PureLove Leinen

#PureLove

Bettwäsche aus reinem Hessen-Leinen

Die Aussteuer wurde in Deutschland schon lange durch die Hochzeitsliste abgelöst, manchmal eigentlich schade. Denn als junges Paar denkt man an vieles, an Bettwäsche eher selten. Dabei war früher eine ganz besondere Bettwäsche wie eine aus reinem Leinen immer ein luxuriöses Geschenk, das mit unvergleichlichem Hautgefühl den gesunden Schlaf des Paares lange Jahre förderte – und wer gut schläft, ist ja sowieso besser gelaunt. Als moderne Familien kaufen wir sie also vielleicht einfach selbst und sind so auch bei der Farbwahl nicht von Tante Elfride abhängig. Die Qualität zu damals hat sich nämlich eigentlich nicht geändert: sie ist extrem hochwertig, was wir euch in unserem neuen Transparenz-Bericht in der Reihe #PureLove gerne genauer erläutern – ganz altmodisch oder eben ganz modern.

Hier werden passende Produkte geladen

Leinen aus Hessen ist wie Öko auf der Matratze.

PureLove Leinen

In der Region Alsfeld/Marburg wird der Flachs für unsere Bettwäsche Felicia aus Hessenleinen angebaut. Und da ist 100% öko von Anfang an angesagt. Vom Saatgut bis zum fertigen Bezug. Der Flachsanbau ist grundsätzlich nicht ganz leicht und wenige Bauern lassen sich darauf ein. Flachs wie unserer aus kontrolliert biologischem Anbau ist anspruchsvoll und kann nur alle 7 Jahre auf derselben Fläche geschehen; die Bauern müssen natürlich auch für die Anbauprodukte der Fruchtfolge, also die Pflanzen aus den anderen 6 Jahren, Abnehmer finden. Erstmal ein Nebenthema aber eben auch ein ganz wichtiges. In der konventionellen Landwirtschaft werden Agro-Chemikalien in verschiedenen Anbau- und Erntezeitpunkten eingesetzt, wie beispielsweise zur Wachstumshemmung und bei der Nachreifung – selbstverständlich ein No-Go bei unseren Vertragspartnern.

Wie aus Flachs ein Stoff wird.

PureLove Leinen

Die Fasergewinnung aus der Pflanze findet in Belgien statt, wobei nur die Langfaser für einen Stoff genutzt werden kann. Aber wer uns kennt, weiß, es wird nichts verschwendet: Kurzfasern gehen in die Herstellung von Dämmstoffen, aus den Leinsamen wird zum Beispiel Vogelfutter. In Budapest sitzt unsere Spinnerei, die schließlich die gewonnene Schwinge in einem sehr hochwertigen Prozess zu einem Garn Nm 24/1 spinnt. Regelmäßige Leserinnen und Leser können diese Angabe längst übersetzen, für alle anderen: 1 Gramm Garn hat eine Lauflänge von 24 Metern, das entspricht einem mittelfeinen Leinengarn, das sich perfekt zu unserer Bettwäsche verarbeiten lässt. In Schlitz – wieder in Hessen – wird schließlich unter höchsten ökologischen Anforderungen die textile Fläche gewebt. Mit 165g/m2 Materialgewicht ist diese nicht nur fest und langlebig, sondern verwöhnt mit dem oben bereits erwähnten besonderen Hautgefühl: glatt gewebt kann Leinen leicht Feuchtigkeit aufnehmen und schnell wieder an die Umgebung abgeben. In heißen Nächten wie im Moment fühlt sich die Haut frisch und kühl, erholsamer Schlaf ist also auch in Tropennächten kein Thema.

Edel – von der Faser bis zum Endprodukt.

Ein Stoff ist noch lange nicht so gut wie das Endprodukt. Denn nach dem Weben kommt der eigentliche Veredlungsprozess, der in Hungen stattfindet. Zum Einsatz kommen nur unbedenkliche Farbstoffe und es wird mit Enzymen gewaschen. Die zugegebene Zellulase baut die von der Zellulose-Faser abgespaltenen Fibrillen – also Fusseln – ab und es entsteht ein ganz weicher Griff. Die Bleiche erfolgt wie immer bei uns ohne Chlor mit Sauerstoff und wir tumbeln den Stoff noch, um einen entspannten „used“ look zu erreichen. Leinen knittert ja sowieso ganz edel. Dann geht es nochmal nach Schlitz, wo ein 100% ressourcenschonender Zuschnitt erfolgt. Unser Partner hat in seinem Betrieb wenig automatisiert, es wird an verschiedenen Nähmaschinen genäht, Knöpfe und Knopflöcher an besonderen Nähautomaten verarbeitet. Überhaupt legen wir auch hier viel Wert auf Details: Stoffbezogene Knöpfe, Hohlsaumstickerei, Stehkante, Umschlag – alles klingt so luxuriös wie es fast altmodisch außergewöhnlich ist. Und weil wir besonderen Wert auf lange Zusammenarbeit mit unseren bewährten Betrieben legen, können wir uns auch darauf verlassen, dass hier die Qualität genauso stimmt wie der Umgang mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Hier werden passende Produkte geladen

