Begrüßungstee mit Michi und David

Unsere hessnatur-Insider Reporterin Doro testet wie 1.499 weitere Produkttesterinnen den Cardigan aus Bio-Schurwolle – darüber hinaus kann sie allerdings noch stärker in die Welt von hessnatur eintauchen. Hier lest Ihr Doros Bericht von ihrem Besuch bei uns am vergangenen Freitag. 

Mit dem Cardigan bekleidet und meiner Kamera über der Schulter begab ich mich am Freitag in die hessnatur-Zentrale in Butzbach zum Insider-Tag. Dort wurde ich bereits von David Michele, Noel und Michi erwartet und sehr freundlich empfangen. Nach einem kurzen Kennenlernen mit hauseigenem Kräutertee (der übrigens sehr fein mundet) begann das ebenso informative wie vielseitige Tagesprogramm, das David eigens für mich organisiert hatte.

Der Firmeneingang in Butzbach mit den vier Säulen

Los ging es mit einer Einführung in die hessnatur-Standards und das ganzheitliche Prinzip. Rolf Heimann, Leiter des Bereichs Corporate Responsibility, erläuterte die vier tragenden Säulen Ökologie, Sozialstandards, Fair Trade und Nachhaltigkeit und die hohen Ansprüche, die sich hessnatur seit jeher setzt. Besonders betonte er dabei die Unterschiede zwischen konventionellen und Naturtextilien. Was ich dabei gelernt habe: Zum einen, dass Naturtextilien nicht pflegeintensiver sind als „normale“ Textilien; zum anderen, dass hessnatur nicht nur bei den Fasern zu 100% auf Natur setzt, sondern beim gesamten Herstellungsprozess auf bedenkliche Hilfs- und Farbstoffe verzichtet und auch bei Knöpfen, Garnen und sonstigen Zutaten auf Naturmaterialien zurückgreift.

Ins Gespräch über Ökotextilien vertieft mit Rolf Heimann und David Michele

Wie es dann weiterging, erfahrt Ihr in meinem nächsten Blogbeitrag.

Bis dahin liebe Grüße an Euch alle,

Dorothea