Im vergangenen November haben wir hier in Butzbach die Klimabotschafter-Akademie zusammen mit Plant-for-the-Planet veranstaltet. Jetzt laden wir am Samstag, 29. Oktober zur zweiten Akademie ein, bei der sich 80 Kinder mit den Themen Klimakrise, Weltbürgertum und Verteilungsgerechtigkeit befassen und mit Unterstützung von Hessen Forst – als Symbol für eine weltweite Klimagerechtigkeit – gemeinsam Bäume pflanzen. Die Veranstaltung findet dieses Mal nicht am hessnatur-Firmensitz in Butzbach, sondern in der Sophie-Scholl-Schule in Gießen statt. Sie dauert von 9.00 Uhr bis ca. 18.30 Uhr.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, Anmeldungen dafür sind auf der Website von Plant-for-the-Planet möglich. Die Schüler erfahren an diesem Tag nicht nur viel über das Thema, sondern überlegen auch, was sie selbst tun können, um gegen die weltweite Klima- und Armutskrise anzukämpfen. Gleichaltrige, die sich bereits bei der Schülerinitiative engagieren, vermitteln den Teilnehmern ihr Wissen und geben ihre Erfahrungen weiter. Am Ende jeder Akademie werden die Teilnehmer zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt.

Schüler für die Klimaproblematik zu sensibilisieren – das ist das Ziel der Plant-for-the-Planet Akademien. Bis 2020 sollen in etwa 20.000 Akademien weltweit eine Million „Botschafter für Klimagerechtigkeit“ ausgebildet werden. Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet hat ihren Ursprung 2007 in einem Schulreferat über die Klimakrise des damals 9-jährigen Felix Finkbeiner. Felix entwarf am Ende des Referats die Vision, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO2-Ausgleich zu schaffen. In den folgenden Jahren entwickelte sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung.