Kennt Ihr das Gefühl, dass die Zeit einfach viel zu schnell voranschreitet? Manchmal kann man den Zeigern auf der Uhr kaum glauben, wenn sich der Tag schon wieder dem Ende zuneigt. Da muss doch jemand an der Uhr gedreht haben oder laufen die Zeiger heute schneller als sonst?

Wie schnell die Zeit vergeht, sehe ich besonders an meinen Traineesteps. Heute ist mein letzter Tag bei hessnatur und ich kann mich noch ganz genau erinnern, wie ich an meinem ersten Tag am Empfang gewartet habe. Wenn mich hingegen jemand fragen würde, was ich letzten Samstag gegessen habe, müsste ich schwer nachdenken.

Was ich damit sagen will ist: Vergeht die Zeit nicht immer viel zu schnell, wenn man etwas schönes erlebt hat? Wenn man verliebt ist zum Beispiel, kann eine rote Ampel doch gar nicht lang genug rot sein. Ein Besuch beim Zahnarzt hingegen könnte meiner Meinung nach viel schneller gehen. Gerade Dinge, die nicht dem alltäglichen Trott unterliegen, sorgen für Spannung im Leben, bleiben in Erinnerung und lassen die Zeit vergehen wie im Nu. Das Fortschreiten der Zeit sollte meiner Meinung nach nicht negativ gesehen werden, auch wenn ein Abschied bevor steht, sondern als eine Bereicherung von neuen Dingen, die man erlebt hat.

Ich bin dankbar für vier Monate bei hessnatur mit abwechslungsreichen Aufgabengebieten und jeder Menge neuen Erfahrungen im Gepäck. Nehmen wir nur meinen ersten Blogbeitrag. Nie zuvor habe ich in einem Blog einen Beitrag geschrieben und mich erst recht nicht mit dem Thema Ökologie und Nachhaltigkeit beschäftigt. Ein paar Monate später bin ich sicherlich nicht zum totalen Öko mutiert, aber mein Bewusstsein beim Einkaufen hat sich geändert.

Vier Monate hinterlassen auch eine Menge an schönen Erinnerungen. Spontan fallen mir drei Dinge ein: Sportwoche, 12 Uhr-Mittagessen und Produkttester-Events. Ich könnte noch viel mehr aufzählen, aber das würde wohl den Rahmen überspannen.

In diesem Sinne möchte ich mich für vier tolle Monate bedanken, in denen ich jederzeit das Gefühl bekommen habe, ein fester Bestandteil von hessnatur gewesen zu sein.
Ein großes Dankeschön  auch an alle Kommentarschreiber im Blog. Was haben ich mich immer gefreut wenn der eigene Beitrag mehr Kommentare erhalten hat als ein anderer. :)