Heinz Hess, der Gründer von hessnatur, wollte natürliche Kleidung für seinen Sohn Matthias. hessnatur wurde also dadurch gegründet, weil Heinz Hess für seine Familie etwas Gutes wollte – und etwas Gutes für die Familie zu wollen, das ist immer noch ein innerer Wert von hessnatur. Dies erkennt man auch an Kooperationen und am sozialen Einsatz des Unternehmens.

Ein gutes Beispiel für mich ist die Andheri-Hilfe, mit der hessnatur zusammen Weberfamilien in Bangladesch unterstützt. Oder ganz in der Nähe von uns die „Lebensgemeinschaft Sassen“ . Für uns als Unternehmen ist es wichtig, mit diesem Engagement die Nachhaltigkeit auf einer breiten Ebene zu leben. Für die Konsumentinnen und Konsumenten wird es so immer mehr möglich, durch den bewussten Einkauf auf die globale Situation auf der Erde direkt Einfluss zu nehmen.

hessnatur hilft immer wieder mal mit Familienwochen, in denen wie zur Zeit gerade ein Rabatt angeboten wird und so der Einkauf für die ganze Familie attraktiver ist. So kann ein Tag wie der Internationale Tag der Familie neben dem Sensibilisieren des politischen Bewusstseins auch in die Unternehmen einfließen und als Verstärker des ethischen Handelns wirken.

Ich werde versuchen, in unregelmäsßgen Abständen diese internationalen Tage mit hessnatur zu verknüpfen und so aufzuzeigen, wie ein Unternehmen lokal und global seine Verantwortung wahrnimmt.