Das Woll-Langarmshirt für Frauen und Männer, das die 15 Insider im Oktober während des „Woll-Experiments“ testen werden, wollen wir uns heute mal genauer anschauen. Gefertigt wird es aus 100 % Merinowolle, die von Schafen aus kontrolliert-biologischer Tierhaltung stammt.  Unter den Schurwollarten sticht die Wolle des Merinoschafs besonders hervor. Das Haar dieser Tiere ist besonders lang und hat einen besonders feinen Faserdurchmesser. Vor allem in Australien werden die Herden so gehalten, wie es hessnatur für seine ökologischen Standards fordert. Dort ziehen die Tiere noch übers Weideland und ernähren sich von der Vielfalt der australischen Natur. Und die kontrolliert biologische Tierhaltung (kbT) braucht keine Medikamente oder andere Chemikalien, um die Schafe gesund und kräftig zu halten.

Hier die wichtigsten Fakten zur Bio-Merinowolle:

  • Schurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT)
  • artgerechte Tierhaltung auf großflächigem Weideland
  • keine präventiven Medikamentengaben
  • Verzicht auf Herbizide und Pestizide
  • natürliche Weiterverarbeitung zur Erhaltung der natürlichen Eigenschaften
  • Waschbarkeit: durch mechanisches Glätten der Hautschuppen ist die Merinowolle in der Waschmaschine waschbar

Rund 30% ihres Eigengewichts kann die Schurwolle an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich selbst feucht anzufühlen. Das ist besonders beim Sport eine herausragende Qualität, und dass natürliche Schurwollfasern atmungsaktiver als synthetische Fasern sind, wollen wir mit dem „Woll-Experiment“ beweisen. Gerade bei Sportarten wie Radfahren, Wandern oder Skifahren schwitzt der Körper periodisch beim Anstieg der Belastung. Folgen dann Entspannungsphasen, kühlt der Körper schnell aus, wenn er nassgeschwitzt bleibt. Durch die Wolle werden Haut und Körper zum einen trocken gehalten, zum anderen wärmt sie. Im Falle der Bio-Merinowolle ist es die unnachahmliche Funktion, die auf unsere menschliche Haut perfekt abgestimmt ist und zur Entwicklung wie unserer Schurwoll-Unterwäsche geführt hat – im Grunde genommen die Wiederentdeckung der Naturfaser als Funktionsfaser!