statt Papier spart unnötigen Müll
  • Kerzen sparsam einsetzen. Weniger ist mehr. Nachhaltige Rohstoffe bei Kerzen sind Bienenwachs und nachwachsende Rohstoff wie Soja- oder Rapswachs. Wenn möglich aus ökologischem Anbau bzw. vom Bio-Imker
  • Weniger ist mehr gilt auch beim Sammeln in der Natur, denn euer Dekoobjekt könnte für jemanden die überlebenswichtige, nächste Mahlzeit sein
  • Das Naturmaterial nach Verwendung bitte nicht wegwerfen, sondern in die Natur zurückbringen. Und damit wir die natürlichen Kreisläufe nicht stören, verwenden wir weder Kleber, noch Glitzer (Vorsicht Mikroplastik!) oder Draht

Wir leben in einer hektischen Welt und gerade an Weihnachten zeigt sich unsere Konsumgesellschaft oftmals nicht gerade von ihrer schönsten Seite. Doch wir haben Jahr für Jahr aufs Neue die Chance einen Schritt zurückzutreten und unser Fest ganz bewusst anders zu gestalten.

Mit Ruhe, Gelassenheit und viel gemeinsamer Zeit mit Familie und Freunden. In diesem Sinne wünsche ich euch und euren Liebsten ein Frohes und grünes Weihnachtsfest!

Alles Liebe
Eure Alex

Hier werden passende Produkte geladen

Ähnliche Beiträge
Kommentare
  • Radha Steindl ,

    Wenn man sich „hessnatur“ nennt, sollte man aber schon auch ein bisserl von ihr (der Natur) wissen!
    Die abgebildeten Kerzenhalter sind aus Kiefernzapfen, in den Händen liegen Fichtenzapfen. Tannenzapfen wird man nicht so einfach finden können.
    Ich wünsche allen einen schönen Advent, mit Bastlerei und Bäckerei!
    Radha Steindl

    Antworten
    • hessnatur ,

      Liebe Radha, vielen Dank für deinen Hinweis und deine Korrektur. Die Verbesserung haben wir direkt umgesetzt.
      Auch dir und deinen Lieben wünschen wir eine schöne Vorweihnachtszeit.
      Herzliche Grüße, dein hessnatur Service Team

      Antworten
  • Barbara ,

    Unter Tipps für ein Müll-freies Weihnachtsfest stelle ich mir eher vor, „wie packe ich Getrennte nachhaltig ein“.
    Der Anteil am Müllberg, den die Papierservietten ausmachen, ist eher ein kleines Problem.
    Kiefernzapfen kaschieren da nur.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die Datenschutz-Information habe ich vor Abgabe des Kommentars zur Kenntnis genommen.

Zum Seitenanfang springen
x
Immer auf dem neusten Stand bleiben

Erlauben Sie uns, Ihnen Nachrichten über den Browser zu senden und kommen Sie in den Genuss von zeitlich begrenzten Aktionen und aktuellen Informationen aus der hessnatur Welt!