Vor einem halben Jahr war ich in Burkina Faso, um mich mit den Bauern unseres Anbauprojekts für Bio-Baumwolle zu treffen und um die Schule in Komadougou zu besuchen, in der wir ein Projekt zur Unterstützung der Schulkantine gestartet haben. Darüber haben wir im Blog schon berichtet.

Das Mitmachen ist einfach: Im Rahmen der Freundschaftswerbung können Sie sich anstelle eines Geschenks oder eines 20 Euro-Gutscheins dafür entscheiden, den Gegenwert Ihrer Prämie für das Mittagessen eines Schulkindes in Komadougou zu spenden. hessnatur legt die gleiche Summe obendrauf und überweist regelmäßig das Geld direkt an Helvetas Burkina Faso. Von dort wird es an den Elternbeirat der Schule weitergegeben, die die Einkäufe und das Zubereiten des Mittagessen organisieren.

Dank der Unterstützung von hessnatur und den Kundinnen und Kunden konnten bereits über 5.000 Euro an die Schule gegeben werden – und in dem Zusammenhang habe ich jetzt eine freudige E-Mail von Georg Felber bekommen, dem Helvetas-Projektleiter vor Ort: „Für die Schule in Komadougou reicht das bis zum Schuljahresende im Juni“, schreibt er – und sogar darüber hinaus: „Im nächsten Schuljahr ab Herbst können wir mit dem Geld weitermachen.“ Für die ersten Wochen des neuen Schuljahres ist die Unterstützung der Schulkantine also auch gesichert.

Ein echt toller Erfolg! Wir freuen uns darüber – und natürlich im Besonderen auch über die Unterstützung der hessnatur-Kunden, die das Projekt in zahlreichen Kundenbriefen und E-Mails loben. Uns zeigt es wieder mal, dass es einfach ist und jeder einen kleinen Teil dazu beitragen kann, eine Idee wachsen und zu einem Erfolg werden zu lassen. Die 375 Kinder in der Schule von Komadougou haben eine regelmäßige warme Mahlzeit am Tag und profitieren zudem vom Schulunterricht. Denn Bildung ist eine wichtige Grundlage, um später einen Beruf und damit ein Einkommen zu haben.

Wir – und damit meine ich ganz bewusst hessnatur und unsere Kundinnen und Kunden – werden in Zukunft weitermachen und die Schulkinder von Komadougou weiterhin unterstützen. Machen auch Sie weiter – mehr Informationen zur Freundschaftswerbung gibt es hier.

P.S. Die Unterstützung des Schulessens ist auch mit unserer Mama-Kind-Tasche möglich; darüber wird Stefanie Karl aus dem Bereich Innovation & Ökologie hier noch berichten!