Mit neuer Energie traf ich nach der Mittagspause Birka, die mir die textile Kette und die Qualitätssicherungsmechanismen bei hessnatur näher brachte. Von ihr erfuhr ich unter anderem, wie komplex die Definition von Richtlinien (z.B. das Festsetzen von Grenzwerten beim Färben) und die Kontrolle der Lieferanten zur Gewährleistung höchster Öko- und Qualitätsstandards sind. Für jeden einzelnen Verarbeitungsschritt gilt es für die Lieferanten alle strengen hessnatur-Anforderungen zu beachten und umfassend in einem sogenannten Artikelpass zu dokumentieren. Wo stammen die Materialien genau her, wie wurden Sie verarbeitet, gefärbt und weiterbearbeitet? Die Fragen im Artikelpass sind sehr detailbezogen und erst nachdem der Artikelpass genauestens geprüft wurde beginnt die Serienfertigung der jeweiligen Produkte.

Der für mich spannendste Teil kam zum Schluss: Mohamed weihte mich in die Zusammenhänge rund um den blauen Cardigan ein und erklärte mir den gesamten Produktionsprozess, von der Auswahl der passenden Wolle bis hin zum fertigen Artikel im Katalog. Er zeigte mir Zertifikate und Musterstücke, erläuterte Garnfertigung, Färbeprozess und Faseranalysen. Da es sich teilweise um vertrauliche Informationen handelt, darf ich selbstverständlich nicht aus dem Nähkästchen plaudern, aber so viel sei verraten: die Wolle stammt von glücklichen Schafen, wie Mohamed mir versicherte. Von ihm erfuhr ich neben den Herstellungsdetails zum Cardigan aber noch ein ganz anderes Geheimnis, nämlich das, der fünften Säule: die ist Küchenchef Thomas, der mehr als 20 Jahren für das leibliche Wohl der Butzbacher Mitarbeiter sorgt. Das hätte ich mir eigentlich denken können ;)

Mein Insider-Tag neigte sich nun bereits dem Ende zu, ein Bummel durch den großen hessnatur-Store durfte aber natürlich nicht fehlen. Mein Mann und unsere zwei Söhne, die mit mir nach Butzbach gereist waren, kamen zur Anprobe mit dazu. Shopleiterin Cornelia nahm sich viel Zeit und zeigte uns den geräumigen, gut sortierten Laden mit eigenem Bistrobereich und Kinderspielecke.

Nach einer Tasse Kaffee mit David, Noel und Michi sahen wir uns ausgiebig im Laden um. Wie zu erwarten blieb es nicht nur beim Anschauen und mit der 20% Ermäßigungskarte, die ich netterweise von David bekam, kauften wir gleich für die gesamte Familie ein. Vom Babyschühchen bis zur Handseife, für jeden fand sich ein schönes Mitbringsel. Mit einer vollen Einkaufstasche und jeder Menge Eindrücke machten wir uns auf den Heimweg.

Mein Fazit nach dem Insider-Tag: Bei hessnatur ist vieles stimmig – die Mode, die Materialien, die Firmenräume, der Laden und natürlich die Menschen fügen sich für mich zu einem natürlichen und überzeugenden Gesamtbild. Danke hessnatur, für die Möglichkeit hinter die Kulissen zu schauen und euch näher kennenzulernen. Es hat mir viel Spaß gemacht!

Liebe Grüße.

Dorothea