Ab nächster Woche wird in unserer Cafeteria in der hessnatur-Zentrale in Butzbach donnerstags fleischlos gegessen. Zum Auftakt des so genannten „Veggie-Tags“ gibt es dann von Chefkoch Thomas Wolf und seinem Team leckere und abwechslungsreiche Speisen, die ganz ohne Rindersteak, Hühnerbrust, Schweineschnitzel und Co. auskommen.

Zur Einführung des Veggie-Tages laden die Familienbeauftragten von hessnatur und unsere Arbeitsgruppe Gesunde Ernährung heute Abend um 20.00 Uhr zu einem Vortrag mit der Ernährungsberaterin Dr. Petra Kühne in die Cafeteria des Versandgebäudes in Butzbach ein – wer Interesse hat oder gerade im Butzbacher hessnatur-Laden einkaufen ist, ist herzlich eingeladen.

Warum ein Veggie-Tag bei hessnatur, wenn es bei uns doch schon seit 35 Jahren immer vegetarische Gerichte gegeben hat? Die Idee des Veggie-Tages – im übrigen eine deutschlandweite Initiative – ist nicht die, alle Mitarbeiter zum Vegetarier oder Veganer zu bekehren.

Vielmehr geht es darum, ein Zeichen zu setzen und auf die Probleme übermäßigen Fleischkonsums aufmerksam zu machen. Und die vegetarische Küche donnerstags soll zeigen, dass Essen auch ohne Fleisch lecker, vielfältig und gesund sein kann. Außerdem hilft jeder Tag ohne Fleischverzehr, Tierleben zu retten und Treibhausgase zu reduzieren. Ein Großteil der weltweiten Getreide- und Sojaproduktion wird als Tierfutter verwendet, während gleichzeitig etwa eine Milliarde Menschen auf der Welt an Hunger leiden.

Weitere Informationen gibt es in unserer Pressemitteilung und auf den Internetseiten der Initiative „Veggie-Tag„.