hessnatur Bio-Baumwolle Burkina Faso

Heute ist der Tag der menschenwürdigen Arbeit. Eingeführt hat ihn der Internationale Gewerkschaftsbund bei seiner Gründung vor acht Jahren als „Tag der Guten Arbeit“. Seit 2008 wird er international begangen. Doch was heißt menschenwürdige Arbeit?

Ganz kurz zum Hintergrund: Dem Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB) gehören 305 Gewerkschaften aus 135 Ländern an. Er hat sich gegründet mit dem Ziel, dem Globalisierungsdruck in der Arbeitswelt besser begegnen zu können. Auf der Website des IGB heißt es: „Überall auf der Welt haben die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer weiterhin unter der globalen Wirtschaftskrise zu leiden…“ Wenn die Wirtschaft krankt, dann werden die Jobs knapper und der Druck auf die Arbeitnehmer wächst, was sich in der Regel negativ auf die Arbeitsbedingungen auswirkt.

Aber zurück zur menschenwürdigen Arbeit. Sie spielt für uns bei hessnatur eine entscheidende Rolle. Wir bestehen darauf, dass die Menschen, die für uns beziehungsweise für Euch die schöne Kleidung aus  Naturfasern herstellen, dies zu angemessenen Bedingungen tun. Wir richten uns dabei nach den Kernarbeitsnormen, die die Internationale Arbeitsorganisation der Vereinten Nationen (ILO) formuliert hat, und die von 185 Staaten ratifiziert wurde. Deren vier Grundprinzipien sind:

  1. Vereinigungsfreiheit und Recht auf Kollektivverhandlungen
  2. Beseitigung der Zwangsarbeit
  3. Abschaffung der Kinderarbeit
  4. Verbot der Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf

Allerspätestens seit dem Rana-Plaza-Unglück in Bangladesch, bei dem am 24. April 2013 ein Hochhaus einstürzte und mehr als 1000 Näher und Näherinnen unter sich begrub, ist es klar, dass Arbeitnehmer der Textilbranche besonders gefährdet für Ausbeutung und gefährliche Arbeitsbedingungen sind. Wir setzen uns seit Jahren dafür ein, dass in den Produktionsstätten von hessnatur faire Arbeitsbedingungen herrschen und auskömmliche Löhne gezahlt werden.

Im Jahr 2005 wurde hessnatur als erstes deutsches Unternehmen Mitglied der Fair Wear Foundation, einer niederländischen gemeinnützigen Nichtregierungsorganisation, die sich für die Verbesserung von Arbeitsbedingungen in der Textilbranche einsetzt. Wir haben ein firmeneigenes Monitoring entwickelt, nachdem wir bei unseren Herstellern die Arbeitsbedingungen überprüfen, was wiederum die Fair Wear Foundation regelmäßig extern für uns kontrolliert. Und seit 2006 ist hessnatur durch die Stiftung “Beruf und Familie” auditiert und unterstützt die Mitarbeiter mit verschiedenen Angeboten wie beispielsweise flexible Arbeitszeiten und Vertrauensarbeitszeit, Rückkehrgespräche nach der Elternzeit oder „Home-Office“, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten.

Weil die Würde des Menschen unantastbar ist und bleibt, gerade am Arbeitsplatz.