Textillexikon Fallback

Multistakeholder

Die Industrie- und Handelskammer Nürnberg definiert den Begriff "Multistakeholder Initiativen" im Lexikon der Nachhaltigkeit wie folgt: "Überzeugender als pure Unternehmensbündnisse sind Initiativen von Unternehmen mit mehreren Interessengruppen. Denn sie bündeln mehr Know-how zu komplexen Fragen, die nicht nur durch eine Interessengruppe alleine beantwortet werden können. So versuchen sie tragbare Kompromisse für unterschiedliche Bedürfnisse zu schmieden. Da Nichtregierungsorganisationen besonders zeitig und oft fundiert gesellschaftliche Ansprüche erkennen und erforschen, bringen sie für Unternehmen, die sich diesen Ansprüchen stellen müssen, hoch relevantes Wissen und Kompetenzen ein..."

Unser Beitrag

2005 ist hessnatur als erstes deutsches Unternehmen der Fair Wear Foundation (FWF) beigetreten, einer Multistakeholder-Initiative zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie. Als weiteres Beispiel für die hessnatur Arbeit in Multistakeholder-Initiativen ist das deutsche "Bündnis für Nachhaltige Textilien" (Textilbündnis) zu benennen. Auf Initiative von Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller  haben sich Unternehmen, Verbände und Organisationen der Textilbranche verpflichtet, mehr Verantwortung für die sozialen und ökologischen Bedingungen in den Produktionsbetrieben zu übernehmen und ein verlässliches Textilsiegel zu erarbeiten. hessnatur hat 2014 als erstes deutsches Unternehmen, das „Bündnis für Nachhaltige Textilien“ unterzeichnet. 


Ähnliche Beiträge
Zum Seitenanfang springen
x

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt mit unseren Kollegen aus der Kundenbetreuung chatten und sich über soziale faire Textilien informieren.

Jetzt chatten