Soziale Standards

Der Herstellungsprozess von hessnatur setzt Zeichen. Für gerechte Arbeitsbedingungen. Weltweit.

hessnatur setzt auf Nachhaltigkeit und implementiert anspruchsvolle Richtlinien vom ersten Tag an. Diese durchdringen alle Unternehmensbereiche, sie steuern Entscheidungen. Jeden Tag. Fairness und Transparenz entlang der gesamten Lieferkette stehen für das Werte-Verständnis in den hessnatur Mode-Kollektionen.

Die Sozialstandards im Überblick

  Freie Arbeitswahl
Employment is freely chosen 
 fwf_icon_schwarz_5 Zahlung existenzsichernder Löhne
Payment of a living wage
  Keine Diskriminierung am Arbeitsplatz
No discrimination in employment
Angemessene Arbeitszeiten
No excessive working hours
 fwf_icon_schwarz_3 Keine Ausbeutung durch Kinderarbeit
No exploitation of child labour
 fwf_icon_schwarz_7 Sichere und gesundheitsverträgliche Arbeitsbedingungen
Safe and healthy working conditions
  Vereinigungsfreiheit und Recht auf Kollektivverhandlungen
Freedom of association and the right to collective bargaining
Ein rechtsverbindliches Arbeitsverhältnis
A legally binding employment relationship

Die Fair Wear Foundation (FWF)

Die Fair Wear Foundation ist eine internationale Multi-Stakeholder Organisation mit Sitz in den Niederlanden. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, zusammen mit den Mitglieds- und Produktionsunternehmen an der Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion (Konfektion) zu arbeiten. Hier prüft die Fair Wear Foundation, ob Marken in ihren Zulieferketten die Menschrechte achten, sie prüft die Arbeitsbedingungen in Bekleidungsfabriken, bietet Beschwerde-Hotlines für Arbeiter in einer Reihe von Produktionsländern an und stellt die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten sicher.

Alle Mitgliedsunternehmen verpflichten sich, die acht Standards für faire Arbeitsbedingungen anzuerkennen und die Arbeitsbedingungen in den Konfektionsbetrieben stetig zu verbessern.

fwflogo-fullcolour_print Auf ihrer Homepage berichtet die Fair Wear Foundation ausführlich über die acht Kernarbeitsnormen, eventuelle Beschwerden durch ArbeiterInnen, den Stand der Dinge bei den einzelnen Marken (Mitgliedsunternehmen) und viele weitere Themen.

 

Der Sozialbericht, der einmal im Jahr von allen Mitgliedsunternehmen verfasst wird, gibt Aufschluss über deren Arbeit an der Umsetzung der Standards in den Betrieben. Die letzten beiden Sozialberichte von hessnatur finden Sie hier zum Download.

20161110-hn-sozialbericht-titel-deDownload Sozialbericht 2016 – DE
(PDF, 2,5 MB)
titel-sozialbericht-en-2013_2014Download Sozialbericht 2015
(PDF, 2 MB)

Darüber hinaus werden die Mitgliedsunternehmen jährlich von der Fair Wear Foundation durch den sogenannten Brand Performance Check überprüft und bewertet. Bei einem Vor-Ort-Termin müssen Unternehmen ihre Anstrengungen für Transparenz und Nachhaltigkeit dokumentieren und auf der Fachebene die Verankerung der Sozialstandards in den Unternehmensabläufen nachweisen. Die letzten zwei Brand Performance Checks von hessnatur finden Sie hier.

Brand Performance Check 2016
titel-bpch-2014_2015
herunterladen (PDF)
Brand Performance Check 2017

herunterladen (PDF)

 

Die Zusammenarbeit zwischen der Fair Wear Foundation und hessnatur

Als erstes deutsches Unternehmen ist hessnatur im Jahr 2005 der Fair Wear Foundation beigetreten. Im Rahmen der jetzt zehnjährigen Mitgliedschaft wurde ein Monitoringsystem für die Erfassung und kontinuierliche Verbesserung der Sozialstandards in den Konfektionsbetrieben entwickelt und im Unternehmen verankert. Dadurch wurde nicht nur in den Zulieferbetrieben, vor allem in der Konfektion, vieles erreicht und Verbesserungen erzielt, sondern hessnatur hat auch die eigenen Prozesse kritisch unter die Lupe genommen. Es ist ein dynamischer Prozess, in den viele Menschen involviert sind, stetig Veränderungen integriert und Prozesse an neue Anforderungen angepasst werden müssen. Getreu unserem Motto ‚humanity in fashion‘ steht eine weitere und fortlaufende Implementierung für die Zukunft im Fokus.

Unsere Zusammenarbeit mit FWF

Die Kernelemente unserer Arbeit an Sozialstandards sind die enge Zusammenarbeit von hessnatur und der Fair Wear Foundation sowie das Beschwerde-System. Das bedeutet:

  • hessnatur sorgt für die Umsetzung und Kontrolle der Sozialstandards in den Nähereien.
  • Die Fair Wear Foundation prüft die Arbeit von hessnatur und führt im Auftrag von hessnatur Audits und Trainings in den Produktionsstätten durch.
  • Die neutrale Beschwerdestelle ist das dritte wichtige Element. Sie gibt ArbeiternInnen Sicherheit und die Möglichkeit auf Missstände in Betrieben hinzuweisen.

0916_kernelemente-des-monitoringsystems_180x120mm_final

Die Arbeit an den hessnatur Sozialstandards

Das 3-Säulen-Modell Sozialstandards gibt Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten unserer Arbeit. Dabei ist der Austausch mit unseren Partnern, Lieferanten und auch anderen Marken genauso wichtig wie Betriebsbesuche vor Ort und die Umsetzung von konkreten Verbesserungsmaßnahmen in den Betrieben. Nur durch das Zusammenspiel können wir jeden Tag ein bisschen besser werden, denn ‚humanity in fashion‘ wird immer unser Anspruch sein.

0916_die-drei-saeulen_180x85mm_final_rgb

Awareness-Programme

hessnatur hat ein eigenes Training für Lieferanten entwickelt, um die Umsetzung der geforderten Standards zu unterstützen und gemeinsam mit den Partnern an der stetigen Verbesserung zu arbeiten! In dem Training geht es um Arbeits- und Menschenrechte – das Besondere, es richtet sich nicht nur an das Management der Betriebe, sondern auch an die ArbeiterInnen und das Mittelmanagement. Ein wichtiges Ziel neben der Sensibilisierung für die eigenen Rechte ist auch das Verständnis füreinander und eine verbesserte interne Kommunikation. Das Konzept ist eine Ergänzung zu dem von der Fair Wear Foundation angebotenen Workplace Education Programme und wird in Ländern umgesetzt, in denen das Programm der FWF nicht angeboten wird. Warum ist ein solches Konzept wichtig? Nur mit einem eigenen Konzept, festgelegten Inhalten und Abläufen kann ein einheitlicher hoher Standard in unterschiedlichen Ländern sichergestellt werden.

Was unsere Lieferanten zu den Trainings sagen und was es Ihnen bringt? Sehen Sie selbst:

Kommunikation ist der Schlüssel

ArbeiterInnen fühlen sich befähigt Entscheidungen zu treffen und haben eine Stimme