hessnatur

Von der Fair Wear Foundation ausgezeichnet

TOP drei beim Best Practice Award 2017

Wie schaffen faire Arbeitsbedingungen den Weg von der Nische zur Norm? Unter diesem Thema stand die diesjährige Konferenz der Fair Wear Foundation am 10. November 2017 in Amsterdam. Höhepunkt des Tages: Die Verleihung des Best Practice Award, der jährlichen Auszeichnung der Fair Wear Foundation für vorbildliche Maßnahmen und Projekte zur Verbesserung der Sozialstandards. Dabei wurde auch hessnatur für eines der TOP drei aller eingereichten Beispiele prämiert. Weil es uns in Zusammenarbeit mit einer anderen Modemarke gelungen ist, die Arbeitsbedingungen in einem Zuliefererbetrieb durch intensives Training nachhaltig zu verbessern und das zerstörte Vertrauen zwischen Gewerkschaft und Leitung wiederherzustellen.

hessnatur FWF Kristin Heckmann und Elisabeth Schmidt – hessnatur Corporate Responsibility

Alle Lieferanten bei der Umsetzung unserer Sozialstandards zu begleiten, gehört für unser Team der Corporate Responsibility zur täglichen Arbeit. Doch als Gewerkschaft und Leitung beim betroffenen Lieferanten Anfang 2014 überhaupt nicht mehr bereit waren miteinander zu sprechen, standen unsere Experten vor der schwierigen Frage:

Was können wir in dieser sehr angespannten Lage tun, um die Kommunikation zwischen dem Textilbetrieb, seinen Arbeitern und der Gewerkschaft zu verbessern?“

Manchmal braucht es langen Atem.

hessnatur

Viele Beteiligte, viele Meinungen – ganz am Anfang standen für uns ausführliche Gespräche mit allen Parteien. Diese anschließend an einen Tisch zu bringen, gestaltete sich dabei alles andere als einfach – phasenweise musste unsere Leiterin der Abteilung Corporate Responsibility, Kristin Heckmann, sogar monatlich zum Lieferanten reisen, um wiederholt mit allen Beteiligten zu sprechen. Warum wir trotz der anfangs komplett festgefahrenen Situation an der Zusammenarbeit mit diesem Lieferanten festgehalten haben? Weil wir mit dem Betrieb bereits seit langem partnerschaftlich zusammen arbeiten, die Verbesserung der Sozialstandards als Prozess sehen und unser Weggehen an der Situation nichts verändert hätte.

Erfolgreiche Zusammenarbeit.

hessnatur Übersicht über die wichtigsten Schritte, die wir zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in einem bestimmten Fall unternommen haben und die als Best Practice ausgezeichnet wurden.

Allein ist man stark, zusammen noch stärker – besonders wichtig für den Erfolg unserer Bemühungen war die Kooperation mit einer anderen Marke, die ebenfalls bei dem Lieferanten produzieren lies. Denn diese hatte ebenfalls sehr großes Interesse an der Verbesserung der Lage. Und obwohl die Firma nicht Mitglied der Fair Wear Foundation ist, waren der enge Austausch und die gemeinsamen Bemühungen sehr erfolgreich. Denn sie verliehen unseren Forderungen an den Betrieb größeres Gewicht. Und auch für die Ausarbeitung und Durchführung des intensiven, auf den Fall zugeschnittenen Trainings war die Zusammenarbeit ein klarer Gewinn: Weil wir so unsere Bemühungen bündeln und mehrere Schulungstermine durchführen konnten.

„Maßgeblich war bei diesem Fall die Zusammenarbeit mit einer anderen Marke. Diese erlaubte uns, in engem Austausch ein hochwirksames Trainingskonzept zu erarbeiten und durchzuführen.“ Elisabeth Schmidt, CSR Managerin Sozialstandards

Maßgeschneiderte Trainings.

