Bewusst lebenSegeln mit der Familie

Segeln gehört zu mir, Eva, seitdem ich denken kann. Mit dem Wasser elementar verbunden zu sein, den Wind zu spüren, der Geruch des Salzes in der Luft, dieses sind Erfahrungen, die mich geprägt haben und die ich nun an meine Familie weitergeben darf. Auf meinem Blog und Instagramprofil stehen naturnahe Erlebnisse und Inspirationen mit meinen Kindern im Vordergrund. Besonders die Integration eines natürlich verbundenen Lebensstils in einen normalen Familienalltag liegt mir am Herzen. Dazu passen die hessnatur Kleidungsstücke und die Firmenphilosophie, die eine faire Produktion ihrer Kleidungsstücke umsetzt, optimal.

Das Segeln ist eine Leidenschaft, die in unserer Familie nun schon in dritter Generation gelebt und geliebt wird. Da es ein Sport ist, den viele Familien gemeinsam auf einem Boot erleben, verbindet es, schweisst zusammen, macht aus einer Familie eine Crew. Eine Crew, die auf einmal ganz anders zusammen"arbeiten" muss, damit alles funktioniert und nicht aus dem Ruder läuft. Für Kinder ist es einmalig, mit den Eltern ein solches Erlebnis zu teilen, bei dem sie mitwirken, in der Natur sind und unglaublich viel lernen dürfen. Erlebnissse, die für immer behalten werden. Die Kinder können in einem Segelverein selbst ihr eigenes Boot segeln lernen, einen Optimisten, und dort auch ihren ersten Segelschein, den Jüngstensegelschein erwerben.

Hier werden passende Produkte geladen

"Da es ein Sport ist, den viele Familien gemeinsam auf einem Boot erleben, verbindet es, schweisst zusammen, macht aus einer Familie eine Crew." Eva

Es erfolgen meist Theorie- und Praxisstunden im Einklang. Im Theorieunterricht werden die wichtigsten Begrifflichkeiten und Bestandteile eines Bootes gelernt (was ist ein Schwert, eine Pinne, ein Mast oder ein Baum?), wie ein Boot durch die verschiedenen "Windkurse" gesteuert wird, wie ein "Mann-über-Bord-Manöver" gesegelt wird und wie man den Optimisten wieder am Steg anlegt. Auch Knotenkunde gehört natürlich dazu. Und wenn es mal "Flaute" ist (d.h. kein Wind bläst) dann schwimmen und baden die Kinder zusammen oder üben das Kentern (d.h. wie man sich verhält, wenn ein Boot umkippt).

Ein Sport, der als Kind aber auch im hohen Erwachsenenalter ausgeübt werden kann. Bei Interesse einfach den nächstgelegenen Segelverein heraussuchen! Alle Segelvereine freuen sich über Nachwuchs (auch über erwachsenen).

Hier werden passende Produkte geladen

Da wir mit unserem eigenen Boot leider eine Odysee hinter uns haben, es leckt und die leckenden Stellen sind nicht eindeutig identifizierbar, haben wir uns diesen Sommer einen 15er Jollenkreuzer (altes Vollholzboot) auf der Brandenburger Havel gechartert und das Brandenburgische /Berliner Segelrevier erkundet. Wir freuen uns sehr darauf, bald wieder mit unserem eigenen Boot auf unserem heimischen Revier, dem Steinhuder Meer zu segeln.

Ich möchte meinen kleinen Text über dieses wundervolle Hobby mit zwei Seglersprüchen beenden. Zwei Sprüche, die Segler sich wünschen, wenn sie sich voneinander verabschieden (in der Hoffnung sich bald und vor allem gesund wiederzusehen):

Ich wünsche allen "Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel" bzw. "Mast- und Schotbruch"

Eure Eva

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die Datenschutz-Information habe ich vor Abgabe des Kommentars zur Kenntnis genommen.

Zum Seitenanfang springen
x
Immer auf dem neusten Stand bleiben

Erlauben Sie uns, Ihnen Nachrichten über den Browser zu senden und kommen Sie in den Genuss von zeitlich begrenzten Aktionen und aktuellen Informationen aus der hessnatur Welt!