Lange Rede, kurze Wege.

PureLove Leinen

Im Vorfeld unserer Produktionen, auf der Suche nach den richtigen Partnerbetrieben wird bei uns eine Menge geredet. Über Arbeitsbedingungen, Qualitätsanforderungen, Voraussetzungen, Zertifizierungen etc. Ihr wisst, unser Anspruch ist hoch. Auch, was die Wege betrifft. Nachhaltigkeit funktioniert ja auch nur, wenn wir zusehen, dass wir möglichst nah produzieren – was nicht immer möglich ist. In diesem Fall müssen wir vom Anbaugebiet in Mittelhessen zur Weiterverarbeitung nach Belgien, da es in Deutschland keine Betriebe mehr gibt, die Leinenfasern gewinnen. Dann wechseln wir noch nach Ungarn und dann sind wir wieder nur noch in Hessen unterwegs. Nur zur Information: Schlitz und Hungen beispielsweise liegen knappe 60 km auseinander und Hungen quasi vor den Toren von Butzbach. Ihr seht, wir bemühen uns auch hier, die Strecken und Transporte kurz zu halten. Außerdem haben wir bei Produktionen in Europa immer den Vorteil der höheren Umweltstandards, was es uns erleichtert, unsere ökologischen Anforderungen umzusetzen. In Butzbach angekommen, wird unsere traumhafte Bettwäsche aus reinem Leinen noch einmal eingehend geprüft und dann für euch fertig gemacht. Damit Ihr bald noch besser schlaft in noch angenehmerer Bettwäsche und Kissen, die sich auch auf dem Sofa wohlfühlen – nicht nur bei einem Nickerchen.

Unser Stylingtipp.

Auch diesmal haben wir für euch neben detaillierten Informationen einen Stylingtipp parat. Lasst euch inspirieren, wie unsere Bettwäsche Felicia aus reinem Hessenleinen und die passenden Kissen frischen Wind in eure Wohnung bringen. Auch am Tag.

PureLove Leinen
PureLove Leinen

Hej - ich bin Jenny und blogge auf www.weltenbunt.de und unter meinem gleichnamigen Instagram-Account rund um Interior und unser Häuschen auf dem Land. Mit meiner Familie lebe ich einem 3-Generationenhaus mit Blick auf die Berge und Täler des Westerwaldes. Ich liebe es, dass unsere Kinder nach wenigen Schritten aus dem Haus schon mitten in der Natur sind, sie in vollen Zügen kennenlernen, erleben und genießen können. Vielleicht ist die Nähe zur Natur ein Mitgrund dafür, dass mir Naturmaterialien besonders gut gefallen. Man spürt ihn einfach, diesen kleinen aber feinen Unterschied! Denn schon das Gefühl, Leinen-Bettwäsche aufzuziehen, ist etwas ganz besonders. Sie fühlt sich wahnsinnig angenehm an; sanft und superangenehm auf der Haut. Übrigens gerade im Sommer, wenn hier in unserem Schlaftürmchen teilweise tropische Temperaturen herrschen und die Kids nachts auch noch manchmal ins Bett geschlüpft kommen. Da kühlt Leinen alle erhitzten Gemüter bestens runter! Und die Dekotante in mir hat seitdem auch noch weniger zu tun, denn die Stehkanten an den Kissen sind so hübsch, dass ich meine Tageskissen kaum noch aufs Bett lege. Die Bettwäsche ist Deko genug! Praktisch, oder?

Hier werden passende Produkte geladen

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die Datenschutz-Information habe ich vor Abgabe des Kommentars zur Kenntnis genommen.

Zum Seitenanfang springen
x

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Anregungen entgegen. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Jetzt mit unseren Kollegen aus der Kundenbetreuung chatten und sich über soziale faire Textilien informieren.

Jetzt chatten