Über den Barfußweg im Garten vor dem hessnatur-Laden in Butzbach haben wir vergangene Woche schon berichtet. Am Samstag haben unsere Auszubildenden ihr Projekt auch den hessnatur-Kundinnen und -Kunden vorgestellt – darüber berichtet meine Kollegin Katrin Backhaus aus der Markenkommunikation, die während ihrer Ausbildung das Projekt mit begleitet hat:

Endlich ist es geschehen. Am Samstag durften wir Auszubildenden von hessnatur nun zum ersten Mal unser Projekt „Barfußweg“ auch unseren Kunden vorstellen. Die Einweihung war mit einer Ladenaktion verbunden, die mit einem Anschreiben an die Kunden sowie einem Blogbeitrag angekündigt wurde.

Unsere Besucher waren Personen aus jeder Altersklasse. Jeder konnte wählen, wie er über den Weg gehen möchte: „Blind geführt werden“ oder „mit geöffneten Augen“. Besonders gefallen hat der Barfußweg unserer jüngsten Besucherin, die anderthalb Jahre alt ist. Zusammen mit Papa lief sie über die verschiedensten Naturmaterialien und konnte damit ihre Sinne für ganz unterschiedliche Laufuntergründe schärfen. Zum Abschluss des Barfußweges gab es für jeden die Möglichkeit, seine Füße in einem Wasserbad zu verwöhnen und anschließend mit Fitness-Fußcreme einzusalben. Die Eindrücke der „Barfußgänger“ waren durchweg sehr positiv. Auch die Tatsache, mal über etwas Spitzes und Kantiges zu laufen, hat unsere Besucher nicht abgeschreckt.

Für uns Azubis ist es schön zu sehen, mit welcher Freude und Neugier unsere Kunden das „Barfußgehen“ ausprobieren. Da hat sich die ganze Arbeit doch wirklich gelohnt :-)

Wir freuen uns, wenn der Barfußweg weiterhin so häufig benutzt wird und laden jeden dazu ein, im hessnatur-Erlebnisgarten in Butzbach seinen Sinnen etwas Gutes zu tun. Wer den Weg blind gehen möchte, kann sich dazu eine „Blindbrille“ am Servicepunkt im Laden holen.