Ihr kennt das – der Wille ein Verhalten zu ändern ist gut, intensives Einüben der neuen Haltung noch besser. Das gilt auch im Bereich der Sozialstandards. Darum haben wir – gemeinsam mit der anderen Marke – ein hochwirksames Trainingskonzept erarbeitet, das ihre sowie unsere strengen Trainingsanforderungen erfüllt und gleichzeitig genau zu den Bedürfnissen des Lieferanten passt. Inhaltlicher Schwerpunkt: Die  Einführung einer effektiven Arbeitervertretung und ein funktionierender, offener Dialog zwischen Arbeitnehmern und Betrieb. Durchgeführt wurden die vier aufeinander aufbauenden Trainingstage von lokalen Experten in der Landessprache: Zunächst wurde ein einheitliches Bewusstsein für Sozialstandards unter Arbeitnehmern und Management aufgebaut. Anschließend wurde ein Prozess für Neuwahlen erarbeitet. Nach Durchführung der Wahlen lernten die Arbeitnehmer in einem Kommunikationstraining, wie sie ihre Bedürfnisse besser zur Sprache bringen können. Abschließend begleiteten die Trainer ein Meeting zwischen Arbeitervertretern und Management und gaben am konkreten Beispiel Empfehlungen für einen noch besseren Dialog.

Überzeugende Ergebnisse.

hessnatur

Was lange währt, wird endlich gut – und unsere langwierigen Bemühungen haben sich gelohnt: Ab sofort treffen sich Arbeitnehmervertreter und Leitung monatlich, um offene Fragen zu klären. Denn durch das Training fällt es beiden Seiten jetzt leichter, sich miteinander auszutauschen. Dies hat u.a. dazu geführt, dass das Management Vorschläge der Arbeitervertreter aufgenommen hat. So wurde zum Beispiel ein Incentivierungssystem auf der Basis von Betriebszugehörigkeit und Kompetenzen eingeführt. Doch auch auf anderer Ebene wird jetzt besser zusammengearbeitet: Denn hessnatur steht weiterhin im engen Austausch mit der anderen Modemarke – und weitere gemeinsame Maßnahmen zur Verbesserung der Sozialstandards sind schon geplant.

„Der ganze Prozess hat die Beziehung zu unserem Partner gestärkt und ist eine gute Basis, um auch in Zukunft gemeinsam mit anderen Marken an der Verbesserung der Sozialstandards zu arbeiten.“ Kristin Heckmann, Leiterin Corporate Responsibility

Hartnäckigkeit zahlt sich aus – denn manchmal dauert es lange, bis sich festgefahrene Positionen neu füreinander öffnen. Wir sind stolz auf unser Team der Corporate Responsibility, das so viel Ausdauer bewiesen hat. Weil es ihnen so gelungen ist, aus diesem Fall ein motivierendes Beispiel für alle Mitglieder der Fair Wear Foundation zu machen – das zeigt, wie markenübergreifende Zusammenarbeit und effektive Trainings die Arbeitsbedingungen vieler Menschen dauerhaft verbessern können.

Portofrei

*
Code:
ADVENT18
Zum Online-Shop

*Gilt nur in Verbindung mit Ihrem Aktionscode: ADVENT18. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen. Keine Auszahlung möglich. Gültig bis 26.12.2018.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
  • Franziska ,

    oh wow! Das hört sich ja nach einem ganzen Stück arbeit an! Aber spannend zu lesen was sich hinter den Kulissen so alles tut und tun muss. Glückwunsch zu diesem langen Atem und dem daraus resultierten Erfolg! Ganz große Klasse!

    Viele Grüße Franzi

    Antworten
    • hessnatur ,

      Liebe Franzi, das war es auch tatsächlich. Wir fanden es daher wichtig, an dieser Stelle einmal darüber zu berichten. Herzliche Grüße, dein hessnatur Service Team

      Antworten
  • Dagmar ,

    Zum einen eine ganz wunderbare Dokumentation Eurer Arbeit, Kristin und Team! Zum anderen zeigt es wieder, wie einzigartig wir als Marke sind, oder?! Und vielen Dank an Manu, Debbie und Kate für diesen genialen Newsletter! Davon gerne mehr – und ja, es lebt von und durch uns alle,
    liebe Grüße, Dagmar

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die Datenschutz-Information habe ich vor Abgabe des Kommentars zur Kenntnis genommen.

Zum Seitenanfang springen
x

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt mit unseren Kollegen aus der Kundenbetreuung chatten und sich über soziale faire Textilien informieren.

Jetzt chatten