Nach dem Filmdreh auf dem Bio-Baumwoll-Feld geht es für uns weiter zur Schule von Komadougou. Hier haben wir im vergangenen Jahr die Unterstützung der Schulküche gestartet und können mit Unterstützung der Kunden den rund 400 Kindern ein warmes Mittagessen garantieren. Ich freue mich sehr auf das Wiedersehen, und auch Steffi, die das erste Mal in Burkina Faso, ist ganz gespannt auf den Schulbesuch.

Als wir mit dem Jeep vorfahren, ist kurz vor Mittag. Einige Schülerinnen und Schüler sind bereits in der Pause und laufen neugierig auf uns zu. Einer fängt an Steffi die Hand zu geben – und in Sekunden strecken ihre viele Kinder ihre Hände entgegen.

Daniel und Jeroen haben ihre Kamera ausgepackt und filmen den Unterricht einer 3. Klasse. Erdkunde. In Burkina Faso wird neben den vielen Stammessprachen Französisch gesprochen. Und wir lernen mit den Kinder mit: Wie viele Regionen Bundesländer gibt es in Burkina Faso? Wie viele Sprachen werden in Burkina Faso gesprochen? Wie heißt die Hauptstadt? Die Kinder wissen einiges mehr als wir. Ständig schießen die kleinen Arme Finger schnipsend nach oben.

Auf dem Schulhof tagt zur gleichen Zeit der Elternbeirat. Sie freuen sich über unseren Besuch und über das Wiedersehen – mit den Elternvertretern habe ich im November 2009 bei meiner letzten Reise schon über das Schulkantinen-Projekt gesprochen. Sie wissen, dass hessnatur sie finanziell unterstützt und sie mit dem Geld die Schulkantine betreiben können. Wichtig ist ihnen aber auch, dass selbst angebaute Lebensmittel aus ihrer eigenen Ernte in der Schule gekocht werden.

Ihre Rückmeldung nach einem Jahr Schulspeisung: Die Qualität des Essens hat sich enorm verbessert, es bleiben immer mehr Kinder zum Mittagessen. Ein toller Erfolg! Nun geht das Projekt Schulkantine in die zweite Phase. Es soll ein Brunnen gebaut werden. Denn aktuell muss das Wasser mit Kanistern in die Schule gebracht werden. Mit dem Brunnen hätten die Schüler neben dem Schulessen auch Wasser zum Trinken.

Zusätzlich plant der Schuldirektor eine Mango-Plantage und ein paar Gärten. Hier sollen die Schüler dann direkt auf dem Schulfeld lernen, was es alles beim Anbau der verschiedenen Gemüse- und Obstsorten zu beachten gibt. Wissend, dass viele Eltern und die Kinder selbst von der Landwirtschaft leben, ist das ein essentiell wichtiges Fach. Und gleichzeitig ein wichtiger Schritt in eine gute Zukunft.