Hallo zusammen,

die Wetterbedingungen waren in dieser Woche eigentlich  ideal für den Cardigan Schmutztest, es war eine ziemlich nebelreiche und verregnete Herbstwoche. Irgendwie bin ich dann trotzdem nicht dazu gekommen mich mit dem Cardigan im Matsch zu wälzen und so habe ich aus der Wochenaufgabe heute (bei schönstem Sonnenschein) einen kleinen Schnellversuch gemacht. Ich habe den Cardigan, der ja ohnehin schon reif für die Wäsche war, mit in den Garten genommen und ihn im feuchten Beet großflächig mit Erde beschmutzt.

hessnatur_Schmutz_close

Anschließend habe ich ihn bei leichtem Wind und strahlendem Sonnenschein draußen aufgehängt. Nach einer halben Stunde bin ich mal nachschauen gegangen. Der Schmutz war getrocknet und als ich den Cardigan angefasst habe begann er gleich zu rieseln.

Nach einer weiteren Stunde habe ich den vom Bügel genommen, habe ihn ausgeschüttelt und abgeklopft. Die Erde ließ sich prima entfernen und der Cardigan sah so aus, als wäre er nie mit ihr in Berührung gekommen. Die Wolle lässt mich immer wieder staunen.

Vom Ballontest berichte ich euch in Kürze. Ich freue mich wie immer auf eure Testdokumentationen und Erfahrungen.

Wie kam bei euch der Schmutz an den Cardigan und wie ließ er sich entfernen? Und flogen eure Haare beim Luftballonversuch?

Ein schönes letztes Oktoberwochenende euch allen!

Lieben Gruß,

Doro