Navigation



Zum Seitenanfang springen
Wir feiern die Natur. 20% für Ihr natürliches Zuhause.*
Code wurde in Ihre Zwischenablage kopiert.
*Gilt für Ihre nächste Bestellung/Einkauf und nur auf das Home-Sortiment. Nur in Verbindung mit Ihrem Aktionscode ZUHAUSE21. Gilt nicht auf Bettwaren, Matratzen, Teppiche, Poufs, Bettroste, Gardinen, Pflegemittel und reduzierte Artikel, Fremdmarken und Geschenkgutscheine. Keine Auszahlung möglich. Gültig bis 24.10.2021.
Natürliches Wickeln & Pucken. Natürliches Wickeln & Pucken.

Natürliches Wickeln & Pucken.

Pure Geborgenheit von Anfang an.

Wenn ein Baby geboren wird, ist für die Eltern vor allem eins wichtig: Ist ihr Kind gesund und glücklich? Sie wollen ihm Sicherheit und Geborgenheit schenken und alles von ihm abhalten, was stören könnte. Natürliches Wickeln und Pucken hilft Ihnen dabei, Ihr Baby entspannt und zufrieden im Arm zu halten.

Natürliches Wickeln.	Natürliches Wickeln.
Natürliches Wickeln.
Die beste Pflege für zarte Babyhaut.
Die junge Babyhaut ist sehr sensibel und schutzbedürftig, sie muss sich erst noch entwickeln und ihre Funktionen voll entfalten. Mit der natürlichen Wickelmethode bleibt Babys Haut trocken, es kommt seltener zu wunden Stellen. Eine Einlage aus Wildseide oder Bio-Schurwolle wirkt verbunden mit einer weichen, atmungsaktiven Strickwindel hautberuhigend.
Alles fürs Wickeln
Vorteile von Stoffwindeln.

Vorteile von Stoffwindeln.

  • weich und atmungsaktiv
  • sehr gut Luftzirkulation
  • antibakterielle Wirkung
  • wiederverwendbar
Stoffwindeln entdecken Mehr erfahren
So funktioniert natürliches Wickeln

So funktioniert natürliches Wickeln.

  1. Moltontuch: weich, saugstark & kochfest
  2. Stoffwindel: saugstark & kochfest
  3. Windelhose: Überhose
Alles fürs Wickeln Zur Wickelanleitung
Musselin Spucktücher aus reiner Bio-Baumwolle.
Schön weich und mit hübscher Crincle-Struktur. Natürlich aus purer Bio-Qualität, damit nur das Beste Babys Haut berührt. Im praktischen 3er Set erhältlich.
Spucktücher entdecken
Beruhigendes Pucken.

Wussten Sie, dass das Pucken Babys an Mamas Bauch erinnert und dass diese Enge das Gefühl einer geborgenen Hülle vermittelt? Gerade noch lagen sie sicher in einer engen Höhle, im nächsten Moment erleben sie eine grenzenlose Weite – der Kontrast bei Babys Geburt könnte kaum größer sein. Was jetzt gut tut, ist eine Begrenzung, die Schutz und Geborgenheit vermittelt: ein Pucksack. Das Pucken ist eine jahrhundertealte Wickelmethode, die für unsere Großmütter noch selbstverständlich war. Gerade, wenn sich das Neugeborene nicht beruhigen kann oder keine Ruhe findet, hilft ein Pucksack oder eine anliegend gewickelte Decke. Probieren Sie es aus – Sie werden spüren, wie zufrieden Ihr Kind in einer vertraut begrenzten Umgebung ist.

So geht Pucken – unsere Tipps.
Wickeln und Pucken - Die Unterlage.

Die Unterlage.

Legen Sie das Pucktuch auf eine flache Unterlage und legen Sie das gewickelte Baby mit den Schultern an das obere Ende des Tuches.
Wickeln und Pucken - Die Fußtasche

Die Fusstasche.

Legen Sie das Pucktuch auf eine flache Unterlage und legen Sie das gewickelte Baby mit den Schultern an das obere Ende des Tuches.
Wickeln und Pucken - Tuch wickeln

Tuch wickeln.

Legen Sie das Pucktuch auf eine flache Unterlage und legen Sie das gewickelte Baby mit den Schultern an das obere Ende des Tuches.
Wickeln und Pucken - Tuch einschlagen

Tuch einschlagen.

Legen Sie das Pucktuch auf eine flache Unterlage und legen Sie das gewickelte Baby mit den Schultern an das obere Ende des Tuches.