Süße Frühstücksideen, die alle Mamis glücklich machen

Am Muttertag frühstücken wir doch alle gerne lang und vor allem ausgiebig. Dafür werden dann schon mal frische Scones gebacken und mit selbst gekochtem Rhabarber-Erdbeer-Kompott hübsch im Glas serviert. Na seid ihr dabei?

Kinderleicht und gut vorbereitet

Zum Muttertag kann man schon mal ein traumhaftes Verwöhnfrühstück auftischen. Zubereitet während Mama in aller Ruhe ausschläft oder den ersten Kaffee am Balkon oder auf der Terrasse genießt.

Ich habe mir heute ein paar ganz einfache Ideen überlegt, die ihr super vorbereiten könnt und über die sich bestimmt jede liebe Mami freuen wird. Diese simplen Rezepte können auch alle Papis gemeinsam mit den Kiddies ganz spielerisch zubereiten bzw. schon am Vorabend vorbereiten. Na das klingt doch schon mal vielsprechend. Ist es auch!

Gemütlich Zeit miteinander verbringen

Ein gemütlicher Brunch mit der ganzen Familie ist doch das schönste Geschenk am Muttertag. Ich glaube, da stimmt ihr mir zu. Wir wollen doch alle ganz entspannt beisammen sein und nach Herzenslust das köstliche Leben genießen. Damit keiner schon in aller Früh aus den Federn kriechen muss, ist etwas Organisation und Vorbereitung gefragt. So und da komme jetzt ich ins Spiel. Mit meinen bunten Frühstücks- oder Brunchideen blicken wir dem Muttertag seelenruhig und mit wenig Aufwand entgegen.

 

Hier werden passende Produkte geladen

Frischer Rhabarber & Erdbeeren vom Markt

Jetzt im Mai haben die süßen Beeren und die leicht sauren Stangen ihren großen Auftritt. Die beiden sind ein wahres Traumpaar und harmonieren wunderbar. Zwei die sich eben lieben, wie Mama und Papa. In diesem Frühstückglas schmecken sie als Kompott einfach himmlisch frisch und fruchtig.

Unsere süßen Erdbeeren kommen hier nicht nur ins Kompott, sondern auch noch in unsere fluffigen Scones. Habt ihr schon mal selbstgebackene Scones probiert? Nein? Na dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt gekommen.

Lauwarm aus dem Ofen und in bester Gesellschaft schmecken sie unglaublich gut. Der Teig ist in ein paar Minuten zusammengeknetet und der Ofen erledigt den Rest. Also ihr müsst hier wirklich nur ein klitzekleines bisschen früher aufstehen, kneten, ausstechen, in den Ofen schieben, derweil den Tisch hübsch decken und schon kann es losgehen. Spätestens wenn die Mami mit strahlenden Augen zu Tisch kommt wisst ihr: die Mühe hat sich gelohnt.

Mit Liebe zum Detail serviert

Da das Auge ja bekanntlich mitisst, richte ich unser Frühstück immer gerne hübsch her. Ihr doch auch, oder? Das Kompott könnt ihr ganz einfach in hübsche Marmeladegläser schichten und nach Belieben mit einem schönen Papieranhänger dekorieren. Auch über eine kleine süße Botschaft, freut sich jede Mama ganz bestimmt.

Zum Muttertag finde ich schöne Tischwäsche auch besonders wichtig. Hier kann ich euch die Akina Textilien aus reinem Hessen Leinen ans Herz legen.

Das Leben ist von Montag bis Samstag oft schnelllebig genug, also nehmt euch an diesem besonderen Sonntag Zeit, um ganz bewusst und voller Freude zu genießen.

Hier die Rezepte für einen himmlischen Muttertag!

 

Erdbeer-Vanille-Scones

 

Zutaten: (für etwa 10-12 Stück)

  • 300 g Dinkel - oder Vollkornmehl
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • ½ TL Vanille, gemahlen
  • ½ Bio Zitrone, Abrieb
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Rohrohrzucker
  • 100 g kalte Butter
  • 150 ml Buttermilch
  • 1 Bio Ei
  • 150 g Erdbeeren, klein gewürfelt
  • 50 g weiße Schokolade, grob gehackt

 

Zubereitung:

  1. Das Mehl mit dem Backpulver, der gemahlenen Vanille, dem Zitronenabrieb, dem Zucker und dem Salz in einer großen Schüssel vermengen.
  2. Die kalte Butter in Stückchen mit den Händen unterkneten, so dass ein krümeliger Teig entsteht.
  3. Die Buttermilch mit dem Ei verrühren und in zu der Krümelmasse geben. Mit einem Teigspatel vermischen, bis sich der Teig grob miteinander verbunden hat – nicht zu lange kneten.
  4. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit bemehlten Händen zu einer etwa 3 cm dicken Scheibe flach drücken. Jetzt könnt ihr nach Belieben Herzchen ausstechen oder den Teig einfach in Dreiecke schneiden.
  5. Die Scones auf einem Backblech verteilen und behutsam die Erdbeerstückchen und die weiße Schokolade hineindrücken. Nach Belieben noch mit ganz wenig Rohrohrzucker bestreuen.
  6. Im vorgeheiztem Ofen bei 180°C Heißluft ca. 15 Minuten goldbraun backen.

