Joggen, Radfahren, Wandern oder bei der Gartenarbeit: Das „Stärkste Shirt“ im Praxistest

Wir bei hessnatur sind ja jeden Tag aufs Neue gespannt auf die vielen Rückmeldungen und Fotos zum T-Shirt-Test, die die Insider auf unserer Facebook-Seite, im Projektblog und in der Mediagalerie eintragen und hochladen. Es freut uns, dass das neue Bio-Baumwoll-Material so gut ankommt – auch wenn das ein oder andere Shirt doch etwas „zerknittert“ war, sich aber von den Falten wohl recht schnell wieder erholen konnte 🙂 .

In der kommenden Woche interessiert uns, wie sich das „Stärkste Shirt“ in Eurem Alltag macht: Tragt es beim Joggen, beim Radfahren, beim Wandern, der Gartenarbeit, beim Ausruhen im Liegestuhl usw. Und gebt uns ein Feedback zu folgenden Fragen: Wie fühlt sich das Shirt bei unterschiedlichen Aktivitäten auf der Haut an? Fühlt Ihr Euch anders damit als in einem konventionellen T-Shirt oder einem Funktions-Shirt? Wenn Ihr Unterschiede beim Tragen der Shirts ausmachen könnt – an was könnte das Eurer Meinung nach liegen? Und welche Erfahrungen macht Ihr in Sachen Belastbarkeit? Für das „Stärkste Shirt“ könnt Ihr auf einer Skala von 1 bis 10 Sympathiepunkte vergeben (je mehr Punkte, desto sympathischer 🙂 ) – wie viele Punkte bekommt Euer Shirt?

Wir sind auf die Rückmeldungen der Insider und auf die Fotos vom „Stärksten Shirt“ im Einsatz sehr gespannt! Weiterhin viel Spaß beim Testen!

Ähnliche Beiträge
Kommentare
  • Tobias ,

    2 Fragen an das T-shirt-Entwickler-Team:

    1) Werden neben der Öko-Baumwolle & Garn auch Öko-Farben verwendet? Im Video und den Beiträgen auf der Projektseite habe ich dazu nichts gesehen. Bei normalen T-Shirts sind die Farben meist umwelt- & gesundheitsschädlich.

    2) Falls das T-Shirt auf einem Komposthaufen in Deutschland landen würde, wieviele Jahre würde es dauern, bis es verrottet wäre?

    Zum Test: Bisher bin ich positiv überrascht. Vor allem vom Tragekomfort. Weiter so!!!
    Nur auf starken Zug droht das feine T-Shirt schneller zu reißen.

    Antworten
  • Paulamina ,

    Das Shirt ist seidenweich und die Gartenarbeit macht doppelt so viel Spass ! Ich habe kaum geschwitzt, und es war wirklich warm !Zudem ist die Farbe ein Augenschmaus, sie hat fast den selben Farbton wie Storchenschnabellüten. Nach dem Waschen war die Länge unverändert, das T-Shirt knitterte fast nicht.Toll!

    Antworten
  • Gabriele ,

    Bin etwas „spät dran“:
    Ich hatte das „stärkste Shirt“ und das Vergleichsshirt über Nacht im Schrank unter einen Stapel anderer Shirts gelegt. Meiner Meinung nach hatte das hessnatur-Shirt mehr Knitter als das Vergleichsshirt. Was mich etwas erstaunt hat : Bedingt durch die feine Gewebestruktur habe ich mit weniger Knitter im „stärksten Shirt“ gerechnet.

    Antworten
  • Barbro Möhring ,

    Ich bin auch nach mehreren Wäschen noch zufrieden; beim Gassi gehen, bei der Gartenarbeit, beim Putzen hält das Shirt stand und sieht dabei noch gut aus. Nur das Bügeln nach der Wäsche empfinde ich als kleinen Nachteil. Die Farbe ist noch frisch, Material auch ok.

    Antworten
  • melphys ,

    Das Shirt trägt sich sehr angenehm und wirkt leicht und luftig. Ich war bei heißem Wetter wandern und hatte trotzdem ein angenehm kühles Gefühl auf der Haut. Nach dem Waschen hat es ein wenig mehr geknittert, als meine anderen T-Shirts. Normal bügele ich nichts, dieses vielleicht schon…

    Antworten
  • melphys ,

    Das Shirt trägt sich sehr angenehm, der Stoff fühlt sich leicht und luftig an. Ich war bei heißem Wetter wandern und hatte trotzdem ein angenehm kühles Gefühl auf der Haut. Nach dem Waschen hat es allerdings etwas mehr geknittert, als meine anderen T-Shirts. Normalerweise bügele ich nichts, dieses vielleicht schon…

    Antworten
  • Renate ,

    Ich habe das „stärkste Shirt“ beim Langlauf und bei der Gartenarbeit getestet. Es klebt nicht auf der Haut, auch wenn man stark schwitzt. Einen Belastungstest, in Form von festem ziehen und reißen an allen Stellen durch meinen lieben“ Schatz“ hat es auch schon überstanden. Keine Löcher, keine Risse und Formveränderungen. Ich fühle mich mit dem „stärkste Shirt“ genau so wohl als in einem konventionellen T-Shirt. Meine Punktzahl:8
    Meine Nachbarin findet übrigens die Farbe ganz toll.

