Nach einer kurzen Nacht landeten wir gegen sieben Uhr morgens am Flughafen von Arequipa. Umgeben von einer tollen Vulkanlandschaft wurden wir von der strahlenden Sonne begrüßt. Nun befinden wir uns auf einer Höhe von 2800 Metern, von der Höhenkrankheit sind wir verschont geblieben, dafür hat unser Gepäck beim Flug etwas gelitten …

Das reichhaltige Frühstück machte uns wieder fit. Da Arequipa ganz im Zeichen der Alpakas steht, war unser erster Anlaufpunkt an diesem Tag ein Museum, das uns die Produktionsschritte von der Alpakawolle bis zum fertigen Garn demonstriert hat. Bei den sehr alten Maschinen konnte man die Verarbeitungsprozesse genauer verstehen. Zuerst werden kurze Faserstücke und Verunreinigungen entfernt, durch mehrmaliges Vorstrecken werden die Fasern parallelisiert und anschließend versponnen.

Doch unser persönliches Highlight war unsere erste Begegung mit den Alpakas, die wir auch gleich füttern durften. :)

Alles Liebe aus Arequipa

Kathi & Samira