DIY-Upcycling – Nachhaltige Kostüme für Halloween

Ich freue mich, dass ich euch heute zwei Kombikostüme vorstellen darf. Für den großen und den kleinen Bruder oder für Mama und Kind.

Ich bin Steffi aus Frankfurt und habe zwei Söhne (1 und 6), die ihr hier gleich sehen werdet. Ich blogge seit 2013 auf www.cuchikind.de über DIY-Ideen für Eltern und Kinder. Dieses Jahr hatte ich sogar die Ehre, mein erstes eigenes Bastelbuch schreiben zu dürfen: „24 x Basteln – Weihnachtliche Projekte für Kinder“.

Halloween ist bei uns ja immer nur ein Abend und dann ist der ganze Spuk schon wieder vorbei. Dafür extra Kostüme kaufen oder nähen? Ne, das ist doch viel zu teuer und aufwändig.

Deshalb habe ich für euch zwei Ideen, wie ihr aus alltäglicher Kleidung von hessnatur tolle Kostüme zaubern könnt ohne irgendwas dabei zu zerstören. So kann das Upcycling nach Halloween einfach wieder rückgängig gemacht werden. Die Materialien solltet ihr alle zu Hause haben und besonders begabt müsst ihr im Basteln und Nähen auch nicht sein.

Also, los geht’s!

Bankräuber und Geldsack

Schnell gemacht und sieht total super aus. Wer wollte nicht schon immer mal Geldscheine drucken. 😉

Für den Bankräuber

Schritt 1: Mit einem normalen DIN A4-Papier zeichnest du eine Maske auf und schaust, wo genau die Löcher für die Augen sein müssen. Dafür legst du das Papier auf das Gesicht und markierst dies vorsichtig mit einem Bleistift.

Schritt 2: Übertrage die Maske auf schwarzen Filz und schneide ihn aus. Mache kleine Löcher in die Seite und ziehe Wolle hindurch.

Schritt 3: Drucke Spielgeld aus, zerknülle es ein bisschen und stecke es in Taschen und Co.

Maske, Mütze und Handschuhe anziehen, Taschenlampe schnappen und fertig ist der Bankräuber!

Hier werden passende Produkte geladen

Zudem benötigst du noch folgendes Material:
Mütze, Schal, Taschenlampe, schwarzer Filz, schwarze Wolle, Geldscheine

Für den Geldsack

Schritt 1: Zuerst  druckst du dieGeldscheine aus und kennzeichnest diese auf dem Computer oder auch mit einem Stift als "Spielgeld".

Schritt 2: Schneide einen Pappstreifen zurecht, der ungefähr 2cm hoch ist. Die ausgedruckten und etwas zerknüllten Geldscheine tackerst du jetzt wild an den Streifen, aber immer nach oben, damit sie nicht ins Gesicht hängen.

Schritt 2: Damit sich das Kind nicht schneidet, überklebe die Tackernadeln mit Klebeband.

Schritt 3: Schneide ein großes Eurozeichen aus der gelben Pappe aus und nähe es mit einigen Stichen an der Hose an. Die Geldscheine werden auch angenäht. Dabei kann man sie fächerartig knicken, das wirkt noch schöner, wie eine Art Brosche.

Hier werden passende Produkte geladen

Spinne mit Spinnennetz

Eigentlich finden viele Spinnen und deren Netze ja eklig, aber unser DIY macht beides zu etwas ganz Niedlichem. Für die Umwandlung braucht ihr nur etwa 30 Minuten. Und schon können die beiden loslaufen und Saures oder Süßes holen.

Für die Spinne

Schritt 1: Stopfe beide Strumpfhosenbeine mit Watte aus. Wenn du keine zu Hause haben solltest, dann kannst du auch einfach Toilettenpapier, Küchentücher oder Socken benutzen.

Schritt 2: Hier musst du darauf achten, dass der Füllstoff recht dicht in die Stumpfhose befüllt werden, damit die Spinnenbeine auch stabil sind.

Schritt 3: Auf jede Seite des Anzuges nähst du eine gefüllte Strumpfhose mit ein paar wenigen Stichen an. So, dass das ganze gut hält. Mit einer dickeren Nadel knotest du an das untere Bein Wolle an, ziehst sie durch das obere und machst sie am Ende am Ärmel fest. So fallen die Beine nicht einfach nach unten, sondern halten schön oben.

Schritt 4: Aus dünnem Filz schneidest du zwei große weiße und zwei kleine schwarze Kreise aus. Mit ein paar Stichen nähst du sie oben an die Kapuze.

Hier werden passende Produkte geladen

Für das Spinnennetz

Schritt 1: Mit der Wolle und der dicken Nadel stickst du ein Spinnennetz auf den Pulli. Das ist einfacher als es aussieht und ist nachher wieder zu entfernen. Beginne am besten mit den geraden Strichen und arbeite dich dann von der Mitte aus bis nach außen.

Schritt 2: Wir basteln kleine Spinnen aus Kastanien. Dazu musst du nur 8 Löcher in die Seite stechen und kleine Aststücke hineinstecken. Die Augen malst du mit deckenden Stiften auf. Ich habe sie dann einfach mit den Beinen in das Spinnennetz gehängt und mit einem dünnen Faden festgenäht.

Schritt 3: Eine weitere Kastanienspinne kannst du zum Beispiel mit einer Haarspange in den Haaren befestigen oder mit leichtem Klebeband auf der Stirn. Das hält dann allerdings nicht sehr lange. Mit einem schwarzen Kajal könnt ihr noch ein Spinnennetz ins Gesicht malen.

Hier werden passende Produkte geladen

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die Datenschutz-Information habe ich vor Abgabe des Kommentars zur Kenntnis genommen.

Zum Seitenanfang springen
x

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt mit unseren Kollegen aus der Kundenbetreuung chatten und sich über soziale faire Textilien informieren.

Jetzt chatten