Erst das Brautkleid dann der Mann

Es muss 1997 oder 1998 gewesen sein, so genau kann Frau W. sich gar nicht mehr erinnern, da ging sie in unseren damaligen hessnatur Store in Bad Homburg einkaufen und da hing es: Das berühmte Hochzeitskleid von hessnatur, ökologisch und fair produziert in zartem Naturweiß aus Seide und Hanf. Frau W. konnte nicht widerstehen und schlüpfte hinein. „Ich hatte damals überhaupt nicht vor zu heiraten, aber dieses Kleid, das war wie eine Vision“.

Das Brautkleid, von dem die Rede ist, hat Geschichte geschrieben. 1996/97 boten wir unseren Kunden, das hessnatur-Brautkleid aus reinem Hanf nebst Hochzeitsanzug für den „schönsten Tag im Leben“ an und gewannen damit sogar den Designpreis des Landes Baden-Württemberg. Heute ist das von Jutta Wiedemann und Veronica Schwandt entworfene Kleid in der Dauerausstellung des Victoria and Albert Museums in London zu sehen.

IMG_0472_Retusche2

Das hessnatur-Brautkleid von Frau W. führte fortan eine verborgene Existenz in ihrem Kleiderschrank. „Ich glaube, ich hatte nur eine Freundin, die von dem Kleid wusste“, erzählt sie. „Das Kleid hing im Schrank wie ein Versprechen, wie ein Talisman.“ Wir fragten Frau W., wie sie damals überhaupt auf hessnatur gekommen sei. Sie sagt, da sei sie von ihrer Mutter geprägt gewesen, die eine Aversion gegen synthetische Textilfasern gehabt habe und schon recht früh auf hessnatur aufmerksam geworden war. „Damals habe ich fast alle meine Kleider bei hessnatur gekauft“ und auch heute noch trägt sie weitestgehend nachhaltig produzierte Mode.

Vor zwei Jahren war es dann endlich soweit – es wurde geheiratet.
Allerdings merkte Frau W., dass sie sich in den Jahren so sehr verändert hatte, dass das Kleid nicht mehr so recht zu ihr passte. Für die standesamtliche Hochzeit ließ sie sich etwas in Tiefrot nähen. Und das weiße Kleid mit den Trompetenärmeln? „Es hatte seinen Zweck erfüllt, das Versprechen, dass ich eines Tages eine Braut sein würde, hat es mir eingelöst.“ So beschloss Frau W. nach fast 20 Jahren heimlicher Liebe, sich von ihrem hessnatur-Brautkleid zu trennen. „Mein Mann hat noch Fotos von mir darin gemacht, er sollte es schließlich auch mal gesehen haben, und dann habe ich es auf Ebay zum Verkauf eingestellt.“ Dort hat es eine unserer Mitarbeiterin aus dem E-Commerce entdeckt und das Kleid rechtzeitig zu unserem 40-jährigen hessnatur-Jubiläum heim in die Butzbacher Zentrale geholt. Dort konnten wir es uns nicht entgehen lassen und sind extra für Euch noch einmal hineingeschlüpft.
So schließt sich der Kreis.

IMG_0455_Retusche