 

Tipp! Am allerbesten die Scones noch leicht lauwarm und frisch aus dem Ofen vernaschen.

 

Frühstücksgläser mit Rhabarber-Erdbeer-Kompott und Granola

 

Zutaten (für 4 Gläser)

Für das Kompott:

  • 4-5 Stangen Rhabarber
  • 200 g Erdbeeren
  • 200 g Himbeeren
  • 4-5 EL Ahornsirup
  • ¼ TL Zimt, gemahlen
  • ¼ TL Vanille, gemahlen
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Für das Granola:

  • 100 g grobe Haferflocken
  • ½ TL Zimt, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 1 reife Banane
  • 100 g Mandeln oder andere Nüsse, grob gehackt

 

Außerdem:

  • 500 g cremiges Naturjoghurt oder Kokosjoghurt

Zubereitung:

  1. Für das Kompott die Enden vom Rhabarber abschneiden und in kleine Stücke schneiden.
  2. Zusammen mit 50 ml Wasser, Ahornsirup, Zitronensaft, Zimt und Vanille in einen kleinen Kochtopf geben und so lange bei leichter Hitze köcheln lassen, bis der Rhabarber einfällt.
  3. Das Kompott abkühlen lassen. Die Erdbeeren halbieren/vierteln und mit den Himbeeren unter das Kompott mischen.
  4. Für das Granola die Banane zermatschen und mit den anderen Zutaten vermengen. Auf einem Blech verteilen und im vorgeheiztem Ofen bei 160°C Heißluft 15-20 Minuten knusprig backen. Abkühlen lassen.
  5. Das Kompott in Gläser verteilen, darauf Joghurt geben und mit dem Granola toppen.
  6. Bis zum Servieren kühl stellen.

Ich wünsche euch allen einen wundervollen Muttertag. Verzaubert eure Mamis (oder an alle Mamis - lasst euch verzaubern), verteilt ein paar Küsschen und habt euch lieb. Schätzt diese Tage und vor allem schätzt euch glücklich.

Alles Liebe, Lena von meinleckeresleben.com

Ähnliche Beiträge
Kommentare
  • Mia ,

    Danke für die tollen Rezeptideen! Es ist immer wieder toll in eurem Blog zu stöbern und dann auf sowas zu stoßen. Wird direkt für Sonntag ausprobiert.

    Antworten
  • Nessi ,

    Tolles Rezeot für das Rhabarber-Beeren Kompott, aber für das Rhabarberkompott sollte der Rhabarber aber abgezogen werden, nicht nur die Enden abgeschnitten!

    Antworten
    • Lena ,

      Hallo liebe Nessi,

      danke für deine Anmerkung. Unbedingt schälen sollte man älteren Rhabarber, also dickere Stangen – sehr zarten, jungen nicht unbedingt, welchen ich hier verwendet habe. Rhabarber enthält ja sehr viel Oxalsäure und das meiste davon in der Schale – wer also etwas empfindlich auf Rhabarber reagiert, sollte ihn natürlich immer schälen.

      Liebe Grüße,
      Lena

      Antworten
  • Magnescheff, Renate ,

    Hallo,

    für mich kommt das Rezept nicht infrage.
    Ich esse lieber Erdbeeren allein . Rhabarber ist mir zu sauer. Bioerdbeeren sind noch nicht so gut zu bekommen und sind im Preis
    gestiegen.
    Aber, das ist meine Auffassung.

    Antworten
    • Lena ,

      Hallo liebe Renate,

      du kannst das Rezept hier natürlich auch nur mit Erdbeeren machen (z.B. einen Teil pürieren und mit gewürfelten Erdbeeren vermengen). Schau vielleicht mal am Bauernmarkt, hier findet man im Moment regionale Erdbeeren, die auch gut leistbar sind 🙂

      Liebe Grüße,
      Lena

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die Datenschutz-Information habe ich vor Abgabe des Kommentars zur Kenntnis genommen.

Zum Seitenanfang springen
x
Immer auf dem neusten Stand bleiben

Erlauben Sie uns, Ihnen Nachrichten über den Browser zu senden und kommen Sie in den Genuss von zeitlich begrenzten Aktionen und aktuellen Informationen aus der hessnatur Welt!