…. oder skurrile Fakten, die Du nie mehr vergisst – eine Rubrik, die den Lesern der Zeitschrift NEON nicht unbekannt sein sollte. Ich bin kein regelmäßiger Leser, doch zur Verkürzung meines 10 Stunden-Flugs nach Boulder zum LOHAS-Forum habe ich mir am Flughafen die aktuelle Ausgabe zugelegt. Auf dem Cover gab es nun diesen kleinen Folder, der sich mit explizit mit dem Thema „Unnützes Wissen“ beschäftigt.

U.a. findet man dort Fakten wie:

  • In Deutschland ist es verboten, auf Passfotos eine Uniform zu tragen.
  • 1960 wurde eine Kuh auf Kuba von einer US-amerikanischen Wetraum-Rakete erschlagen.
  • 15% der Weinflaschen weltweit haben einen Schraubverschluss.
  • Albert Einstein arbeitete 1896 als Elektriker auf dem Oktoberfest.

Ich denke, jeder sollte für sich selbst entscheiden, ob dieses Wissen nun unnütz ist oder einen Mehrwert bietet. Ich bin allerdings auf einen Blogbeitrag aufmerksam geworden, der aus meiner Sicht absolut nützliches Wissen bietet und mal wieder bewusst macht, dass viele für uns alltägliche und selbstverständliche Dinge doch immensen Einfluss auf unsere Umwelt haben. Hierbei handelt sich zwar lediglich um eine banale Statistik über den Umgang mit Plastiktüten, die aber einfach erschreckend ist:

  • Jährlich werden 4-5 Billionen Plastiktüten produziert.
  • Nicht weniger als 1 Billionen werden davon verbraucht, wobei nur 1% davon recycling-fähig ist.
  • Plastiktüten werden aus Polyethylen hergestellt, einem Thermoplast aus Rohöl. In China verwenden die Menschen Milliarden von Plastiktüten, doch durch ein Verbot von frei verfügbaren Plastiktüten spart das Land jährlich ca. 37 Millionen Barrel Öl.
  • Es dauert 1000 Jahre, bis Polyethylen-Beutel zerfallen.
  • Wenn Polyethylen zerfällt, gelangen toxische Substanzen in den Boden und somit in die Nahrungskette.
  • Plastiktüten machen 10% des Unrats an amerikanischen Küsten aus.
  • Ca. 3,6 Millionen Kilogramm Plastik enden in unseren Meeren und töten die Tierwelt – aktuell etwa eine Milliarde Seevögel sowie Meeressäuger.
  • Plastiktüten verstopfen unsere Mülldeponien.
  • Wenn eine von fünf Personen in Nordamerika von Plastiktüten zu recyclebaren Taschen wechseln würde, würde dies in unserem Leben einem abgewendeten Umweltschaden entsprechen, der von rund 1,3 Billionen Plastiktüten verursacht werden würde.

Keine Ahnung, ob es dieser Artikel in die skurrilen Fakten schafft, doch einen Beitrag war es mir auf alle Fälle wert!