Bild 3

Bügeln ist bei mir einer der großen Energie- und Gute-Laune-Fresser. hessnatur hat es seit einiger Zeit hinbekommen, die  Knitterneigung auch bei Hemden aus Naturfasern auf rein mechanischem Weg zu reduzieren.

„Knitterfrei“ und/oder „bügelfrei“ sind Bezeichnungen für Textileigenschaften, die eigentlich nur durch chemische Ausrüstungen erzeugt werden können. Hierbei verändert man nicht nur die Trageeigenschaften eines Textils, sondern auch die Pflegeeigenschaften. Bei der chemischen Ausrüstung werden den Textilfasern durch den Einsatz von Chemikalien zusätzliche Eigenschaften verliehen, die sie von Natur aus nicht besitzen. Durch die chemischen Zusätze werden jedoch die natürlichen Eigenschaften der Naturfasern erheblich beeinträchtigt. Zudem werden die eingesetzten Prozess-Chemikalien in der Regel sogar als human- und umwelttoxikologisch sehr bedenklich eingeschätzt.

Die Bügelfrei- und Knitterarmausrüstung bei Baumwolle ist eine von vielen möglichen chemischen Ausrüstungen. Hier kommen z.B. Kunstharze zum Einsatz, von denen einige mit Formaldehyd hergestellt werden. Mithilfe dieser Kunstharze werden Brücken zwischen den Molekülen der Baumwollzellulose gebaut. Diese Brücken ziehen den Stoff nach dem Waschen wieder in Form.  Diese eingesetzten Harze gehören zu den häufigsten Kontaktallergenen.  Fasern des mit Kunstharz behandelten Gewebes sind verklebt und nehmen weniger Feuchtigkeit auf. Dadurch wird die diese positive Eigenschaft von Baumwolle stark eingeschränkt.
Bei diesen oder ähnlichen chemischen  Ausrüstungen muss bedacht werden, dass der Baumwollartikel nun nicht mehr zu 100% aus Baumwolle besteht. Ausrüstungschemikalien und Farbstoffe können bei einem Textil bis zu 15% des Eigengewichtes ausmachen. Vom Gesetz her ist es nicht vorgeschrieben, dies im Etikett festzuhalten. Lediglich der Hinweis „Bügelfrei” oder „Knitterarm” kann zeigen, dass dieser Artikel mit Kunstharzen ausgerüstet wurde.
hessnatur stand nun vor der Herausforderung, bei Gewebe mit Knitterneigung auf rein mechanischem Weg zu reduzieren. hessnatur Hemden sind aus sehr fein ausgesponnenem Garn welches mit dichter Webeinstellung zu qualitativ hochwertigem „Popeline“ verwebt wird. So wird eine Materialoberfläche erreicht, die zwar nicht als „bügelfrei“   aber mit gutem Gewissen als „bügelleichter“ zu bezeichnen ist.

Gewaschen, kräftig ausgeschüttelt und dann direkt auf dem Kleiderbügel getrocknet- dann ist der Bügelaufwand relativ gering. Und wer es unkonventionell mag wie ich, kann die Hemden dann auch mal so tragen: ungebügelt. Ist ja eh besser für die Umwelt und meine Laune.