Die Frage, die sich heute glücklicherweise immer mehr Menschen stellen, ist: Was ziehe ich da eigentlich an? Wir sind im Zeitalter der Verantwortung angekommen und ein Bekenntnis zu Mode wird immer öfter auch ein Bekenntnis zu Nachhaltigkeit in all ihren Ausprägungen. Vor dieser Frage stehen auch immer wieder junge Mode- und Accessoirelabels, die wir schon seit mehreren Jahren in unserer Reihe "New Creatives" immer wieder unterstützen und präsentieren. Die ausgewählten New Creatives haben ganz unterschiedliche und dabei höchst innovative Ansätze: Von Materialeigenentwicklungen wie die eines rein pflanzlichen Leder-Gerbverfahrens, über Zero Waste-Design zur Vermeidung von Schnittabfällen bis hin zu Upcycling aus Stoff- und Lederresten anderer Modeunternehmen ist die ganze Bandbreite nachhaltiger Mode vertreten. Wir lassen die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer an der Erfahrung, dem Know How und den Lieferantenkontakten teilhaben und ebnen so den Weg in den Markt.

Die junge italienische Designerin Camilla Carrara ist eine unserer New Creatives, die sich der Herausforderung der nachhaltigen Kleidung konsequent stellt. Denn für sie zählen neben dem Design genauso die Entwicklung von besonderen Stoffen, die Idee des Upcyclings, die nachhaltige Produktion, die Unterstützung von entsprechend arbeitenden Herstellerbetrieben und vieles mehr. Eben all das, was auch uns und unseren Kundinnen und Kunden wichtig ist.

Unter dem Projektnamen Zerobarracento, also 0/100, hat sie eine Kollektion aus Mänteln entwickelt, die sich mit den Werten Kreativität, Innovation und Verantwortung gut zusammenfassen lässt.

Die 0 steht dabei für das innovative Zero Waste-Konzept, also einer Schnittkonstruktion, die keine Schnittabfälle produziert. Gleichzeitig werden bei der Herstellung sowohl die Belastung der Umwelt als auch die Emissionen so stark wie möglich reduziert. 100 ist der Ausdruck für 100% Qualität, die Herstellung in Italien bei zertifizierten Betrieben, die besten Roh-Materialien, höchste Standards sowie 100prozentige Transparenz in der Produktion.

Wir finden das 100% unterstützenswert. Genauso wie die Modewelt. Die Kollektion erhielt den Recycling Design Preis des Marta Herford Museum und den Creative Conscience Award 2016 und Camilla durfte sie auf der FashionWeek 2016 in Berlin präsentieren. Der große Applaus war noch mehr Beweis dafür, dass die Mäntel nicht nur nachhaltig sinnvoll sind, sondern in ihrem Oversize-Schnitt einfach echte Hingucker. Deswegen haben wir diese in unserer Herbst/Winter-Kollektion 2016 mitaufgenommen. Kombiniert mit unserer hessnatur Mode werden daraus ganz besondere, einzigartige Looks.

Überzeugt euch selbst:

Der erste Mantel, den wir umwerfend finden, ist „Chiara“, aus reiner Schurwolle mit einer dekorativen Webkante. Mit der Relaxed Fit Jeans mit „Patches“ und dem chromfrei gegerbten Ledergürtel kommt sie ganz locker rüber. Auch wenn die Jacke schon flauschig warm ist, fühlt sich darunter das gerippte Langarm-Shirt mit Rollkragen aus Modal mit Schurwolle richtig wohl. Dazu noch in die pflanzlich gegerbten Leder-Sneaker geschlüpft und der Look ist nachhaltig leger.

Wenn ihr die elegante Variante bevorzugt, macht der Oversize Mantel „Luciana“ aus Bio-Schurwolle sicher das Rennen. Zusammen mit dem weich fließenden Kleid aus Bio-Baumwolle und Modal kombiniert mit ledergefütterten Stiefeln, wird das ein toller Auftritt. Und die große Schultertasche bietet Raum und praktische Details für jedes Abenteuer „besser leben“, auf das ihr euch einlasst.

Die Öko-Recycling-Wolle macht jeden der Mäntel einzigartig, die Farben ergeben sich aus dem Auswahlprozess und dem Weben, das mit viel Liebe erfolgt. Das sieht man auch Mantel „Enrica“ an. Die Mehrfarbigkeit und Details passen perfekt zum natürlichen Aussehen der Hose aus Bio-Baumwolle mit breitem Aufschlag. Die lässige Jersey-Bluse mit reiner Seide im Patch ergänzt den Style wie der schicke Leder-Schnürschuh.

Wie ihr wisst, achten wir auch bei der Lederverarbeitung auf höchste Qualität und Gerbung ohne Schwermetalle, meist mit Pflanzenstoffen. Schließlich soll ja von Kopf bis Fuß ein Wandel stattfinden – hin zu mehr Achtsamkeit, die gut aussieht.

Das bringt uns auch gleich zu Look Nummer 4, bei dem wir voll auf Zero Waste setzen. Natürlich mit dem Oversize-Mantel „Valeria“ von Camilla Carrara, der gerade total angesagten Zero Waste Culottes aus Modal und Schurwoll-Crêpe sowie der passenden Bluse – alles ohne Materialverschnitt versteht sich. Abgerundet mit der Lederstiefelette, bei der das Leder so soft ist, dass ihr überall damit gut ankommt.

Wir freuen uns, dass wir mit Camilla wieder eine Designerin gewinnen konnten, die denkt wie wir – und natürlich wie ihr.

Unsere Zero Waste-Kollektion