    Antworten
  • Oliver ,

    Ob bei der Gartenarbeit oder beim Sport, ich finde das stärkste Shirt ist besonders atmungsaktiv und man schwitzt gar nicht.

    Auch beim Waschen wird es super schnell trocken.

    Antworten
  • marivi888 ,

    Das T-Shirt ist sehr angenehm auf der Haut; ich habe es mit ins Fitnessstudio genommen, und puh, war es dort warm in den letzten Tagen. aber trotzdem habe ich eifrig Sport getrieben, und ich hatte auch nach 2 stunden immer noch ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Zu hause habe ich natürlich erst einmal in die Waschmaschine gesteckt, (mein erster Waschgang war noch per Handwäsche) . Habe es dann nach draußen zum Trocknen aufgehängt und sogleich gebügelt, und es war nicht so stark verknittert. Die Bügelarbeit ging super gut von der Hand, nicht zu vergleichen mit den einfachen Sportshirts, die ich sonst so trage, denn diese muss ich länger bügeln. Ein super plus für das hess-natur Shirt.
    Die Farbe sieht auch nach dem Waschen genau so toll aus, wie am ersten Tag.Es nichts ausgebleicht und das T-Shirt lässt sich gut falten. Ich bin mega begeistert.
    Das Shirt ist super angenehm zu tragen, ich freue mich jedes mal, wenn ich es anziehe.

    Antworten
  • Nette ,

    15.6.
    Puh, war das ne anstrengende Woche, jetzt bin ich (T-Schört 01 38) reif für ne Wäsche und mal ganz ehrlich, so ganz unter uns: ich könnt jetzt echt Urlaub gebrauchen…Denn als erstes musste ich gleich mal ran im Garten. Ährg, war das staubig, also, dass das meine Trägerin mit mir, dem wunderschönen Schört veranstaltet hat, wunderte mich sehr. Aber nicht nur mich, die Helga, die Nachbarin war auch sehr verwundert, dass meine Trägerin so ein schönes Schört bei der Gartenarbeit anzieht… ein Glück, dass ich mich danach frisch machen durfte, dann wurde ich zum Schlafen angezogen und zur Arbeitsstelle durfte ich auch mit. Das Beste in der Woche war aber der Mittwoch morgen, da zog mich meine Trägerin ungewöhnlich früh an, ein wenig kenn ich ihre Gewohnheiten ja schon, und …ja…es stimmte: sie nahm mich zum Joggen! Juhu. Ach, war das wundervoll, diese klare Luft, diese Stille und das Festkleben auf der Haut meiner Trägerin. Danach bliebt nur noch, wie so oft in dieser Woche: ab in die Waschmaschine zum frischmachen. Ich hab noch mitbekommen wie meine Trägerin meinte, dass das mit mir und dem Laufen nicht so optimal sei, das nehme sie doch lieber Funktionsshirts, sie schwitze halt sehr, aber sonst war sie sehr beeindruckt, dass ich selbst das viele Waschen so problemlos überstanden habe und das Gefühl auf der Haut sei auch gut. Aber das hatte ich natürlich schon längst bemerkt, denn meine Trägerin zieht mich nur äußerst ungern aus. Sie meint ich sei so weich und angenehm, ob das wohl an meiner Baumwolle liege. Sie gibt mir 9 Sympathiepunkte. Ach, ist das nicht schön?

    Antworten
  • Yvonne ,

    Das „Stärkste Shirt“ sollte es schnellstmöglich geben (war leider nicht unter Testern).
    Bei mehreren anderen meiner hessnatur-Shirts löst sich zu schnell die Näht auf, und es bilden sich an Naht Laufmaschen. Z.B löste sich Naht unten hinten an Shirt 35886, 34148, 31783, 31883. Gleich beim ersten Tragen bei Shirt 35886 und 34148. Bie den Shirts 31783 und 31883 waren bei aufgelöster Naht Laufmaschen. Ich habe alle Shirts gleich nähen müssen.
    Ein klein wenig sieht man Vernähen beim Zusammenziehen der Laufmaschen. Aber bevor sich Shirt mehr auflöst und Löcher entstehen, ist gleich Vernähen die beste Lösung. Allerdings nicht ideal. Nicht die gewohnte Qualität von hessnatur. Ältere hessnatur-Shirts waren besser genäht, hielten Nähte bis jetzt. Hoffentlich sind beim „Stärksten Shirt“ Nähte besser genäht bzw. geht Naht nicht gleich auf.

    Sommerliche Grüße
    Yvonne Zernick

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang springen