Navigation



Zum Seitenanfang springen
-30% im Wintersale*. Einzelteile sogar 50%.
*Ausgewählte Lieblingsteile der aktuellen Herbst-/Winterkollektion jetzt 30% günstiger. Einzelteile sogar 50%. Nur solange der Vorrat reicht.
Schön, dass Sie sich für natürliches Waschen interessieren!
Leider stehen unsere natürlichen Wasch- und Pflegemittel für den Verkauf in Ihrem Land nicht mehr zur Verfügung. Der Grund ist, dass – anders als bei unseren Naturtextilien – die Vorgaben für den Handel mit diesen Produkten in den einzelnen Ländern sehr stark voneinander abweichen.
Umweltschonend Wäsche waschen.

Nachhaltige Textilpflege fängt damit an, Kleidungsstücke, die nur einen Tag getragen wurden, nicht unbedingt zu waschen. Auf einem Kleiderbügel können sie auslüften – das funktioniert vor allem bei Naturfasern wie Wolle gut, da sie schlechte Gerüchte abweist und diese an der frischen Luft verschwinden. Aber es gibt noch viele andere Tipps, wie Sie beim Wäschewaschen die Umwelt schonen können:

Tipps und Tricks.
  • Vorwäsche weglassen: Vorwäsche war früher beliebt, um starken Schmutz aus den Fasern zu lösen. Waschmittel wirken heute viel effektiver, sodass Sie sich den Vorwaschgang sparen können.

  • Sparsame Programme verwenden: So sind z.B. Kurzprogramme bei weniger verschmutzten Textilien zu empfehlen.

  • Umweltfreundliche Waschmittel wählen: Verwenden Sie ökologisches Waschmittel, verzichten Sie auf Weichspüler.

  • Waschmaschine gut füllen: Je Kleidungsstück spart es Wasser und Energie, wenn sie so lange Wäsche sammeln, bis die Maschine optimal gefüllt ist.

  • Wasserverbrauch prüfen: Das Alter der Waschmaschine kann beim Wasserbedarf einen großen Unterschied machen – z.B. verbraucht eine 10 Jahre alte Waschmaschine 171% des Wassers, das eine Neue benötigt. Weshalb es sich rechnen kann, über eine Neuanschaffung nachzudenken.