Kinder sind unsere ZukunftIch habe diesen Weltkindertag mal recherchiert, bevor ich mich zum Schreiben hinsetzte. Irgendwie hat mich das, was ich da im Internet fand, nicht so begeistert, muss ich sagen. Da finden sich natürlich offizielle Seiten von der Bundesregierung, wo ich immerhin Auftritte und Reden der vergangenen Jahre finden konnte. Haben die irgend etwas bewirkt? Das stellt mich eigentlich nicht zufrieden.

1954 haben die Vereinten Nationen die UNICEF mit der Ausrichtung eines Weltkindertages beauftragt. Er wird seitdem weltweit an unterschiedlichen Tagen gefeiert. Mit Hüpfburgen und Aktionsparcours werden Kinder am Sonntag hier in ganz Deutschland bespielt werden. Die Reden der Politiker werden wahlwerbewirksam sein. Aber löst das die Nöte der Kinder in Armut, schenkt das wirklich Aufmerksamkeit?

Viele Kinder dieser Welt haben keine „echte“ Kindheit. Eindrücklich hat mir der Film „Slumdog Millionär“ ein Fenster in diese Kinderarmut geöffnet. Nicht schön und kaum erträglich. Aber so weit weg müssen wir gar nicht gehen. In Deutschland lebt mittlerweile jedes 6. Kind unterhalb der Armutsgrenze.

Kinder sind unsere Zukunft. Ein Leben mit Kindern ist unglaublich bereichernd. Mein Vorschlag für den Weltkindertag 2009 wäre: Lachen, toben, spielen Sie vielleicht an diesem Tag einmal mehr als sonst mit Ihren Kindern. Erleben Sie einen Tag mit Kinderaugen. Das wäre mein Vorschlag für den Weltkindertag 2009. Zeit füreinander – das ist das wertvollste, was wir unseren Kindern geben können.

Und weiter weg müssen wir erst mal gar nicht gehen.